Gitarren reperatur ????

von ReneH, 19.04.06.

  1. ReneH

    ReneH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    25.05.06
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 19.04.06   #1
    Hallo erst einmal !

    Ich habe vor kurzen eine 17 " Vollrersonanz Guitar bekommen mein problem mit dem guten Stück ist das ab dem 12ten Bund alles klingt wie nothing else matters auf einem Eierschneider gespielt ist das normal für jazz gitarren oder kann man da was machen und wenn ja was ?
     
  2. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 19.04.06   #2
    Zeige sie dem Gitarrenhändler Deines Vertrauens, damit er sie einstellen läßt, insofern dies möglich ist. Ohne Erfahrung macht Selberschrauben auf keinen Fall Sinn.
    Ist es nur eine Sache der Einstellung, sind die Händler da oft sehr kulant, damit Du das nächste Mal auch gerne wiederkommst.

    /V_Man
     
  3. ragara

    ragara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.06
    Zuletzt hier:
    7.03.07
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 19.04.06   #3
    Also mein Eierschneider im Dropped-D-Tuning klingt besser als manch andere Gitarre...:D
     
  4. stevechr

    stevechr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.05
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 19.04.06   #4
    ich find den vergleich auch sehr schön...so bildhaft...sorry, dass ich nicht wirklich zum thema beitragen kann, aber deinen schwarzen humor finde ich herrlich...:D
     
  5. Jamahl

    Jamahl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    Österreich, Steiermark- in Judenburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.019
    Erstellt: 19.04.06   #5
    Ich versteh nicht, was hast du dier gekauft?

    Nimm doch mal was auf, ich komm nämlich nicht ganz mit warums ab dem 12. Bund nach eierschneider klingt.
    Klingt es dort anders als auf dem 11. Bund oder ist es einfach nur weil die Saiten auf kürzerem maß verhältnisßäßig dicker sind als wenn du z.B. den 1. Bund greifst? (wenn du das verstehst, bist du gut)
    Vielleicht ist die Saitenlage zu niedrig.
     
  6. ReneH

    ReneH Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    25.05.06
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 20.04.06   #6
    Moin Jamahl.
    Also eigentlich geht der ärger schon ab dem 7 bund los ein einfaches B gegriffen klingt als hätte man sich das klangholtz mit klingeldraht bespant und nicht mit teuren saiten und je weiter man sich vor arbeitet jemehr klingt es wie handmade by eierschneider und alles was jenseites des 12. liegt klingt nur noch pling pling pling.schade das die zeit der osterfeuer schon vorbei ist wäre ne gute gelegenheit sie los zuwerden. naja irgendwan kommt schon noch ein lkw die strasse wieder runter.:mad:
    oder gibt es irgendwo ein selbsthilfe gruppe für genervte jazz gitarren besitzer die kurz vor amok lauf stehen
     
  7. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 20.04.06   #7
    Da bist Du doch gerade angekommen!:D
    Wenn's in den oberen Bünden scheppert liegt es zumeist an der Einstellung der Saitenhöhe (Steg), aber auch Halskrümmung, Zustand der Bünde, Sattelkerben, etc. spielen mit. Suche Dir einfach einen Kundigen, der sich das mal anschaut, bevor Du sie durch den Kamin beamst. Oder sag doch einfach mal in welcher Ecke Du wohnst. Vielleicht findet sich dann ja ein Experte aus diesem erlauchten Kreis, der Dir weiterhelfen kann.

    /V_Man
     
  8. Jamahl

    Jamahl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    Österreich, Steiermark- in Judenburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.019
    Erstellt: 20.04.06   #8
    Wenn du sie los werden willst, gib sie bitte mir, ich bezahl die lieferung.
     
  9. ragara

    ragara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.06
    Zuletzt hier:
    7.03.07
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 20.04.06   #9
    Klingt für mich auch nach Einstellung der Saitenlage bzw. der Halskrümmung. Eine Gitarre, die in den Bünden 1-X gut klingt, kann oben eigentlich nicht scheisse klingen, wenn sie richtig eingestellt ist. Also: einstelllen!!!
     
  10. ReneH

    ReneH Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    25.05.06
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 21.04.06   #10
    So ich war nun beim gitarrenhändler meines vertrauens und es hat sich folgendes dort zu getragen. nichts böses ahnend betrat ich den laden, auf die frage des menschen dort hinter dem laden tisch, wie er mir helfen könne, schilderte ich ihm mein problem, nun gut sagte er dieses sei eine frage der einstellung und schnell zu lösen. hoch erfreut zog ich mein klangholz aus dem koffer und legte es ihm stolz auf dem tisch. vielleicht hätte mich die tatsache das er dieses bessgte stück klangholz nur mit 2 fingern an fasste und das verdächtiege zucken seines rechten mundwinkels schon stutzig werden lassen sollen, tat es aber nicht.so nam er nun mein klangholz und verschwand damit hinter einem vorhang. hoffnungs froh wartete ich auf die dinge die da kommen würden. als dann minuten später ein vertrautes pling von einem bekanten plong sowie ein schwall von flüchen ( die ich hier nicht wieder geben möchte ) an mein ohr drangen machte sich ein ungutes gefühl in meiner magen gegend breit. als sekunden später ein hochroter kopf mit dem dem dazu gehörigen besitzer am laden tisch auf tauchte und mich fragte ob er mich denn nicht für ein anderes instrument aus seinem umfangreichen schatz an besitztümern interessieren könne stellte ich ich die vorsichtige frage, warum? Nunja sagte dieser mensch weil dieses klangholz ein aus sperrholtz gefertigtes meisterwerk vietnamesicher gitarrenbaukunst sei .dieses könne mit nichten sein sagte ich weil mir wurde versichert das der boden und zargen mahagonie seien und die decke fichte. nun gut antwortet der mensch hinterm ladentisch es könne wohl sein das diese´gitarre mal neben ein stück mahagonie oder fichten holz gelegen hat, aber nach seiner einschätzung sei das dunkel gebeitztes sperrholtz und die decke sperrholz mit 6 fach lackierung die die fa. maybach vor neid erblassen lassen würde.mit tränen in den augen fragte ich ihn ob er es denn nicht noch einmal versuchen wolle sie so ein zu stellen das man wenigstens ein paar vernünftige töne abringen könne. worauf der laden mensch wieder hinterm vorhang verschwand.und ich mich unter seinen gitarren besitztümern umsah. nach weitern 10 min. und flüchen die ein wörterbuch sprengen würden brachte mir der musik mensch mein klangholz zurück legte sie mit 2 fingern auf den ladentisch und sagte besser wird es nicht. nun gut sagte ich wenn ich mich nun für ein anderes instrument entscheide wie sehe es denn mit dem ankauf dieses meisterwerks Vietnamesischer Gitarrenbaukunst aus. worauf mein freundliches gegenüber ein asthma anfall erlitt. röchelnd und quitschent hinterm ladentisch zusammen brach. als ich dann anmerkte das mich die george benson von ibanez interessiere wurde ich zeuge einer spontanheilung.dieses so meinte mein gitarrensachverständieges gegenüber würde die frage nach inzahlung nahme in ein völlig anderem licht erscheinen lassen.sofort wurde ich in einem separten raum komplimentiert man rollte einen könglichen amp von marshall rein händiegte mir diie george benson aus und verkabelte sie fach gerecht.auf die frage ob ich wärend des antestens ein kaffee trinken möchte viel sie mir fast wieder aus der hand. ich war wohl schon 1000 mal in diesem laden und kaffee bekam ich hier nie. nun gut also testet ich sie an und was dann meine geschunden musiker ohren zu hören bekamen glich eine musikalischen offenbarung warme satte und klare akord folgen trafen mein ohr als ich george gershwins summertime anspielte war ich zu tränen gerührt als ich den preis sah wurde mir kotz übel.aber egal ein mann muss tun was ein mann tun muss, ich fragte meinen neuen gitarren guru nun ob es denn noch ein koffer dazu gab und siehe mal schau es gab einen dazu.nunja volkommen pleite aber stolz wie ein pavian verließ ich dieses musikfach geschäft mit dem guten gefühl wenigsten für den rest des monats seine existens als musikfach händler gerettet zu haben und dem festen wissen das am ende vom geld zum glück nicht ´mehr alzu viel monat übrieg ist. ReneH Ibanez George Benson Gitarren besitzer
     
  11. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 21.04.06   #11
    krass von einer Sperholz Klampfe zu einer 2xxx Euro Klampfe...
    wiefiel hast du den beim Preis raus hauen können? Außer dem Kafee :D
     
  12. Kompetenzbestie

    Kompetenzbestie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    359
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    3.692
    Erstellt: 21.04.06   #12
    Herzlichen Glückwunsch zur neuen Gitarre. Auch die Geschichte des Erwerbs ist sehr witzig geschrieben, obwohl schwierig zu lesen. Aber ist es nicht so, daß wenigstens die Decken von Vollresonanzgitarren immer aus Sperrholz (laminiert) sind, wegen der Deckenstabilät, damit sich nichts verzieht und dergleichen? Ich laß mich natürlich eines Besseren belehren.
    Und nur mal interessehalber: Welchen Frabrikates war Dein vorhergehender Eierschneider?

    Viele Grüße
    Matze
     
  13. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 21.04.06   #13
    @ReneH

    Vielen Dank für die sehr amüsante Darstellung. Damit hat sich aber doch gezeigt, dass dies der richtige Ansatz zur Lösung war. Wer immer Dich mit Deinem Eierschneider auch besch..... hat - nun weist Du es definitiv und es kann Dich nicht mehr jucken, wenn der Asthmatiker aus dem Laden am nächsten kühleren Aprilabend das Teil nun durch seinen Kamin beamt.
    Herzlichen Glückwunsch auf jeden Fall zu Deiner Neuwerwerbung!

    /V_Man
     
  14. der amp

    der amp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 21.04.06   #14
    is n bissl ot, aber was für ne marke war die sperrholzgitarre? Ich habe nämlich im internet auch solche gitarren gesehen, die über einen vollresonanzkorpus verfügten, und ANGEBLICH mahagoni boden und zarge und ne fichtendecke haben sollen...
    PS: glückwunsch zur neuen gitarre...
     
  15. ReneH

    ReneH Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    25.05.06
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 21.04.06   #15
    :Dhmmmmm mein neuer gitarren guru sagte mir wenn ich ein wort über den rabat verliere würde mich der blitz beim kacken treffen :D
     
  16. ReneH

    ReneH Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    25.05.06
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 21.04.06   #16
    nicht ganz auf die frage was er denn mit dem wunderwerk vietnamesicher gitarrenbaukunst machen wolle, da man sie ja niemand mehr guten gewissens verkaufen könne zeigte mein neuer gitarren guru nur stumm auf sein hinterhof wo ein grosser grüner container mit stempelpresse stand. der weg allen irdischen halt
     
  17. ragara

    ragara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.06
    Zuletzt hier:
    7.03.07
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 21.04.06   #17
    Wahrscheinlich fragt morgen in irgendeinem Thread jemand, was wir von dieser Gitarre halten, die er günstig schiessen kann... :D
     
  18. ReneH

    ReneH Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    25.05.06
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 21.04.06   #18
    sie hörte auf den klangvollen namen santander also mein bedarf an billig kopien ist gedeckt und ich würde jeden auch abraten sich sowas zu kaufen es muss ja einen grund haben warum die so billig sind naja hinterher ist man immer schlauer
     
  19. der amp

    der amp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 21.04.06   #19
    Santander kenn ich von ebay her... Die teile sollen aber nich soo übel sein. Letztendlich is santander nur n verkäufer von gitarren jedlicher art (von billigherstellern) , da werden schon n paar schrotthaufen dabei sein... Ich hätte bei der gitarre von der beschreibung her mal eher auf keiper getippt, wird aber wohl sowieso dasselbe wie die antander sein, mit dem Unterschied dass n anderer name aufm headstock gedruckt is :twisted:
     
  20. ragara

    ragara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.06
    Zuletzt hier:
    7.03.07
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 21.04.06   #20
    Unser Harper hat sich eine Santander mit "totaaaaall tollllllller Quillted Maple Decke" gekauft. Das Ding hat bei Ebay 129 Euronen gekostet und taugt nicht die Bohne. Grottenschlecht, entsetzlich und grauenhaft. Nie und nimmer nicht. Bitte!!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping