Gitarre "knistert" - Kabel ins "Leere"?

von malleus, 16.08.08.

  1. malleus

    malleus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.406
    Erstellt: 16.08.08   #1
    Moin ;)

    Ich hab festgestellt, dass bei meiner ESP M-I ein leichtes Knistern/Knacken aus dem Amp kommt, wenn ein wenig am Kabel dreht. (Liegt definitiv nicht am Kabel!) Daraufhin hab ich die Gitarre mal aufgemacht und nach Wackelkontakten Ausschau gehalten. Hab aber nichts gefunden - alles sauber und fest verlötet.
    Als ich dann aber den Pickup rausgenommen hab, ist mir ein Kabel, das quasi ins Leere führte aufgefallen. :eek:
    Muss das so?! Oder ist das die Ursache für das Knacken?

    Gruß
    malleus

    PS: Bin absoluter Elektroniklaie! :o Verzeiht mir also, wenn das eine typische Anfängerfrage ist, aber mit der SuFu hab ich nichts gefunden, was mir die Frage beantworten konnte.
     

    Anhänge:

  2. jojo84

    jojo84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.08
    Zuletzt hier:
    27.12.15
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    1.584
    Erstellt: 17.08.08   #2
    Wo ist denn das andere Ende des "leeren Kabels" angelötet?
    Was passiert wenn dus mit einer ganz frischen Batterie probierst?
     
  3. malleus

    malleus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.406
    Erstellt: 17.08.08   #3
    Das "leere Kabel" (tolle Bezeichnung :D) führt von der PU-Kammer in die Hauptkammer und da verschwindet es durch ein kleines Loch in Richtung Steg. Könnte ne mögliche Verbindung für einen (noch nicht vorhandenen) Piezo oder sowas sein.
    Hat also nichts mit dem Knacken zu tun, wie ich es zuerst dachte. (Das Knacken ist sowieso fast weg, nachdem ich alles wieder zusammengeschraubt hab :cool: )

    Gruß
    malleus
     
  4. Barth Basses

    Barth Basses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.121
    Erstellt: 17.08.08   #4
    Das ist die Saitenerdung!Einfach das Kabel an einen Massepunkt löten(z.B. an dem Gehäuse eines Potis)

    Lg
    Chris
     
  5. jakob the ripper

    jakob the ripper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    6.312
    Erstellt: 17.08.08   #5
    Sind in der Gitarre EMG´s??

    Wenn ja, sollte man die Saiten nicht erden, also lass das Kabel einfach wo es ist und isolier es ggf.:great:

    Grüße,
    Jakob
     
  6. malleus

    malleus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.406
    Erstellt: 17.08.08   #6
    Joa...is nen aktiver PU einer amerikanischen Firma drin :D

    Warum soll man die Saiten dann nicht erden? Ich dachte bisher, dass es nur überflüssig wär.
     
  7. XenoTron

    XenoTron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Dillenburg/Hessen
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    5.577
    Erstellt: 24.08.08   #7
    Bei EMG Pickups braucht man die Saiten nicht erden, da die Pickups intern abgeschirmt sind.
    In der Bauanleitung von den EMG PUs steht Ausdrücklich drin das man die Saiten daher nicht erden soll.

    Ich hatte was ähnliches bei meiner RG. Da knackste und knisterte es, weil irgendwas auf ein Kabel der PUs gedrückt hat und weil die Lötung der Kabelabschirmung (das drahtgeflecht um das weisse kabel) nicht gut aufgelötet war.
     
Die Seite wird geladen...

mapping