Gitarren bei "DJ Wholesale.com" - seriös?

von sklischat1, 22.08.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. sklischat1

    sklischat1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.09
    Zuletzt hier:
    3.01.18
    Beiträge:
    195
    Kekse:
    32
    Erstellt: 22.08.10   #1
  2. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    11.367
    Kekse:
    33.499
    Erstellt: 22.08.10   #2
    Hm, das Zeug wird aus China verschickt wie ich das verstehe ..

    Also ohne Zwischenhändler in Deutschland.
     
  3. Azriel

    Azriel Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.03.09
    Beiträge:
    15.611
    Kekse:
    111.112
    Erstellt: 22.08.10   #3
    Im Angebot sind nur Gitarren aus der asiatischen Produktpalette der Herstellerfirmen. Wirkt auf den ersten Blick vertrauenswürdig. Aber um sicher zu gehen, würde ich mal Schecter oder Washburn direkt anschreiben, ob sie den Händler kennen. Schließlich wirbt er mit direktem Fabrikverkauf und umgeht damit den Vertrieb der Firmen.
     
  4. sklischat1

    sklischat1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.09
    Zuletzt hier:
    3.01.18
    Beiträge:
    195
    Kekse:
    32
    Erstellt: 22.08.10   #4
    Guter Tipp! Ich werde Schecter mal anschreiben und berichten, wenn sie geantwortet haben.
     
  5. Azriel

    Azriel Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.03.09
    Beiträge:
    15.611
    Kekse:
    111.112
    Erstellt: 22.08.10   #5
    Super!:great:
     
  6. sklischat1

    sklischat1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.09
    Zuletzt hier:
    3.01.18
    Beiträge:
    195
    Kekse:
    32
    Erstellt: 23.08.10   #6
    Hier die Antwort von Gregg Burns:[FONT=&quot]

    We are not affiliated with this company at all. We do not sell them our product![/FONT]


    DJ-Wholesale ist also kein Vertragspartner von Schecter. Kommt jetzt nicht so überraschend, aber die Preise sind natürlich verlockend. Sind das jetzt Kopien oder sind die Gitarren vom Laster gefallen...
     
  7. xkillerx380

    xkillerx380 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.10
    Zuletzt hier:
    21.01.21
    Beiträge:
    201
    Ort:
    Ruhrpott
    Kekse:
    133
    Erstellt: 23.08.10   #7
    Könnten schon Kopien sein... Fälschungen sind bei den Chinesen ziemlich beliebt und die Fälschen beinahe 1:1. Es ist meistens so, dass die Chinesischen Wholesaler Seiten Kopien verkaufen ;-) Ist nicht nur bei Gitarren so, sondern auch bei Handys, Elektronik, etc.
     
  8. Austin.Powers

    Austin.Powers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    10.08.20
    Beiträge:
    8.392
    Ort:
    Sarkasmus an der Grenze zu Ironien
    Kekse:
    61.874
    Erstellt: 23.08.10   #8
    Hi,

    rein vom Auftritt und Auskunft der Firma Schecter würd ich auch sagen die verticken Kopien. Besonders weil die ja auch wirklich alles verticken über Apple Eiphone bis hin zu Dean Razorbacks die garantiert nicht in China gefertigt werden.

    LG

    Austin
     
  9. TimTom

    TimTom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.07
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    641
    Kekse:
    908
    Erstellt: 23.08.10   #9
  10. Christian db

    Christian db Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.07
    Zuletzt hier:
    17.12.17
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Dresden
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.11   #10
  11. Azriel

    Azriel Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.03.09
    Beiträge:
    15.611
    Kekse:
    111.112
    Erstellt: 09.11.11   #11
    Überleg doch mal logisch bitte.
    Kuck mal hier:

    http://www.retail-wholesale.com/fender-custom-shop-special-edition-custom-deluxe-stratocaster-electric-guitar_p12671.html

    Die bieten unter anderem eine Fender Custom Shop für 120 Dollar an. Wie glaubwürdig ist das wohl? Nochmal: Prinzipiell würde ich IMMER den Kauf direkt aus China vermeiden. China und der asiatische Raum generell interessieren sich in der Regel nicht die Bohne für Patentschutz. In Indien und China kennen die sowas noch nicht mal. Deshalb sind diese Hersteller (ach gern aus Südkorea) auf deutschen Messen immer so verblüfft, wenn der Zoll einmarschiert und erstmal den halben Stand beschlagnahmt.
     
  12. Christian db

    Christian db Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.07
    Zuletzt hier:
    17.12.17
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Dresden
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.11   #12
    Danke dir,
    ich weiß schon. Ich hab mich auch schon durchgeklickt und war sehr skeptisch. Ein Kumpel von mir ist auf die ESP gestoßen und wollte eine Meinung von mir haben. Ich hab Ihn auch ersteinmal davon abgeraten. Er meinte es wären Restposten....und eine Suche nach Erfahrungen mit der Seite hat es nicht so recht gegeben. Deswegen dachte ich mir, ich frag mal ein paar Leute im Board die da sicher noch eine Aussage-kräftigere Meinung haben.

    Im den Sinne, vielen Dank!

    Christian
     
  13. kypdurron

    kypdurron Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    20.01.21
    Beiträge:
    4.534
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    26.346
    Erstellt: 09.11.11   #13
    Ist doch ganz einfach: Wenn Du ein offensichtliches Plagiat eines Markenprodukts (Fender, ESP, adidas, Warner home entertainment, whatever) nach Deutschland einführst, machst Du Dich strafbar. Im mehr als wahrscheinlichen Fall, dass der Zoll so eine Sendung abfängt, kann es also richtig teuer werden (oder schlimmeres). Abgesehen davon, dass so eine Gitarre praktisch keinen Wert mehr hat (Weiterverkauf ist auch strafbar) und die Qualität auch nicht abgeschätzt werden kann- ob es sich lohnt sie zu behalten ist also auch unklar. Ein seriöser Großhändler wird sowieso nicht ohne weiteres an einen Endverbraucher verkaufen. Da könnten Thomann und Co. ja zumachen.

    Restposten ... janeeisklar :)
     
  14. Christian db

    Christian db Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.07
    Zuletzt hier:
    17.12.17
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Dresden
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.11   #14
    Allein das Zoll-Risiko wäre es mir nicht Wert.
    Danke für eure Meinungen!
    Er bestellt dort nicht!
     
  15. Garcia

    Garcia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.09
    Zuletzt hier:
    8.03.20
    Beiträge:
    769
    Kekse:
    1.361
    Erstellt: 10.11.11   #15
    Nun ja, all die grossen Firmen lassen in China Produzieren was nicht heisst das Schechter zb. deshalb eine eigene Fabrik dort unterhält.
    Sind ja wohl tausende von Manufacturenwelche für die grossen wie auch die kleinen Marken Instrumente Bauen.
    Also Theoretisch möglich das der selbe Hersteller für Epiphone herstellt, sowie auch LTD und Schecter und nebenbei noch No-Name Gitarre produziert.

    Wo sicherlich gespart wird beim Unterschied billig und etwas teuerer bei den Verarbeiteten Holzsorten und der Hardware/Elektronik.
    10.- $ mehr in der Fertigung bedeuten meist schon einige mehr an besserer HArdware und Endkontrolle.
    Mir wurden einmal über eine Webseite Gitarrenbausätze von Strats für 13.- $ das Stück angeboten plus Shipping&Haindling wenn ich 1477 Stück davon nehme :-)

    Nehmen wir an ich lasse unter dem Namen Garcia Guitars Instrumente Herstellen, welche hier im Endverkauf 400 euro kosten.
    Die Gitarre wird deshalb in der Herstellung allerhöchstens 50.- $ kosten inkl. Material, Löhne Steuern Amortisation und so weiter.
    Der Hersteller verdient nochmals 30 $ an dem Instrument.
    Dann wäre das Instrument bei 80.- $
    Ich als Auftraggeber kassiere sagen wir 120.- $ ein und bezahle davon ,den Vertrieb, Entwicklung,Werbung, Anwalt, meinen Ferrari, die Jacht und die Nuitten welche sich darauf tummeln ;-) etc.
    Dann sind wir bei 200.- $
    Dann kommt das Shipping per Containerschiff nach Deutschalnd. macht ein paar Dollar, dann noch ein paar Euro Zoll.
    Sind wir bei vielleicht 210.- Euro.
    Der Händler hat natürlich auch noch kosten wie Laden und Personal und ev. noch ein Lager und Versand und ein paar Euro soll das ganze ja auch bringen, also kostet jetzt die Gitarre 100.- mehr.
    Vielleicht bietet er kostenlosen Versand an und rechnet dann noch die 19% dazu und dann sind wir schon irgendwie bei den 400.- euro.

    Von daher ist es gut möglich dass dann zb. Garcia Gitarren hergestellt werden in der selben Qualität und über andere Kanäle verkauft werden, wovon ich gar nix weiss.

    Ich glaube ich werde mal was von dieser Seite bestellen. ;-)

    ---------- Post hinzugefügt um 19:13:37 ---------- Letzter Beitrag war um 19:11:01 ----------

    Auf der anderen Seite kannst Du über die Chinesische Handelsvertretung für alles einen Manufacturer suchen lassen.

     
mapping