[Gitarre] Ibanez STM1 WH - Sam Totman Signature - Dragonforce

  • Ersteller datr1xa
  • Erstellt am
datr1xa
datr1xa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.15
Registriert
14.07.09
Beiträge
408
Kekse
2.027
Ort
D:\NRW\DT\LIP
Ich habe zwar schon ein bis zwei Reviews geschrieben aber noch keins über eine Gitarre, also versuche ich das mal nachzuholen.


Vorgeschichte:

Ich spiele jetzt fast schon 1 Jahr Gitarre, ob alleine oder mit jemandem zusammen und das jeden Tag. Es macht mir immer noch sehr viel Spaß und ich kann echt behaupten, ich kann davon nicht genug bekommen!
Nachdem ich mir vor mehreren Monaten meinen ersten Traum einer Schecter C-1 Classic in einem tadellosem Zustand gegönnt hatte, demnach noch mal vielen Dank an den Vorbesitzer, dafür dass es über dem Flohmarkt alles so glatt lief, hatte ich noch einen persönlichen Wunsch. Einmal eine Iceman spielen bzw. besitzen. G.A.S. lässt Grüßen!

Iwann hatte ich eine gebrauchte Ibanez STM1 in den weiten des Netzes durch Zufall erspäht, es sollte nicht unbedingt eine Signature sein und ein Dragonforce-Fan bin ich auch nicht aber das 2009er Modell hatte alles, was ich wollte. Eine Iceman in WEIß mit einem Tremolo und das für unter 500,00 Euro. Den genauen Preis behalte ich mal für mich, nachher geht einem noch der Stift, der danach schon seit längerem gesucht hat.


Ibanez STM1 WH - Sam Totman Signature - Dragonforce



Die Ibanez STM1 kam 2 Tage später mit der Post in einem Ibanez-Koffer mit Manual, Schlüssel für den Koffer, Gurt und Imbusschlüssel alles gut verpackt bei mir Zuhause an. Ich konnte es kaum glauben, ich hatte die ganze Zeit ein schlechtes Gewissen nach dem Kauf, da ich nicht wusste, ob der wirkliche Zustand überhaupt dem entspricht, was ich dafür gelöhnt hatte. Hier im Shop kostet die Ibanez STM1 neu 869,00 Euro. Als die Gitarre da war, habe ich erst mal das Paket an die Seite gestellt und mir gedacht, was wäre wenn du nur Schrott gekauft hast? Ich habe das Paket dann doch aufgemacht und mir die Iceman GANZ genau angeguckt. MUHA ich kam aus dem Staunen nicht mehr heraus, optisch war sie zu 100% wie neu, obwohl ich bei solchen Sachen manchmal relativ pingelig bin. Dazu sei gesagt, der Neck-Pickup war aus einem der zwei Gewinde von der Halterung herausgedreht, dort wo man die Höhe einstellen kann. Ich dachte mir erst, DA ist der Harken. Habe dann den Pickup aufgeschaubt und die Schraube wieder eingedreht, fertig! Puah.. doch nichts kaputt!


Technische Details:

E-Gitarre
  • Sam Totman Signature Modell
  • Mahagoni Korpus
  • durchgehender 5-tlg. Ahorn/Walnuss "WIZARD II" Hals
  • 24 Jumbo Bünde
  • Palisander Griffbrett
  • Custom Rauten Einlagen
  • Edge III Tremolo
  • Chrome Hardware
  • 2x DiMarzio Evolution Humbucker
  • Farbe: Weiß
  • inkl. Koffer und Ledergurt
gebraucht unter 500,00 Euro,
neu ca. 900,00 Euro!




Verarbeitung:

Hier sollte ich wohl etwas vorsichtig sein, da die Gitarre ja bereits einen Vorbesitzer hatte aber vom Zustand her ist sie echt wie neu. Der erste Eindruck ist beeindruckend, sie ist recht sauber vearbeitet und macht auch einen sehr soliden Eindruck. Ich denke das darf man von einer Ibanez Signature auch erwarten. Nach der Seriennummer am Kopf ist das Modell im September 2009 gebaut worden, also ist sie noch recht jung. Speziell kann ich am Finish keine Lackfehler entdecken, was mir nur auffällt sind die, zum Glück, nur minimalen Gebrauchspuren auf der Rückseite vom Korpus. Das Griffbrett mit den Rauten-Inlys sieht auch noch recht unangetastet aus. Die ganze Chrom-Hardare funkelt im Sonnenlicht noch richtig schön, der Zustand ist bei Betrachtung des Preises kaum zu glauben. Demnach bin ich sehr froh darüber, sie doch gekauft zu haben.

Der Koffer ist auch recht solide aufgebaut, das Innenfutter ist richtig weich und man hat auch 2 kleine Fächer, wo Gurt, Manual und Imbus verstaut sind. Der Griff des Koffers ist sogar umledert! :)




Visuelle Wahrnehmung:

Ich finde es gibt nur wenige Gitarren denen die Farbe weiß wirklich gut steht aber ich denke, das ist wieder Geschmackssache. Die Iceman in weiß ist so gesehen auch mein persönlicher Traum in Form und Farbe. Zu dem weißen formschönen Korpus, dazu am Rand die dünne schwarze Linie, so etwas sieht einfach dezent und sehr hochwertig aus. Die Chrom-Hardware und die schwarz-weißen Pickups geben der Gitarre noch ein gewisses Detail, welches nicht fehlen darf. Dazu die weißen Rauten-Inlays auf dem hell bis dunkelbrauen Griffbrett machen die Gitarre im Gesamtpaket einfach wunderschön.




Haptische Wahrnehmung:

Ich habe hier eigentlich nur ST-Modelle stehen/liegen und hängen, demnach kann ich nur von dem Standpunkt aus erzählen, wie ich die Iceman als Vergleich wahrnehme. Der Korpus ist in der Länge schon mal größer bzw. länger wie eine Ibanez RG 370 und auch schwerer. Ich habe die Gitarren auf einer Personenwaage gewogen und die STM1 wiegt doch schon ihre 4,45Kg, was ich doch als eher schwer empfinde. Das ist mir eigentlich sofort als erstes aufgefallen. Die RG 370 wiegt nur 3,70Kg. Es scheint zwar ein geringer Unterschied zu sein aber ich finde, der Punkt muss gegannt werden. Da sich nach längeren Gigs sich jedes Gramm bemerkbar machen würde. Zum Vergleich meiner Schecter C-1 Classic, diese wiegt auch schon ihre 4,10Kg. Ich war verblüfft, dass die C-1 fast auch so schwer ist. Somit sieht man dem Korpus der Iceman vorher schon an, dass sie schwerer ist.
Ich möchte mal zu dem Thema Kopflastigkeit kommen, ich denke das ist bei solchen Modellen auch dringendst zu erwähnen. Die Iceman ist meiner Meinung nach KOPFLASTIG. Ich wusste, vorher nie direkt was der Begriff kopflastigkeitim Detail eigentlich bedeutet "kopf-las-tig: In seinem vorderen Teil zu schwer (mit dem Schwerpunkt zu weit vorn)". Erst wenn man ein Instrument mit dieser Eigenschaft in der Hand hat bzw. sich umhängt, weiss man wirklich was damit gemeint ist. Meine ST-Modelle hatten sowas nicht Ansatzweise. Abhilfe soll hier nicht der Ibanez-Gurt schaffen, sondern ein 6cm breiter gepolsterter Ledergurt, womit ich auch eigentlich recht zufrieden bin. Aber ich finde die Form der Iceman bietet es auch an im Sitzen gut spielen zu können. Der auf der rechten Seite vom Korpus abstehende Flügel/Arm/Ast/Pimmel :) ist für sowas gut zu gebrauchen, ich kann mich sogar in meinem Bürostuhl (keine Lehne mehr vorhanden) zurücklehnen und spielen. Meine ST-Modelle rutschen hierbei doch recht flott vom Schoß.



Die Ibanez besitzt 2 Humbucker, welche man mit einem 3-Switch-Toggle auswählen kann. Auffällig ist auch, dass die Gitarre nur einen Regler hat, demzufolge ist dass der Volume-Regler. Man könnte meinen, der sitzt ganz schon nah unter der Bridge aber mich persönlich stört er beim spiele nicht. Egal, ob Wechselschlag mit oder ohne abdämpfen des Handballen oder beim hin und her reißen des Tremolohebel. Beim Testen empfand ich es eher als positiv weil man je nachdem was man spielt mit dem kleinen Finger, den Volume-Regler recht präziese während des spielens auf und zu drehen kann. Bei meiner Schecter C-1 Classic ist dieser nämlich etwas weiter weg.

Akustische Wahrnehmung:
Das ist ein Bereich, den ich nicht ganz definieren kann, da ich glaube, jeder nimmt den Sound anders war. Ich versuche noch ein paar Clean- und Zerr-Part aufzunehmen, damit man sich einigermaßen ein Bild machen kann aber das hängt dann natürlich auch wieder vom Gitarristen selber und vom restlichen Equiptment ab.


Spielbarkeit:

Da ich ja wie bereits schon erwähnt ST-gewohnt bin, muss ich schon sagen es macht nur einen geringen Unterschied, ob man die extravagante Form der Iceman oder doch die Form der Stratocaster spielt. Was mir nur aufgefallen ist, Aufgrund des längeren Korpus rutscht das Griffbrett um einige Zentimeter nach Vorne. Dadurch hat man als ungeübter anfangs ein paar Schwierigkeiten die 1. Bünde zu greifen. Die Maße des Halses der Ibanez STM1 entspricht dem Wizard II Hals, welcher den Bekanntheitsgrad aus der RG-Serie hat. Ich weiss nicht, ob es an den Rauten-Inlays liegt oder am Gesamtbild der Iceman aber optisch betrachtet sieht der Hals viel breiter aus. Er hat aber trotzdem genau die gleichen Maße des Wizard-II Halses:
  • Neck Dimension
  • Scale: 648mm/25.5"
  • Width at Nut: 43mm
  • Width at Last Fret: 58mm
  • Thickness at 1st: 19mm
  • Thickness at 12th: 21mm
  • Radius: 400mmR
Genaueres ist auf der Herstellerseite nachzulesen.

Zum Vergleich:
Ibanez RG 370, Ibanez STM1, Schecter C-1 Classic



Kurze Zusammenfassung:

Ich habe nach genau so einer Gitarre gesucht, extravagante Form, dazu die passende Farbe mit Tremolo. Die Pickups finde ich vom Sound her recht Okay, da ich zum Vergleich EMPs,SeymourDuncan und Inf3/4 PUs in den anderen Gitarren sitzen habe. Wenn man dazu noch an den Preis denkt, welcher in meinem Fall unter 500,00Euro lag, ist das was man geboten kommt, einfach unglaublich.



Hersteller | Ibanez STM1 kaufen

Endlich geschafft, es ist möglich, dass sich ein paar Fehler eingeschlichen haben oder ich etwas vergessen habe aber bei solch einem langen Text ist die Fehlersuche etwas mühsam. Ich hoffe ihr verzeiht mir. :D

MfG
 
Eigenschaft
 
L
lunatic71
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
10.01.09
Beiträge
163
Kekse
449
Ort
Koeln
super review!!!
 
Tool_J
Tool_J
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.22
Registriert
13.01.09
Beiträge
368
Kekse
2.279
Ort
Wertheim
klasse !!
 
G
Gast 2519
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.18
Registriert
12.12.07
Beiträge
3.768
Kekse
5.456
sehr schön anschaulich auf jeden fall... :great:
 
Sicmaggot08
Sicmaggot08
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.22
Registriert
27.09.04
Beiträge
2.232
Kekse
10.700
Ort
Wien
super review :great: ...das drehende gif Bild find ich klasse
 
datr1xa
datr1xa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.15
Registriert
14.07.09
Beiträge
408
Kekse
2.027
Ort
D:\NRW\DT\LIP
Danke danke! Ich versuche mal übers Wochenende sound-technisch etwas aufzunehmen! :p
 
digitalpig
digitalpig
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.02.15
Registriert
28.02.08
Beiträge
2.898
Kekse
22.563
Ort
Berlin
Super Review! :great:

Ich kann dich leider noch nicht wieder bewerten.

Kommen die Soundfiles noch? :)

Viele Grüße
Felix
 
datr1xa
datr1xa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.15
Registriert
14.07.09
Beiträge
408
Kekse
2.027
Ort
D:\NRW\DT\LIP
Hiho,

kleines optische Update meiner Ibanez STM1 mit Schaller Pickup-Kappen(SCHALLER 174) geschlossen, gefällt mir persönlich viel besser als vorher.



Uploaded with ImageShack.us



Uploaded with ImageShack.us

MfG
 
Niskat
Niskat
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.10.22
Registriert
13.01.09
Beiträge
375
Kekse
631
Schönes Review. Das Tremolo würde mich persönlich stören, aber das ist ja Geschmackssache :)

Was mich in deinen Ausführungen gewundert hat, ist, dass du schreibst, die Iceman sei kopflastig.
:confused:
Bei dem langen Hintern? Liegt das etwa an dem vorderen Gurtpin? Bei SGs sitzt der ja an gleicher Stelle und die sind bekanntermaßen ebenfalls kopflastig.
 
datr1xa
datr1xa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.15
Registriert
14.07.09
Beiträge
408
Kekse
2.027
Ort
D:\NRW\DT\LIP
Hiho,

prinzipiell wollte ich nicht unbedingt das Signature Model kaufen, mir ging es eher um die Iceman selber. Die Iceman ist aktuell die einzige Gitarre in meinem Sortiment, welches ein Tremolo besitzt, daher geht das in Ordnung. Ab und zu mal ein paar Dive-Bombs schmeißen muss sein. :D

Alternativ gibt es ja noch die Ibanez ICT700 (leider nicht mehr in weiss), die hat z.B. eine feste Brücke und da wären wir auch schon beim nächsten Punkt. Die ICT700 hat den vorderen Gurtpin komischerweise ganz woanders, nämlich weiter vorne. Der Gurtpin bei der STM1 ist deswegen auch der Grund, warum die Iceman tatsächlich bei einem nicht gummierten oder breiten Gurt oft nach vorne kippt. Dafür hat sie ihre Vorzüge im Sessel, wenn man vorm TV oder Rechner sitzt, der Pimmel an der Iceman, welcher angenehm auf dem Schoß liegt, lässt die Gitarre weniger Freiheiten beim rutschen als bei einer Strat aber im Groben ist es eine feine Gitarre! :p

MfG
 
B
Beelzeboss
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.10
Registriert
09.06.09
Beiträge
2
Kekse
0
Klasse Review...
Ich kann den Traum in weiß auch noch mein eigen nennen, muss mich jedoch jetzt aus finanziellen Gründen von dem guten Stück trennen :( Du hast sie jedenfalls echt zum Schnäppchen-Preis ergattert, das ist so nicht üblich.

Ansonsten würde i noch sagen, dass die Gitarre ziemlich schwer ist... ich deute das Gewicht von "nur 3,7kg" halt ein bisschen anders hehe :)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben