Gitarrenamp als Bassverstärker für zu Hause

von Razamanaz, 25.12.03.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Razamanaz

    Razamanaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.03
    Zuletzt hier:
    17.06.07
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.03   #1
    Hy. Kann ich meinen kleinen Vox 10 Watt Transistor daheim zum Üben mit dem Bass nehmen? Oder wird da kein anständiger Sound rauskommen?

    Raz
     
  2. gnome

    gnome Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    13.08.07
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.03   #2
    ich schätze mal,
    kein anständiger sound und dein amp hält das vieleicht 2 min aus, dann is ende gelände, es sei denn du benutzt kopfhörerausgeng... wenn der einen hat
     
  3. Razamanaz

    Razamanaz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.03
    Zuletzt hier:
    17.06.07
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.03   #3
    ja hat er. Mit dem Kopfhörerausgang kann nix passieren?


    edit: Warum wird der Amp das nicht aushalten? Wenn ich meine Gitarre über ein Oktaver Pedal 2 Oktaven tiefer in den Amp spiele macht ihm das ja auch nix. warum sollte dann was beim Amp hin werden, wenn ich mit dem Bass spiele?
     
  4. Willi

    Willi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    2.01.16
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 25.12.03   #4
    das geht
    allerdings darfst du das nicht zu laut machen sonst ist der amp im arsch
    ob nen anständiger sound rauskommt hängt mehr vom amp ab
     
  5. Razamanaz

    Razamanaz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.03
    Zuletzt hier:
    17.06.07
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.03   #5
    naja für einen Gitarren Transistor klingt er mit ner Gitarre schon ganz ordentlich. Es geht ja auch nur darum, dass ich nicht nochmal 150 € in einen Verstärker investieren will, nur damit ich daheim üben kann.
     
  6. Juergen

    Juergen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.03
    Zuletzt hier:
    6.04.04
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.03   #6
    guck mal hier:

    https://www.musiker-board.de/phpBB2/viewtopic.php?t=1469&highlight=gitarrenverst%E4rker+bass

    (halte das persönlih für ne notlösung... könnte aber nur für leises Üben zu hause gehen, wenn du nich zu weit aufdrehst. Sonst kann die Membran kaputt gehen!!(hab ich gehört...) ;) )
     
  7. magge

    magge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 25.12.03   #7
    ja hier, das habe ich auch vor, jedoch über die kopphörer...nur mal vorsichtshalber die frage: stinknormale kopfhörer halten das doch aus nehm ich an, oder gibts da probs ? :rolleyes:
     
  8. Razamanaz

    Razamanaz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.03
    Zuletzt hier:
    17.06.07
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.03   #8
    es is ja nur deshalb:

    Ich habe einige Bässe angespielt und die Bässe die mir gefallen sind aktiv und erst ab so 300-400 € leistbar. Von dem Ibanez Jumpstart Set halte ich nicht viel. Das ist meiner Meinung nach nicht wirklich gut. Squire Bässe und die billigen Yamaha Bässe sind auch vom Sound her nicht gerade so das gelbe vom Ei. Und ich will nicht 100 € zusätzlich in einen Amp investieren. Da kauf ich mir dann lieber einen Bass der eine Spur besser ist und den ich halt die erste zeit über Kopfhörer spiele oder eben leise über den gitarrenamp

    Raz
     
  9. icepete

    icepete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.06
    Beiträge:
    536
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.03   #9
    bitte benutzt doch mal die suchfunktion, anstatt 10000000 mal die gleiche frage zu stellen..
     
  10. PaterSiul

    PaterSiul Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    3.09.15
    Beiträge:
    365
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.03   #10
    Ich spiel mit nem Ibanez Gitarrenamp und es geht, ich hab aber nur halb aufgedreht. Nachdem der Amp 25 Watt hat kommt da ordentlich bei rum, bei 10 Watt sieht das anders aus, funktioniert aber auch.

    So Long
    Luis
     
  11. Satan Claus

    Satan Claus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.10
    Beiträge:
    516
    Ort:
    Pulsnitz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    336
    Erstellt: 26.12.03   #11
    Gitarrenamp für Bass geht theoretisch bis zu einer gewissen ( sehr geringen ) Lautstärke, aber:
    - das was dabei rauskommt klingt bestenfalls irgendwie tief, aber keinesfalls nach Bass
    - es ist wie gesagt sehr leise ( besser als trocken, aber immer noch unbefriedigend )
    - 'nen kleinen und billigen Bassverstärker, der fürs Wohnzimmern nicht mal schlecht klingen muss, gibts nicht nur für deutlich unter 150, nein, den gibts schon für deutlich unter 100 Euro.
     
  12. Dayero

    Dayero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.03   #12
    ich möchte wirklich nicht wissen, wie ein bass an einer 10w gitcombo klingt. da kann man ja gleich über einen radiowecker spielen.
    jedem, der irgendwie legal an 100-200€ kommt, ist nur zu empfehlen, sich eine kleine anfängercombo zu kaufen.

    kopfhörer gehen natürlich immer. zumindest wenn einem die gesundheit der eigenen ohren nicht am herzen liegt.
     
  13. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 27.12.03   #13
    Alternativ könntest Du natürlich auch die Stereoanlage zur Bassverstärkung nutzen. Allerdings nur dann, wenn Du a) sowieso in Kürze eine neue kaufen möchtest oder b) sehr diszipliniert bist und nur moderate Lautstärken fährst.
    Letztendlich auch nur eine nicht sehr empfehlenswerte Übergangslösung, aber ich selber habe das mal für eine kurze Zeit als Notlösung gemacht. Die Anlage hat es unbeschadet überstanden, wurde beim Üben aber auch nie weit aufgedreht.
     
  14. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 27.12.03   #14
    Ach so, der Klang konnte mir über die Streroanlage nie wirklich gefallen.
    Ein Basscombo ist letztendlich in jeder Hinsicht bässer als die genannten Notlösungen.
     
  15. Razamanaz

    Razamanaz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.03
    Zuletzt hier:
    17.06.07
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.03   #15
    ich spiel jetzt über die 10 Watt Gitarrencombo. Der Sound ist zwar nicht der Hammer aber es funzt. Zum Üben reichst allemal.

    Raz
     
  16. Lost Prophet

    Lost Prophet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    23.04.15
    Beiträge:
    1.726
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.482
    Erstellt: 27.12.03   #16
    ich spiele auchh bass über nen 15W gitarrenamp mit voller lautstärke, da passiert nichts und das schon seit nem halben jahr
     
  17. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 03.11.12   #17
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping