Gleich rausschmeisen oder gar nicht oder was?

von reservoir dog, 07.03.08.

  1. reservoir dog

    reservoir dog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.07
    Zuletzt hier:
    13.06.14
    Beiträge:
    445
    Ort:
    Schriesheim, vor den Toren Heidelbergs
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 07.03.08   #1
    Hi, solch ein Problem kennen best. einige von euch und es wurde sicher das eine oder andere mal darüber diskutiert. Ich hab mich heute lange mit meinem Drummer unterhalten, der einer meiner besten Freunde ist, und wollte jetzt mal eure meinung hören.

    Also wir haben folgendes Problem:

    Mein Drummer und ich arbeiten im selben betrieb, Schichtdienst, und konnten uns den das Proben immer einteilen wie es der Dienstplan erlaubte. Anfangs spielten wir im johnossi, white-stripes Line up nur zu zweit.
    Irgendwann wurde es uns meinem Drummer zu langweilig und wir suchten nen bassisten. Ok, ich fand einen der über ne Anzeige der ne band suchte. Er ist 19, wir 26 u. 27. Ok trafen uns spielten blieben dabei. Haben sechs Songs zusammenbekommen zu dritt.
    Jetzt können wir aber net regelmässig üben wegen Schichtdienst und er studiert. Anfangs hat er sich nach uns gerichtet, muss deshalb keine Miete für den raum mitzahlen. Dann aber haben wir versucht einen regelmässigen termin zum proben zu finden. Doch er hatt nie zeit. Wenn wir ihn fragen ob wir uns mal besser kennenlernen wollen abends mal weggehen oder was trinken gehen weicht er aus. Er beendet auch oft Proben weil er heim muss oder sich noch mit Freunden trifft, obwohl wir eigentlich noch so viel zeit zum üben hätten.
    Als wir ihn fragten was los ist meinte er er habe halt noch andere Hobbies die ihm wichtig sind (skaten oder Tischtennis).
    Inzwischen hat mein Drummer einen anderen bassisten kennengelernt (35) und er will unbedingt mit uns spielen und hat uns viel zeit zugesichert.

    was sollen wir eurer Meinung nach machen? Den jetzigen bassisten gleich rauswerfen oder erstmal den neuen antesten und dann entscheiden? Und sollten wir des mit dem anderen Bassisten unserem jetzigen schon gleich sagen oder erst wenn wir uns entschieden haben?

    danke für eure Hilfe
     
  2. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 07.03.08   #2
    Hallo,

    wenn euch der jetzige Bassist ausbremst, und auch offen zu gibt das seine Prioritäten eher anders gesetzt sind, dann finde ich es nur verständlich das ihr euch nach einem anderen Bassisten umseht.

    Normalerweise steht vor einem Rauswurf natürlich immer das klärende Gespräch mit dem Versuch eine Besserung herbeizuführen. Das ist bei euch im Grunde schon geschehen.

    Also würde ich ganz unverbindlich eine Probe mit dem anderen Bassisten durchführen, und wenn das musikalisch und menschlich passt den jetzigen Bassisten das eben freundlich mitzuteilen.

    nen schönen Gruß,
    Matthias
     
  3. heiko003

    heiko003 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    21.12.13
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.08   #3
    Würde mit dem alten Bassisten reden und ihm die Situation klarmachen.

    Habe auch schon bei Bands erlebt, dass es einfach nicht geklappt hat, weil die Bandmitglieder unterschiedliche Auffassungen von ihrer Band hatten. Die einen wollten nur mal ab und zu etwas zocken, die anderen wollten nen Plattenvertrag und groß rauskommen. Funktioniert einfach nicht.

    Und wenn es nunmal nicht klappt, dann klappt es halt nicht.

    Ich finde Vertrauen und Zuverlässigkeit innerhalb der Band sehr wichtig...und wenn das nicht gegeben ist, dann muss was geändert werden.

    Und wenn ihr mit ihm reden solltet und sich herausstellt, dass ihm die Band garnicht sooo wichtig ist (wie es ja anscheinend ist), dann könnt ihr ihn ja "rausschmeißen" und nach einen neuen Bassisten suchen.

    Auf jeden Fall erst mit dem alten reden und es abklären, bevor ihr mit nen Neuen was macht
     
  4. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 07.03.08   #4
    an sich seh ich da kein problem, ihm schint es nciht so wichtig zu sein, ihr seid auch keine besonders guten freunde. sagt ihm wies ist, da der keine miete zahlt hat er imgrunde auch keinen anspruch auf irgendwelche fristen oder sowas. um gute musik zu machen muss man schon irgendwie den bandkollegen nahe sein, zumindest fördert es das zusammenspiel.
     
  5. reservoir dog

    reservoir dog Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.07
    Zuletzt hier:
    13.06.14
    Beiträge:
    445
    Ort:
    Schriesheim, vor den Toren Heidelbergs
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 08.03.08   #5
    danke für eure Tipps.

    Gerade damit wir im falle eines plötzlichen Ausstiegs des bassisten nicht plötzlich vor einem finanziellen problem stehen, will net zahlen oder so was, haben wir ja gesagt er braucht erst zahlen wenn es mit der band und damit mit ihm richtig rund läuft.
    Tja aber so hätte ich es net gedacht zumal er eigentlich schon ziemlich genau wusste was er spielen wollte und auch gute kenntnisse únd fähigkeiten mit seinem Instrument hatt.

    Aber ruhig weiter mit den Tipps. Die sind sind gut
     
  6. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 17.03.08   #6
    Also ich denke die Ambitionen der einzelnen Bandmitglieder sollten sich schon ein wenig decken. Wenn ihr weiter kommen wollt und der Bassist nichts weiter will als mal ein wenig spielen, dann divergieren die Bedürfnisse und Vorstellungen deutlich.
    Also gibt es nur eins, den anderen Bassisten antesten und wenn er auch mehr will als sich etwas unterhalten, dem ersten den Laufpass geben. Das kann man aber auch in höflicher Art und Weise tun. Und wer weiss, vielleicht ist er ja froh, weil er lieber Sport treibt. Soll er, darf er. Egal warum er sich so wenig engagiert, etwas Skaten und Ping-Pong lassen sich damit (Musik, ihr probt ja nicht täglich) auf die Reihe kriegen, das klingt für mich nach schlechtem Zeitmanagement aus nicht vorhandenem Interesse.
    Da passt es einfach nicht. Vielleicht gibts ja bei euch eine Kapelle, bei der es genau nur darum geht, ein wenig zu zocken und der Rest ist egal. Da passt der Mann dann auch besser hin. Ob er dann zur Probe kommt oder nicht, ist ja dann egal.
    Wenn einer mal was mit der Familie hat, oder sonst mal ein Notfall ist, was solls, sehen wir es nicht päpstlicher als der Papst. Aber frühzeitig die Probe verlassen usw. zeugt nicht gerade von grossem Eifer.
    Aber 19 ist noch jung, da wissen viele noch nicht so recht was sie wollen. Nehmt es ihm nicht übel, aber schaut, dass ihr eure Ansprüche erfüllen könnt. ;)
     
Die Seite wird geladen...