Godin Multiac direkt in PA (normal out)

von singwas, 11.01.17.

  1. singwas

    singwas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.10
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    47
    Erstellt: 11.01.17   #1
    Moin! Ich möchte mit meiner Godin Multiac (Nylon) per Standard-Out (nicht 13-Pin) direkt in die PA spielen. Auf der Bühne steht mir eine normale DI-Box zur Verfügung. Ich möchte allerdings ein paar normale Effekte verwenden: Clean boost (oä. für Soli), Delay, Reverb. Eventuell auch Phaser oder Chorus. Am Ende der Kette muss dann auch noch eine Akustik-Amp-Sim vorhanden sein, oder? Gibt es da ein kleines (Multieffekt)-Kompaktgerät? Oder wie soll ich vorgehen? Mit dem anderen Ausgang verwende ich ansonsten einen Roland GR 55, ich will die Gitarre aber auch ohne diesen einsetzen.
     
  2. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.524
    Zustimmungen:
    3.896
    Kekse:
    52.397
    Erstellt: 11.01.17   #2
    Erstmal dazu: NEIN.
    Ein Akustik-Amp ist ein linerarer Verstärker wie eine Aktivbox oder die PA, der wird nicht simuliert und muss auch nicht per Mikro abgenommen werden, die haben i.d.R einen DI-Out.
    Bei einem E-Gitarren-Amp sind Verstärker UND Box soundformend, deshalb dort Mikroabnahme des Speakers (wenn vorhanden) und Amp plus Speakersim falls direkt in die PA gespielt.
    Bei akustischen Instrumenten brauchst du das nicht.
    (Was Akusik-Multis machmal stattdessen versuchen zu simulieren ist die Abnahme des Instruments direkt über ein Studiomikro, letztlich ein Pimpen des Piezotons, der "Effekt" sitzt dann aber am Anfang.)

    Im Prinzip kannst du ein paar Effekte vor die DI-Box packen.
    Es gibt auch ein paar Akustik-Multis, die oft schon den DI-Out dabei haben.
    https://www.thomann.de/de/multieffekte_fuer_akustikgitarre.html
    In der Liste bei T findest du reine Pickup-Aufpolierer mit kaum Effekten und auch richtige Multis.
    Was willst du dann anlegen? Preisrahmen?
     
  3. singwas

    singwas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.10
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    47
    Erstellt: 11.01.17   #3
    Okay. Soweit erstmal klar. Dann benötige ich anscheinend ein "normales" Multieffektgerät, bei dem ich nur die gewünschten Effekte einsetze. Einzeltreter hatte ich schon. Da es somit ein Gerät mit Schwerpunkt Clean-Sounds sein sollte, stelle ich gerade fest, dass es ein Riesenfehler war im letzten Jahr mein TC Nova System zu verkaufen... Erschwerend kommt hinzu, dass dieses auch die Temposynchronisation via Midi beherrschte, um bei Bedarf den GR 55 und das andere Gerät gleichzeitig zu kontrollieren.
     
  4. GeiGit

    GeiGit Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    12.12.13
    Beiträge:
    3.702
    Ort:
    CGS-Schwabbach
    Zustimmungen:
    4.977
    Kekse:
    57.115
    Erstellt: 12.01.17   #4
    Ich nutze für ähnliche Anwendungen meine JTV-59 und meine selbst gebaute E-Gitarre mit passiven Piezos, sowie meine A- und E-Geige über mein HD500 und bin sehr zufrieden mit dem Sound bei allen Instrumenten.
    Ich habe ihn jedoch mit den zusätzlichen Verstärker- und Boxensimulationen erweitert und nutze den internen Acoustic-Amp wegen der Möglichkeit den Sound direkt (wie bei einem "echten Amp") über die Regler einstellen zu können.
     
Die Seite wird geladen...

mapping