Gitarrist braucht nen günstigen Bass fürs Homerecording

von JoeJackson, 07.09.07.

  1. JoeJackson

    JoeJackson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    600
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    188
    Erstellt: 07.09.07   #1
    Hey ihr Basser - bei euch war ich bis heute noch nie :D

    Folgende Frage, da mich der Thread für Anfängerbässe ja nicht wirklich weiterbringt:

    Ich suche fürs Homerecording zwischendurch einen einfachen 4-Saiter-Bass. Können muss er nicht zu viel - hauptsache, er verstimmt sich nicht vom bloßen hingucken und ist einigermaßen bespielbar.

    Dementsprechend will ich auch richtig wenig Geld dafür ausgeben. Ich kann mir vorstellen, dass ihr euch deswegen jetzt die Haare rauft (mir gings im Gitarren-Forum genauso :D), aber ich frage trotzdem:
    Ist dieser Harley-Benton Jazz-Bass-Verschnitt für schlappe 88 € das Richtige für jemanden, der den vielleicht einmal in der Woche in die Hand nimmt, um kurz Ideen über ne Gitarrenspur zu legen?
    Ich würde mich auch gern auf dem Gebrauchtmarkt umsehen, weiß aber ehrlich nicht, nach was ich da gucken könnte und wäre für Tipps dankbar.

    mfg
     
  2. Dwarf_berserk

    Dwarf_berserk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.163
    Ort:
    Niederösterreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 07.09.07   #2
    kommt drauf an. was für musik willst du denn recorden?
     
  3. Riviera

    Riviera Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 09.09.07   #3
    Ich schliesse mich dem threadersteller mal an. Weil ich die selben/wuensche ansprueche hab =)

    Ich moechte Rock machen.
     
  4. Dwarf_berserk

    Dwarf_berserk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.163
    Ort:
    Niederösterreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 09.09.07   #4
    wie viel wollt ihr maximal ausgeben? Der Harley Benton Jazzy klingt in meinen ohren nämlich nicht so pralle, und für rock schonmal gar nicht.
     
  5. wingman

    wingman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    27.12.11
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.09.07   #5
    lol

    selbes problem bei mir...

    wollte mir auch nen e-bass kaufen, jedoch kann ich mich einfach nicht entscheiden, ob es dieser HB für 88€ oder einer für das doppelte sein soll.

    PS: wie siehts eigentlich aus mit Akustikbässen. inwiefern eignen die sich, um das basspiel zu erlernen ?
     
  6. Riviera

    Riviera Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 09.09.07   #6
    Ich denke das ich cal 150 ausgeben kann.
    Ich dachte da vllt an einen Squier Afinity?
     
  7. de long

    de long Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    389
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.064
    Erstellt: 09.09.07   #7
    wenns nur ein bass sein soll um mal ne bassline über ne gitarrenspur zu legen, würd ich antesten gehn um sicher zu sein, dass ich mit dem handling auch klarkomm...
    in den günstigeren regionen würd ich euch da zur GSR reihe von ibanez ( klick! ) oder zu ner jazzbass kopie raten, da die eher schlanke hälse haben und deshalb für einsteiger/umsteiger recht easy zu handhaben sind ;)
     
  8. Hennka

    Hennka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.06
    Zuletzt hier:
    25.09.15
    Beiträge:
    775
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.113
    Erstellt: 09.09.07   #8
    Hi

    Da muss ich Dwarf Bersek leider widersprechen.;)
    Der HB für 88€ müsste doch der Precision sein oder, für den HB Jazzy hab ich damals jedenfalls 99€ bezahlt. Man kriegt mit dem auch gute Sounds hin, vor allem für das Geld.}
    http://myspace.com/creepingscythe
    Das ist die myspace meiner Ex-Band, wenn du mal in die Infernal Death Studio-Version reinhörst oder wegen mir auch Light Of Suicide, hörst du, dass man mit dem Teil schon ganz feine Sachen zabern kann. Man merkt natürlich schon den Unterschied zum Original oder generell teureren Bässen aber wenn du was brauchbares, günstiges suchst mit gutem Preis-Leistungs-Verhältniss, dann dürfte das eigentlich garnicht so verkehrt sein.

    lg
     
  9. Bierpreis

    Bierpreis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.398
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    293
    Kekse:
    6.212
    Erstellt: 09.09.07   #9
    In dem Preisbereich könnten auch die Spade-Bässe ne gute sache sein, scheinen Preisleistungsmäßig ja richtig gut zu sein laut den Meinungen hier im Forum.
     
  10. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 09.09.07   #10
    ich würde vom billigen harley benton jazz bass abraten, weil der, den ich schonmal kurz spielen durfte und öfter mal hören darf einfach nach mist klingt.
    dagegen ist der billige harley benton precision bass ne empfehlung von mir wert, weil ich da gute erfahrungen hab.
    da n p-bass im allgemeinen mehr druck hat, würd ich nem gitarristen sowieso eher dazu raten, außerdem klingt n p-bass mMn mit pleck wenigstens noch halbwegs annehmbar.
     
  11. Riviera

    Riviera Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 09.09.07   #11
    Totale noob frage:
    Kann ich den bass auch an meinen guitar amp anschliessen?
     
  12. ~Siempre~

    ~Siempre~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    78
    Erstellt: 09.09.07   #12
    Können schon, kann teilweise auch absolut problemlos ablaufen, kann aber auch den Amp töten.

    Meine Empfehlung wären SX Bässe. Billig, aber brauchbar, nach Bedarf gut aufrüstbar
     
  13. Riviera

    Riviera Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 09.09.07   #13
    Ich hab nen fender frontman 15g :/
    Aber werd den bass ja eh nur fuer homerecording brauchen.

    Kannst du mal ein genaueres model nennen?
     
  14. Lightshow

    Lightshow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    20.03.12
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    133
    Erstellt: 09.09.07   #14
    man könnte sich auch ein Bass im Preisbereich 200 - 300 Euro gebraucht kaufen. Musste mal recharchieren im Internet.:)
     
  15. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.691
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.489
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 09.09.07   #15
    Hallöli,

    bitte keinen Bass an einen Gitarren-Amp hängen!
    Leise und dezent geht das zwar, aber ...

    Lasst eine junge Dame mit Körbchengröße DDD mal in einem BH Größe A einen Waldlauf machen. Das wird der BH nicht überleben! Genauso hält ein Gitarrenspeaker es nicht aus, wenn ein Bass etwas lauter oder dynamisch darüber gespielt wird. Der Gitarren-Speaker wird mindestens (wie der BH) ausleiern - und dann klingt auch die Gitarre nicht mehr.

    Die Squier Bässe oder Ibanez, Yamaha knapp unter 200 Euro sind bereits brauchbar.
    Von einem Bas für 88 Euro sollte man nichts erwarten - außer dass tiefe Töne rauskommen.

    Gruß
    Andreas
     
  16. Riviera

    Riviera Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 09.09.07   #16
    Ok werd mir wohl nen afinity kaufen.
    Werd erstmal auf nen bassamp(?) verzichten da nur homerecording.
     
  17. dead_60s

    dead_60s Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.07
    Zuletzt hier:
    20.07.11
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Frangn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.069
    Erstellt: 09.09.07   #17
    Ja und ohne Amp kommt aus nem billig Bass auch kein anständiger Sound ;)
    Denke Squier geht in Ordnung.
     
  18. Riviera

    Riviera Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 09.09.07   #18
    Naja fuer nen Mackie Spike brauch ich auch keinen amp ums auf zu nehmen.
     
  19. Riviera

    Riviera Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 11.09.07   #19
  20. JoeJackson

    JoeJackson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    600
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    188
    Erstellt: 11.09.07   #20
    Hmm... also gleich werden einige die Hände überm Kopf zusammenschlagen, aber bisher habe ich die Bassspur mit der Gitarre aufgenommen und per Pitchshifter ne Oktave tiefer gezaubert. Klingt allein grässlich, aber im Mix hört mans kaum - also ist der HB definitiv ne Verbesserung ;)

    Naja, erstmal bekomme ich wohl einen Yamaha ausgeliehen, dann ist das Problem vorerst gelöst. Und dann mal sehen, einige weitere Tipps gab es ja hier schon ... Spade und SX werde ich mal ansehen.... Danke
     
Die Seite wird geladen...

mapping