Gitarre und midi, welcher "Tonabnehmer" & extra Soundmodul notwendig?

von vinc, 13.08.06.

  1. vinc

    vinc Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.06
    Zuletzt hier:
    13.10.12
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.06   #1
    Hi,

    ich überleg, ob ich mir einen Miditonabnehmer zulegen soll. Daher wollte ich fragen wie so die Erfahrungen damit sind und ob sich die Technik in den letzten Jahren verbessert hat.

    Ist denn ein extra Soundmodul wie das AXON AX 100 MKII notwendig, oder reicht ein Tonabnehmer wie der ROLAND GK3 aus, wenn ich ausreichend Sounds im Rechner habe?


    Grüsse
    Vincent
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 13.08.06   #2
    Der GK3 liefert dir nur die diskreten Signale fuer die einzelenen Saiten, das Axon (oder z.B. das Roland GI20) wandelt das dann in MIDI-Daten um, die kannst du dann an deinen Rechner schicken.

    Shadow hat(te?) ein System in Angebot, dass direkt MIDI-Daten lieferte.
     
Die Seite wird geladen...

mapping