Gitarrensignal im FX-Loop vom EHX Deluxe Memory Boy splitten... günstigste variante?!

T
TS808
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.01.19
Registriert
12.11.12
Beiträge
46
Kekse
201
Hey Leute,

hab da mal ne Frage bezüglich der Teilung eines Gitarrensignals und späterer wieder zusammenführung. Kurz: Brauch ich da einen teuren Looper oder tun es auch einfache Y-Stecker?

Ausführlich:
Netterweise hat die Firma EHX ihren deluxe memory boy mit einem eigenen FX-Loop ausgestattet. Im FX-Loop des Memory Boys habe ich einen Pitch Shifter, der jedes einzelne Repeat um eine große oder kleine Terz (je nach harmonischem Zusammenhang) nach oben verschiebt. Um mehr Fläche erzeugen zu können möchte ich nun noch einen Octaver dazuschalten, der durch hinzufügen einer tiefen Oktave den Sound breiter macht. Das Problem: wenn ich ihn einfach in Reihe hinter den Pitch Shifter hänge wird das Signal erst eine Terz nach oben und dann eine Oktave nach unten - also eine Sexte nach unten verschoben. Um sowohl die Terz nach oben und die Oktave nach unten zu kriegen müssten die beiden parallel geschaltet sein. Dazu muss ich das Send-Signal der Effektschleife vom Memory Boy splitten, je ein Signal in den Pitch Shifter und eines in den Octaver schicken und danach vor dem Return des Memory Boy wieder zusammenführen. Wie mache ich das?! Meint ihr es tun einfache Y-Adapter oder brauche ich etwas was die die gesplitteten Signale nochmal verstärkt?

Über eure Lösungsansätze freue ich mich und bin gespannt was ihr mir anbietet. Vielleicht bin ich ja komplett auf dem Holzweg und ihr könnt mich eines Besseren belehren...
Vielen dank schon mal und liebe Grüße!
 
Eigenschaft
 
alex_de_luxe
alex_de_luxe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.09.21
Registriert
08.06.09
Beiträge
2.420
Kekse
3.017
LS-2 im A+B Mix Mode.
 
michum
michum
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.18
Registriert
21.08.12
Beiträge
1.551
Kekse
13.093
nicht wirklich...
Meinungen zum LS-2 siehe in diesem Thread hier.

Du brauchst einfach einen polyphonen Pitch shifter, damit ist der ganze Stress mit der Verschaltung erledigt. Was du gerade versuchst, ist dasselbe mit einzelnen Hardware Teilen hinzubasteln. Es sollte auch Geräte geben, die dir das Echo gleich noch dazu liefern - Eventide womöglich? Mich erinnert die Beschreibung jedenfalls an Steve Vai.
Klar ist das nicht billig, aber die Selbstbaulösung aus drei Effektgeräten plus Looper oder kleinem Mischpult, Verkabelung und Strom... bringts nicht.

Es sei denn dir ist der Sound egal, dann kannst du auch den LS-2 nehmen, aber dafür hast du ja den Aufwand eigentlich nicht betrieben oder...?^^
 
T
TS808
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.01.19
Registriert
12.11.12
Beiträge
46
Kekse
201
danke schonmal für die antworten...
hab halt den pitch shifter und den (down)octaver. ich wollte das ganze ersmal ausprobieren ohne zu viel kohle bzw. am liebsten überhaupt kein geld auszugeben.

habe mir inzwischen aber auch gedacht, dass ein großes problem bei der einfachen parallelen verkabelung sein könnte, dass ich bei den beiden effektwegen nicht seperat die lautstärke steuern kann. wenn das nach unten oktavierte signal gegenüber den nach oben gepitchten nicht durchkommt und ich das signal nicht lauter bzw. das andere leiser machen kann, bringt mir das ganze sowieso nichts.... also wohl doch ne neue kiste fürs board kaufen. wollte ich eigentlich vermeiden aber macht ja dann doch auch iwie spaß^^
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben