Gitarre und Rhytmus mischen, auf dem PC aufnehmen

von Hagbard Celine, 27.04.08.

  1. Hagbard Celine

    Hagbard Celine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.07
    Zuletzt hier:
    6.04.15
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.08   #1
    Hoi,
    da ich noch recht ahnungslos bin was Gitarren angeht, mal zwei Fragen zur technischen Verwirklichung folgender Beispiele:

    1. Was braucht man um die Gitarre an den PC anzuschließen? Wie hört man die Sachen, die man spielt? Über die PC Boxen, oder wird der Rechner an den Verstärker irgendwie angeschlossen?

    2. Da ich eh nur mit Kopfhörern für mich spiele, würde ich gerne wissen ob ( und wie ) man sich am besten Drums oder n paar Akkorde in den Gehörgang zaubert^^ Will sagen, dass es doch bestimmt möglich ist über die Kopfhörer ein 12 Bar Blues zu hören und dann gleichzeitig zu improvisieren ( naja bei mir ist es wohl eher zufälliges anschlagen von Tönen aus der Pentatonik :rolleyes:) und den Ton dann auch über die Kopfhörer zu hören...

    Ich hoffe es war deutlich was ich will :D

    Achso ich besitze eigentlich nur nen Läppi mit einer läppischen On Board Soundkarte.. kann man da trotzdem was machen? ( ggf. extra geräte anschließen )

    Ceeya
     
  2. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.889
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 27.04.08   #2
    1. Wenn du deine Gitarre an den PC anschließen willst, empfiehlt sich ein passender Vorverstärker. Denn das Gitarrensignal ist sehr schwach, wenn du das direkt in die Soundkarte stöpselst, wird es Verluste geben. Da du nur eine Onboardsoundkarte hast, wäre es keine schlechte Idee, diese zu umgehen und ein Interface mit USB oder Firewire zu verwenden, um die Gitarre mit dem PC zu verbinden.
    Du brauchst dann aber noch ein Programm, das dir einen Verstärker samt Boxen simuliert, damit es auch nach E-Gitarre klingt. Wenn du eh über den PC spielst, kannst du die ja einfach nebenher laufen lassen.

    Eine Komplettlösung könnte auch so ein Gerät sein:
    Korg PX-5

    2. Was du suchst, sind sogenannte Playalongs, also Lieder, bei denen eine Gitarrespur fehlt. Davon gibt es eine Menge auch teilweise kostenlos im Internet.
     
  3. Hagbard Celine

    Hagbard Celine Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.07
    Zuletzt hier:
    6.04.15
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.08   #3
    Ok danke erstmal für die Antwort.. und nun die Frage ob ich die playalongs irgendwie "Untermischen" kann? ich meine klar, ich kann den kopfhörer halb aufsetzen die mucke über den PC laufen lassen und dann auf dem anderen Ohr den Gitarrensound hören.. aber das ist recht ungemütlich...
    Mich würden einfach die Möglichkeiten interessieren, die man hat.. ob ich das unbedingt JETZT brauche sei mal dahingestellt...
     
  4. ozzy_munich

    ozzy_munich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    393
    Ort:
    40 km südlich v. München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.039
    Erstellt: 27.04.08   #4
    Ich benutze z.B. Audacity, http://www.audacity.de/ das ist ein kostenloses Programm, das man sich runterladen kann. Dort kannst du z.B. auf eine spur den rhythmus oder den backingtrack reinladen, und auf ner zweiten Spur dazu spielen ,... und man hört während der aufnahme beides. Zumindest klappt das bei mir beim aufnehmen, nicht wenn ich das nur so anhöre und dazu spiele...

    Ich hoffe, dass es das ist, was du meintest?

    gruss
    oskar
     
  5. Hagbard Celine

    Hagbard Celine Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.07
    Zuletzt hier:
    6.04.15
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.08   #5
    Ah ja.. audacity hab ich sogar.. aber um es so zu machen wie du es gesagt hast brauche ich ja wieder eine möglichkeit ( z.b. das oben erwähnte effektgerät ) um die gitte mit dem pc zu verbinden..
    eine letzte frage noch...( WIRKLICH ^^ )

    es besteht doch die möglichkeit ( bei meinem amp jetzt nicht, ist aber auch n schorttding ) den PC mit dem verstärker zu verbinden. Also die Musik über den Amp laufen zu lassen, als box quasi.

    Kann ich dann nicht parallel dazu eine gitarre anschließen, spielen und dann mischen sich die sounds? so karaoke maschinen mäßig... ?
     
  6. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.889
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 27.04.08   #6
    Es gibt bei manchen Amps diese Möglichkeit. Allerdings klingt das dann relativ grausam, da ein Gitarrenlautsprecher das Gitarrensignal formen soll. Dementsprechend klingt es dann, wenn er ein Signal, das eigentlich nur noch laut gemacht werden soll, verformt.

    Hast du am PC nur Kopfhörer und keine Boxen?
     
  7. Hagbard Celine

    Hagbard Celine Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.07
    Zuletzt hier:
    6.04.15
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.08   #7
    nene hab ne überaus mächtige 2.1 Anlage :-D ... dann werd ich wohl einfach den amp leiser stellen und ohne kopfhörer mitspielen passt schon danke!
     
  8. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 27.04.08   #8
    Wenn man das über den Lautsprecher des Amps laufen lässt, klingt das in der Tat nicht toll. Man kann aber - vorausgesetzt der Amp hat einen Aux input und einen Kopfhörerausgang - Folgendes machen:

    Vom Ausgang der Soundkarte am Computer geht man in den Aux Eingang des Amps (dazu braucht man ein simples Stereo-Klinkenkabel und evtl. einen Adapter von große auf kleine Klinke oder umgekehrt). Dann kann man entweder per Kopfhörer oder über eine Stereoanlage das Signal vom Computer und die eigene Gitarre hören. Bei dieser Lösung brauchst du - wenn du einen Backing track hast - nur einen einfachen Player (z.B. WinAmp, Windows Media Player).

    Natürlich sind Kopfhörerausgänge auch immer so ne Sache. Aber nach meiner Erfahrung bekommt man mit dieser Methode einen zum Üben durchaus akzeptablen Sound.

    Man kann diese Methode natürlich noch weiter treiben und sich Software-Metronome, Software-Drumcomputer (da gibt's auch einige kostenlose) oder Programme wie Band-in-a-Box, mit denen man sich eigene Jamtracks basteln kann, auf den Kopfhörer legen.
     
  9. de Hennes

    de Hennes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.07
    Zuletzt hier:
    20.01.10
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.08   #9
    schau mal nach, ob bei den lautstärkereglern auf deinem pc auch ein "LINE IN" regler ist

    wenn ja, aktiviere ihn und dreh ihn mal halbe auf

    wenn du dann zb das schlagzeug aus dem internet abslpielst und dazu spielst, hörst du die drums UND dich,da das signal deiner gitarre dem ausgang zugemischt wird


    wenn nicht, dann vergiss, was ich hier geschrieben habe:D
     
  10. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 27.04.08   #10
  11. Mivel

    Mivel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.07
    Zuletzt hier:
    6.05.09
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.08   #11
  12. Adddi

    Adddi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.210
    Erstellt: 27.04.08   #12
  13. Dirtyloser

    Dirtyloser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.08
    Zuletzt hier:
    13.06.12
    Beiträge:
    43
    Ort:
    NRW, Soest
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    55
    Erstellt: 27.04.08   #13
    Das ist aber doch recht teuer.
    Für die Sachen würd auch ein TonePort gx reichen. Die GearBox Software ist da schon dabei. Man kann Lieder abspielen und hört sowohl die eigene Gitarre wie auch die Musik über die angeschlossenen Kopfhörer.
     
  14. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.889
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 28.04.08   #14
    Ja, das geht natürlich auch. Der Korg hat halt nur noch Rhythmen und Basslines zum Mitspielen drin, deswegen habe ich ihn angeführt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping