Gitarren-Drahtlossysteme

von Marcel D., 21.12.06.

  1. Marcel D.

    Marcel D. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.06
    Zuletzt hier:
    27.05.07
    Beiträge:
    82
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.06   #1
    Hi,

    Ich wollte mir demnächst mal ein Drahtlossystem holen.
    Worauf sollte ich beim Kauf achten ?
    Vielleicht habt ihr ja gleich Tipps, welches gut ist.

    Mir ist dies schon mal ins Aug gefallen.

    https://www.thomann.de/de/sennheiser_ew172_g2_funksystem_gitarre.htm

    Und wie wäre das dann mit In Ear Monitoring. Brauch man dafür noch zusätzlich einen Sender oder kann man das da auch mit anschließen. Gibt es sowas überhaupt, In Ear Monitoring und Dratlos ohne Kabel in einem Sender ?

    Gruß Marcel
     
  2. Sebbo

    Sebbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.05
    Zuletzt hier:
    18.02.09
    Beiträge:
    754
    Ort:
    Bei Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    263
    Erstellt: 21.12.06   #2
    das thema gabs sehr oft, aber da die anderen immer drauf hinweisen, die antworten in den anderen 30 seitigen threads zu suchen mach ich mal ne ausnahme :D

    Laut meinen Erfahrungen aus den Forum, ist dieses Wireless System ne sehr gute wahl da es wichtige dinge wie
    # Freie Frequenzwahl
    # (True) Diversity
    # Antennen ^^
    # glaube evtl. Rack-Montage
    "beherrst". Da sind auch so die wichtigsten Dinge (bis auf Rack-Montage) was son gerät drauf haben sollte. Gibts auch billiger, aber umso teuer es wird, umso mehr werden Drop-Outs (Signal-Verluste = kein ton für kurze Zeit) vermieden und umso weiter weg, kannst du dich mit dem Sender und der Gitarre vom Empfänger bewegen.

    Zum In-Ear Monitoring.
    Das ist genau das gleiche Prinzip, nur andersrum.
    Gibts von jeder Firma, die auch diese Wireless System herstellt. Allerdings kannst du nicht direkt deinen Wireless Signal von der Gitarre abfangen, da ja da nur das clean signal rauskommt. Du musst dein Equipment/Amp über ne PA abnehmen lassen und von dort aus kann das InEar Monitoring vom Mischpult direkt angeschlossen werden.

    Edit: wegen den in ear monitorings wireless - HOME RECORDING / PA In Ear Monitoring Musik-Schmidt Frankfurt
     
  3. Lübke

    Lübke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    6.08.16
    Beiträge:
    219
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    704
    Erstellt: 22.12.06   #3
    Servus,
    ich kann es Dir uneingeschränkt empfehlen! Habe bevor ich mich für dieses Sennheiser entschieden habe viele Systeme bis 600 Euro, auch günstigere, z.B.( Shure,Fame, Niefer, Akg, EV...) ausprobiert und mich dann für das Sennheiser entschieden.
    Ausschlaggebend für mich waren zuallererst der Klang. Hier war bei vielen günstigeren Systemen einfach eine Klangabweichung und Dynamikverluste festzustellen, die ich nicht in Kauf nehmen wollte. Hier hatte das Sennheiser, meiner Meinung, bei den von mir getesteten Systemen klar die Nase vorn.
    Zweitens war mir wichtig die Ausstattung wie True Diversity, wählbare Frequemzen etc...
    Zu guter letzt sollte der Sender robust sein und nicht irgendwie gleich beim dritten mal benutzen kaputt gehen!
    Kurzum ich hab meinen Kauf nicht bereut und kann Dir dieses Sennheiser System nur weiterempfehlen. Ich rate Dir jedoch trotzdem es auf jedenfall mal anzutesten, wenn möglich, auch mit anderen Systemen, damit Du einen Vergleich hast!
     
Die Seite wird geladen...

mapping