Wie kann man eine Gitarre über Monate richtig lagern?

von beaks, 12.07.18.

  1. beaks

    beaks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.15
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.07.18   #1
    Hallo,

    ich werde demnächst für (voraussichtlich) 8 Monate im Ausland sein. Meine Gitarre (Taylor 814 CE) kommt so lange bei meinen Eltern unter und wird während dieser Zeit nicht weiter angefasst/bespielt.
    Mir ist klar, dass die Gitarre bestimmte klimatische Verhältnisse braucht (Temperatur, Feuchtigkeit), von daher denke ich, dass sie im Wohnzimmer hinter dem Sofa (natürlich im Koffer) gut aufgehoben sein wird. Dort ist sie keiner extremen Temperatur und Luftfeuchtigkeit ausgesetzt.
    Meine Frage ist jetzt: wie stelle ich sie am besten hin? Kann es bei einer Gitarre "Standschäden" geben? Sollte ich den Koffer auf den Gitarrenboden legen, seitlich auf die Zargen stellen oder ganz hinstellen?

    Gibt es noch etwas wichtiges zu beachten?

    Viele Grüße
    beaks
     
  2. dalmatino1715

    dalmatino1715 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    21.11.18
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    586
    Kekse:
    7.765
    Erstellt: 12.07.18   #2
    Würde ich ggf. im Akustik-Bereich fragen...
     
  3. beaks

    beaks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.15
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.07.18   #3
  4. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    58.102
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    16.250
    Kekse:
    224.817
    Erstellt: 12.07.18   #4
    Bitte in Zukunft keine doppelten Threads erstellen, sondern die Moderation per Meldefunktion benachrichtigen!
     
  5. OldRocker

    OldRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    1.291
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    1.043
    Kekse:
    5.927
    Erstellt: 12.07.18   #5
    Hmm,

    ich würde mir gut überlegen ob die Gitarre so lange im Koffer gut aufgehoben ist...es ist schon so manche Gitarre im Koffer kaputtgegangen!

    Wenn eine Gitarre neu ist, kann sie-nach dem Setup gereinigt, so lang im Koffer über lagern-die Hersteller haben dafür ihre Methoden und auch das kann schief gehen-ich habe schon so manche verschimmelte Klampfe mit rostigen Saiten fabrikneu ausm Koffer geholt!
    Bei einer ständig gespielten ist die Chance groß, dass du in dieser Zeit in der Koffer-Schutzatmosphäre eine optimale Schimmelpilz und Bakterienzucht aufziehst. Viele legen noch ihren gut gebrauchten Ledergurt mit dazu.....puh, ich hab schon gesehen wie sowas aussieht:igitt:...
    Natürlich kannst du sie komplett putzen und neu besaiten, aber Holz nimmt schon Keime und Pilze an, die sich dann trotzdem vermehren können.

    Bei den alten Höfners vom Flohmarkt geht das dann oft noch, die riechen dann muffig und die Saiten sind rostig...aber deren "Gitarrenkästen" sind ja sozusagen zwangsbelüftet, während der High-Grade Koffer deiner Taylor wirklich zu ist! Zudem ist die Gitarre schon gebraucht in dem Koffer gewesen, der somit eigentlich schon "kontaminiert" ist.

    Von den Keimen/Schimmel her würd ich sie eher in ein gutes, dafür extra neu gekauftes Gigbag packen (Ritter, Herget), das in einem trockenen (Neben)-Raum liegend oder seitlich stehend gelagert wird, natürlich nicht an eine feuchte Wand gelehnt...

    Trotzdem gilt: Saiten runter, komplett reinigen, Saiten drauf und ca nur halb bis 2/Drittel hochstimmen-die dabei möglichst wenig berühren.
    Wisch die Tunerflügel nochmal ab bevor du zu machst, Schweissreste könnten hier so lange für Abplatzen der Verchromung/Vergoldung führen.

    Gurt und Ersatzsaiten+sonstiges Zubehör woanders lagern-in dem Bag sollte nur die Gitarre sein, alle Taschen leer....sicher ist sicher!
    Ach ja-Batterie raus(!), sonst könnt`s ne böse Überraschung geben;)

    Gruss,
    Bernie
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. TE335

    TE335 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.15
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    148
    Kekse:
    205
    Erstellt: 12.07.18   #6
    Batterien raus ja, aber die Saiten würde ich nicht entlasten, die sollen ja eine Gegenkraft zum Halsstab ausüben. Bei gelockerten Saiten "gewinnt" der Halsstab und arbeitet ab dann gegen den Hals.

    Saiten wechseln halte ich auch nicht für notwendig. Wenn du wirklich Angst hast, dass der Koffer zur Petrischale für Keime wird, dann kann man über ein Gigbag nachdenken oder schauen, dass man am Koffer zwischen Deckel und Boden etwas reinklemmt, damit es lüftet.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    58.102
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    16.250
    Kekse:
    224.817
    Erstellt: 12.07.18   #7
    Wenn ich mal als Beispiel die Fa. Martin anführen darf, die von jedem ihrer Modelle mindestens 1 Exemplar im "Archiv" hat: Instrument im Koffer, Koffer mit Staubschutzfolie drumrum.

    Img_1448.jpg

    Imho gibt es für eine Gitarre keine bessere Aufbewahrungsmöglichkeit als einen guten Koffer!
    Und wenn eine Gitarre im Koffer wirklich mal "kaputt" gegangen sein sollte, dann lag das mit hoher Wahrscheinlichkeit an äusseren Einflüssen/Einwirkungen.

    Saiten drauflassen und nicht entspannen. Was sind denn 8 Monate für eine Gitarre? :rolleyes: Ich hab Instrumente, die z.T. Jahre nicht gespielt wurden
    und die sind auch nicht durch die Lagerung beschädigt worden.

    Wichtig - wie schon geschrieben - ein trockener und gut belüfteter Raum ohne große Temperaturschwankungen und nicht zu kalt o. warm.
    Also i-wo in der Wohnung und nicht in einem Keller oder auf dem Dachboden.
     
    gefällt mir nicht mehr 7 Person(en) gefällt das
  8. OldRocker

    OldRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    1.291
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    1.043
    Kekse:
    5.927
    Erstellt: 12.07.18   #8
    ...wenn du was zwischen Deckel und Oberseite reinklemmst kannst du den Koffer nicht mehr schließen-vielleicht nicht so optimal.
    ...die Martin Gitarren auf dem Bild sind alle neu
    ...der Halsstab einer guten Gitarre sollte für den normalen Betrieb nur ganz wenig angezogen sein, da ist dann kein Verziehen zu befürchten bei ca. einem Drittel Entlastung.
    Die Entlastung ist eher für die Decke gedacht...
     
  9. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    58.102
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    16.250
    Kekse:
    224.817
    Erstellt: 12.07.18   #9
    Falsch! :(

    Das ist die persönliche Sammlung von C.F.Martin IV mit nahezu allen Modellen der Firmengeschichte.
    Ich habe die Sammlung selbst gesehen und besichtigt ;)

    -> http://tinyurl.com/lre9d3t
     
  10. toni12345

    toni12345 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.05.07
    Zuletzt hier:
    21.11.18
    Beiträge:
    2.772
    Zustimmungen:
    936
    Kekse:
    20.354
    Erstellt: 12.07.18   #10
    Wenn ich meine Gitarre regelmäßig spiele, wird die Decke aber auch nicht entlastet, oder?;) Oder sollte ich meine Klampfe in der Pause bei einem Gig auch auf "halb bis 2/3" runterstimmen, damit die arme Decke sich ein bisschen erholen kann?
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    3.200
    Zustimmungen:
    718
    Kekse:
    6.266
    Erstellt: 12.07.18   #11
    Ich habe ca. 40 Saiteninstrumente, die meisten davon sind akustisch und stehen dauerhaft im Koffer, und nur wenige werden regelmäßig (also monatlich oder häufiger) zum Spielen heraus geholt. Die meisten stehen mittlerweile 20+ Jahre in ihren Koffern, in verschiedenen Häusern, manche sehr gut gedämmt, andere ungedämmt. Ich habe bisher keine Probleme gehabt.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  12. Ruhr2010

    Ruhr2010 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.01.10
    Beiträge:
    4.027
    Zustimmungen:
    2.122
    Kekse:
    27.748
    Erstellt: 12.07.18   #12
    ... aber die Batterie würde ich auch raus nehmen. ;)
     
  13. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    3.200
    Zustimmungen:
    718
    Kekse:
    6.266
    Erstellt: 12.07.18   #13
    Bei den wenigen, bei denen eine Batterie drin ist, mache ich das auch. Aber es sind die wenigsten...
     
  14. guitar-slinger

    guitar-slinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.17
    Zuletzt hier:
    21.11.18
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    252
    Kekse:
    207
    Erstellt: 13.07.18   #14
    Wow

    Was für eine Theorie hier ausgepackt wird... Das ist eine Gitarre! Ab ins Case und gut ist. Nach 8 Monaten wird sie kein Pulver sein...! Da passiert nix, wenn die nicht grade am Südpol oder unter wechselnden Klimabedingungen gelagert wird.

    Was ist bloß mit den ganzen alten Gitarren, die unterm Bett hervorgezogen wurden und zu schwindelerregenden Kursen gehandelt werden?
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  15. Der Gepuschelte

    Der Gepuschelte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.10
    Zuletzt hier:
    21.11.18
    Beiträge:
    1.636
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    564
    Kekse:
    3.506
    Erstellt: 13.07.18   #15
    Ich halte die Argumentation mir dem Schimmel auch für übertrieben. Klar, wenn ich meine Klampfen über Jahre in moddernden Probekellern in Koffern lagern, dann kann ich mir gut vorstellen, dass es da weggammelt, gleiches kann wohl gelten, wenn ich mir Gitarren aus Fernost bestelle, speziell bei weniger hochpreisigen Modellen (hohe Luftfeuchtigkeit in einigen Ländern dort, Transport mit teilweise extremen Temperaturschwankungen), aber ich kann mir bei einem trockenen, im Winter beheizten Raum, der vergleichsweise konstante Temperatur und Luftfeuchtigkeit hat, nicht vorstellen, dass da großartig was gammelt.

    Edit: im elterlichen Wohnzimmer kann man ja mal die dort lebenden Individuen nach der Zeit X zwecks Kontrolle der Instrumente ansprechen?
     
  16. OldRocker

    OldRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    1.291
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    1.043
    Kekse:
    5.927
    Erstellt: 13.07.18   #16
    :nix:....übertrieben hin oder her,

    ich wollte die beste Möglichkeit zeigen...ging es nicht darum?
    In vielen Jahren hab ich halt schon so manches gesehen, von dem ich denke es hätte genau so vermieden werden können...und so hoch ist der Aufwand (bis auf den Kauf des Gigbags) ja nun auch nicht...

    Wenn ich höre "im Koffer lagern" dann gehen bei mir eben nach zig Jahren im Service die Alarmglocken an, denn meine Frage "ja wie hatten Sie denn diese Gitarre gelagert?" wurde eben zu oft mit der Antwort "im Koffer" beantwortet...:confused:...

    Aber sei`s drum.:rock:

    Gruss,
    Bernie
     
  17. Atomfried

    Atomfried Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.17
    Zuletzt hier:
    16.11.18
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    83
    Kekse:
    746
    Erstellt: 13.07.18   #17
    Vielleicht wurde ja hier und da mal ein Käsebrot im Koffer vergessen :rolleyes:
     
  18. Der Gepuschelte

    Der Gepuschelte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.10
    Zuletzt hier:
    21.11.18
    Beiträge:
    1.636
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    564
    Kekse:
    3.506
    Erstellt: 13.07.18   #18
    Bernie: wer oft schlechtre Erfahrungen gemacht hat, der neigt gerne dazu nur das Schlechte zu sehen, wobei mich schon interessieren würde woher diese fabrikneuen Gitarren kamen. Ich kenne allerdings auch Geschichten über chinesische Instrumenten-neuware... da wäre der Gammel im Koffer nicht mal das größte Problem des Instrumentes.

    Schweißflecke u.ä. entfernen macht Sinn, ich möchte hier aber bezüglich der Spannung wiedersprechen: Instrumente auch beim Lagern auf die richtige Tonlage stimmen, Instrumente arbeiten, und wenn sich die Spannung verändert, dann arbeitet u.U. auch der Hals.
     
  19. beaks

    beaks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.15
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.07.18   #19
    Besten Dank alle miteinander, für die vielen Antworten! Die Sache mit dem Schimmel hatte ich so noch gar nicht auf dem Schirm...

    Ich möchte die Gitarre lieber im Koffer lassen, von daher mache ich vorher alles ordentlich sauber und hoffe dann, dass es keine Probleme gibt.
    Vielleicht lasse ich zwischendurch mal jemanden einen Blick drauf werfen.

    Ansonsten weiß ich jetzt schon, dass sie mir fehlen wird. :weep:

    Gruß
    beaks
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. glombi

    glombi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    21.11.18
    Beiträge:
    1.149
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    941
    Kekse:
    3.157
Die Seite wird geladen...

mapping