[Gitarre] - Stagg I300-MBK (?)

von basslayer, 26.12.07.

  1. basslayer

    basslayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.07
    Zuletzt hier:
    14.02.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Niederbayern
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    6.362
    Erstellt: 26.12.07   #1
    Hi, hab zu Weihnachten meine erste E-Gitarre bekommenm, und dachte mir, is doch cool, mal ein Review zu schreiben. Ich vermute stark, das es die genannte Gitarre ist, Linkshänder-Modell für mich, aber ich glaub is ne ältere Version, weil die Kopfplatte bei mir gerade ist, und das normale Modell einen gebogenen hat. Egal, nun zum Review.


    Also hier erstmal die Daten :

    • Pickups : H-S-S
    • zwei Regler (Tone und Volume)
    • 5-Wege-Schalter für dir PU's
    • ein Vibrato/Tremolo im "Vintage-Style", kann man im normalzustand nur downbendings machen
    • Sharktooth-Inlays, matt weiss
    • 22 Bünde
    • geschraubter Hals

    mehr fällt mir grad ned ein.

    Also an sich fand ich die Gitarre recht hübsch, als ich sie ausgepackt hab, war auch vom Sustain und Klang überrascht, spiele eigentlich nur verzerrt und mit dem Neck-Humbucker, clean hören sich die Singlecoils schön singend an, brummen aber ganz (ganzganz leicht), Singles halt. Nur der Humbucker könnte um einiges mehr Arsch und Titten vertragen, er klingt gut, nur hat halt keinen EMG-Druck :p

    Die Bespielbarkeitist gut, Saiten liegen dank finalen Einstellungen des Verkäufers sehr tief, schnarren aber nur bei wirklich geballer-Anschlag, die Saiten sind mir zu labberig, kauf bald mal 10er Saiten, weil ich doch recht gerne auch runterstimmen will.
    Den Vibratohebel kann man mit langem Umdrehen abschrauben, hab ich gemacht, da ich Downbendings nicht brauche, und er mich beim muten behindert hat, der hing auch immer sehr gut, kein rumgebaumel, er hing echt super in Ruhestellung, man konnte sich ihn schnappen und dann halt nen Divebomber machn.:great:

    Die Klampfe hält Stimmungen eigentlich recht ordentlich (will nicht schwärmen oder so),
    gestern gestimmt, heut geschaut, nur um 3-5 Cent (laut Stimmgerät:rolleyes:) nach unten verstimmt, also kaum merklich.

    Zum Aussehen muss ich sagen, schaut recht cool aus, wie eine Ibanez aus der GRG-Serie oder so, und zu den Inlays später...

    Die Verarbeitung ist äusserlich und auf den ersten BLick OK,
    aber hab gestern mal das E-Fach aufgeschraubt und das und die Inlays trieben mir fast die Tränen in die Augen.....
    also die Elektronik ist so gut wie nicht isoliert, und geerdet, die Bohrungen für dir Schrauben sind einfach ins schlecht gestrichene Holz geballert
    (ich vermute die ham einfach geschraubt...:screwy:)....die Inlays sind an sich hübsch, nur die sind sooo unfassbar kagge eingefasst...nur noch komisch...
    tja, die Regler hab ich von vornherein mit Samthandschuhen behandelt, und sie gehn noch ;), man hört ja dass sie sich schnell auflösen....pfffff:evil:






    tjaa, also ich hab zum Glück lebenslangen Service, weil sie beim Händler von meinen Eltern
    erstanden wurde.
    Ich kann leider nur zu meinem Leiden sagen, das ich dauernd mit meinem Kumpel jamme, der hat eine F-50 bekommen, und muss halt immer mit meinem Billigding neidisch schauen.....ist ein bisschen traurig, aber egal.

    Also ich hatte meinen Eltern klargemacht, weil ein Freund eine Strat-Kopie hat, die sich schön aufgelöst hat, dass Stagg Bull**** ist, weil einfach Klump, und der Händler natürlich gleich
    "Jaja, das kommt daher, dass die aus Asien kommen, weil man sie ja im Internet bestellt hat, und die dann über dunkle Ecken aus Asien kommen, totaler Klump usw, ich stehe mit meinem guten Namen für den Namen STAGG...." and so on....
    Sehr lustig. Wirklich sehr. Was halte ich da nun in den Händen ??? genau was er meinte !
    Egal, ich kann (und muss wahrscheinlich) dem netten Herrn ein paar Besuche abstatten. Mitgehangen = mitgefangen.



    Abschliessend muss ich sagen, für das Geld ist die OK, is halt meine erste, und dafür reicht sie.



    PS : der Händler bezieht ja auch ausm Internet, und verkauft dann den Schmarrn als gute Handarbeit.....pfffff :evil::evil::evil::evil::evil::screwy::screwy::screwy:
     
  2. whitie

    whitie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    606
    Ort:
    Bare-Leen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    184
    Erstellt: 27.12.07   #2
    ganz gut an sich... nur an einigen stellen recht oberflächlich und undetailliert...

    ein paar bilder wären ganz gut..aus reinem interesse :)
     
  3. basslayer

    basslayer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.07
    Zuletzt hier:
    14.02.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Niederbayern
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    6.362
    Erstellt: 27.12.07   #3
    mein erstes Review halt, sorry ^^
    aber wenn was fehlt, sags bitte, ich versuche zu ergänzen.
    Bilder dürften gleich kommen, bin am hochladen *g*


    edit : Bilder sind da !!!


    einmal die Gitarre itself
    [​IMG]
    und die lieblosen Inlays
    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...

mapping