Gitarre klingt verzerrt - Bitte nicht falsch verstehen :)

von Lolly_08, 20.11.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Lolly_08

    Lolly_08 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.11.08   #1
    Hallo Forum,

    ich spiele mitlerweile seit 3 Jahren E-Gitarre. Habe immernoch meine erste Billiggitarre. Mich nervt es in letzter Zeit immer mehr, dass meine Gitarre die Töne überhauptnicht mehr halten kann.

    Der Ton fängt sauber an im Verzerrten Modus und wird relativ schnell leierig. nach ca. 5 - 6 sekunden ertönt nurnoch ein Brummen.

    Hab einen sehr günstigen Nachbau von der Fender squier strat.

    Mein Verstärker Line 6 Spider III

    heute nochmals getestet am Marshall 62 - 92 glaub ich heisst der.

    Immer das selbe.

    1. Man schlägt Ton an
    2. Man hört einen sehr wackligen (leierigen) Ton
    3. der Ton wird kurze Zeit leiser
    4. Ton wird zu einem Brummen.

    Woran kann das liegen? Lohnt es sich neue Tonabnehmer samt Potis einzubauen?

    Bitte um eine Antwort. Brauche nämlich eine Alternative, da ich den solopart vom Music auf einem Konzert am 29. Nov spielen muss
     
  2. kypdurron

    kypdurron Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    4.528
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    26.346
    Erstellt: 20.11.08   #2
    Kann ich so nicht einordnen, ein paar Spekulationen:

    - Saiten im Eimer? (überdehnt, angerostet, daher ungünstiges Schwingungsverhalten oder so)
    - Saitenlage zu flach / Halskrümmung mit zu wenig Action? (Saite kann ncht schwingen, wenig bis kein Ton)
    - Pickups zu hoch geschraubt ? (Magnete zu nah an der Saite, beeinträchtigen Schwingung)

    Das würde das "Leiern" bzw. schnelle Absterben erklären, wobei das Brummen dann wieder eher für ein Problem an der Elektrik sprechen würde. Eine Lötstelle kurz vor dem Abbrechen (hatte ich mal an einem 3-way-switch) oder ein verbogener Kontakt in der Klinkenbuchse kann das Signal phasenweise noch durchlassen, aber eben nicht mehr komplett.

    Wäre gut, das Problem etwas eingrenzen zu können. Klingen die Töne unverstärkt sauber? Leiert es auch im Cleankanal? Brummt es in allen Switch-Positionen? Wenn Du die ersten 3 Spiegelstriche ausschließen kannst, einfach mal aufschrauben und gucken, ob ein Kabel oder eine Lötstelle angebrochen ist.

    An einem anderen Amp hattest Du sie ja schon, das wäre sonst die erste Idee gewesen.
     
  3. hardrockschlumpf

    hardrockschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    15.06.15
    Beiträge:
    963
    Ort:
    Gräfenhainichen
    Kekse:
    19.491
    Erstellt: 21.11.08   #3
    Hallo Lolly 08 :)

    kypdurron hat eigentlich schon richtige Tips gegeben. Ich würde noch mal zusätzlich fragen, ob du bedacht hast, dass bei Singlecoils im verzerrten Channel ein gewisses Grundbrummen normal ist. Dies würde dann aber nicht nur existieren, wenn du gerade einen Ton angeschlagen hast. Wenn dem so ist, wechsel mal auf den Humbucker (falls vorhanden) oder probier mal ob im Cleanmodus die gleichen Probleme auftreten.

    Kann sein, dass du das schon lange bedacht hast, aber um sicher zu gehen, wollte ich noch mal gefragt haben. :)

    Das der Ton wackelig und leierig ist, kann (gerade bei so einer billigen Gitarre) an vielem liegen. Bei einer solch wagen Angabe ist eine Ferndiagnose im Allgemeinen recht schwierig. Aber wenn du die bisher angesprochenen Punkte prüfst, bist du schon mal weiter. (Wenn man weiß, was es nicht ist, kann das auch schon ein großer Fortschritt sein ;))

    Gruß

    rob :)
     
  4. Mr. H

    Mr. H Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.08
    Zuletzt hier:
    29.10.10
    Beiträge:
    110
    Kekse:
    807
    Erstellt: 21.11.08   #4
    Hallo,

    Vielleicht könnte es auch ganz einfach am Kabel liegen!?

    Ich bin mir da zwar nicht sicher, da nicht alle von dir genannten Symptome zutreffen aber
    vor geraumer Zeit hatte ich was deine letzten beiden Punkte, also

    - Ton wird zwischendurch leiser
    - Ton wird zu einem Brummen

    angeht das selbe Problem.
    Habe dann mal die Kabel untersucht und eine Lötstelle war (so gut wie) abgebrochen,
    hab das ganze dann neu gelötet und das Problem war behoben,
    wäre also ebenfalls eine Möglichkeit denke ich.


    Mfg Mr. H
     
  5. Helle B.eC

    Helle B.eC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.06
    Zuletzt hier:
    3.04.09
    Beiträge:
    342
    Ort:
    Kreis Neuwied
    Kekse:
    136
    Erstellt: 22.11.08   #5
    Ich denke es liegt daran. Wenn ich einmal bedenke, dass das Sustain generell bei noname nachbauten meist unter aller sau ist, bist du mit 6 Sekunden ganz gut dran, wenn du solange einen Ton hälst ;) Dann wirds halt leiser und die Saite schwingt nicht mehr, das Brummen könnte dann lediglich das Feedback sein. Dreh deinen Amp mal ganz leise und gucke ob das Brummen dann auch noch erscheint.

    Oder Poste einfach ein Hörbeispiel, auf Qualität musst du ja keinen Wert legen, da reicht Digicam oder auch Handy =)
     
Die Seite wird geladen...

mapping