Gold Hardware schützen

D
dude88
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.22
Registriert
10.09.07
Beiträge
268
Kekse
808
Moin,

ich habe meine Epiphone Les Paul nach langem Stillstand nun wieder reaktiviert und bin gerade wieder dabei, die gute aufzupeppeln und zu polieren etc.

Die Gitarre hat jedoch Gold-Hardware, die im Laufe der Jahre ihre güldene Farbe verloren hat, weshalb ich die am schlimmsten beanspruchten Teile - TOM-Bridge inkl. Tailpiece - getauscht habe.

Nun meine Frage: Wie kann ich erneuter Korrosion vorbeugen? Klar, nach jedem spielen Abwischen... Aber gäbe es eine ARt Versiegerlung für diese Teile?

Grüße!
 
Eigenschaft
 
D
dude88
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.22
Registriert
10.09.07
Beiträge
268
Kekse
808
Hey Bady,
dass es keine richtige vergoldung ist, das ist mir bewusst... Mir geht es auch nicht draum, etwas aufzupolieren, denn die Teile sind ja NEU.
Ich will die neuen Teile nur nachhaltig schützen... denn die alten sind runter, die sind nicht mehr gülden sondern silber....

Vielleicht gibt es ja ein Wachs oder Öl welches eine oxidation durch Luft / Fingerschweiß / Proberaumuff verhindert...
 
D
dude88
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.22
Registriert
10.09.07
Beiträge
268
Kekse
808
Hallo Peter,

ich hatte die Suche bemüht, jedoch nichts gefunden... Meist geht es um das polieren von bereits oxidierter goldener hardware... da wird meist zahnpasta, messingpolitur oder waffenöl empfehlen.

Auch liest man oft, dass der Schweiß abgetrocknet werden muss... Auch das ist mir bewusst...

Ich suche allerdings ein Mittelchen zum Konvervieren, um die Oxidation einer nagelneuen Brücke gleich von Anfang an zu verhindern...
 
Bady
Bady
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.12.19
Registriert
02.02.09
Beiträge
271
Kekse
200
@dude88

Nimm es mir nicht übel aber die simpelste Lösung wäre einfach die normale "Silberne" Hardware zu nehmen, die ist sehr Robust meiner Erfahrung nach.

Eine andere normale Lösung fällt mir nicht ein, du kannst den verfall von der Beschichtung höchstens verlangsamen aber früher oder später platzt dir auf jeden fall was ab.

Wenn du zuviel Geld hast !! kannst du die Teile abschleifen und dann in Gold Pulverbeschichten lassen, kostet wahrscheinlich ein 3 Stelliges Sümmchen, aber dann solltest du Ruhe haben ^^
 
C_Lenny
C_Lenny
Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
02.02.23
Registriert
03.06.06
Beiträge
22.211
Kekse
207.413
Ort
Zentrales Münsterland
Mittelchen zum Konvervieren
Zapon-Lack - ob das aber bei mechanisch beanspruchten/sich bewegenden Teilen (Gewinde, Reiter, Bolzen etc.) sinnvoll bzw. dauerhaft ist (neben einer möglicherweise dann ungleichmässigen Alterung infolge unterschiedlicher Beanspruchung), steht auf einem anderen Blatt :whistle:. Das Geeignetste mit (auch nur) aufschiebender Oxydationswirkung wäre Aufbewahrung im (Klima-)Koffer, sowie wenig bis gar nicht spielen ;).

LG Lenny
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
D
dude88
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.22
Registriert
10.09.07
Beiträge
268
Kekse
808
@Bady:
Sicherlich hast du recht, aber die Epi hat nun mal diese hardware und es würde bedeuten, in neue Grover-Mechaniken, eine Knöpfe mit Permut-Einlagen, neue Humbucker (die haben goldene Pole-Pieces), eine neue Brücke inkl. Tailpiece, einen neuen Schalter und neue Gurtpins zu investieren... ^^ Das macht ja nun gar keinen Sinn... Zumal die rote Wölkchen-Ahorn-Decke einfach zu gut zu Gold passt...

Der Zapon-Lack sieht vielversprechend aus, zumindest für die Bridge und das Tailpiece... Aber gegen überlackieren habe ich irgendwie auch was... Puh, ich dachte es wäre einfacher und jemand hätte ein Wundermittelchen parat.

Ich habe in einem anderen Forum was von Sprühwachs gelesen und die Teile mal in carnaubawachshaltige Politur (ohne Schleifanteil) eingelegt, da ich zum sprühen gerade nichts da habe... Werde es mit mehreren Schichten probieren und hoffen, dass es dieses mal länger hält...^^ Ich werde berichten ob es funktioniert hat... also wenn ich dran denke...
 
peter55
peter55
A-Gitarren, Off- & On-Topic
Moderator
HFU
Zuletzt hier
02.02.23
Registriert
29.01.07
Beiträge
69.433
Kekse
270.429
Ort
Urbs intestinum
die Teile mal in carnaubawachshaltige Politur (ohne Schleifanteil) eingelegt,
Erinnert mich i-wie an den Autofahrer, der sich von seiner Frau Schonbezüge für die Schonbezüge nähen liess ;)

Eine Wachsschicht auf der Goldbeschichtung? Gut mag sein, dass das etwas schützt ... aber die Optik!?! :eek:

Eine Vergoldung soll doch optisch was hermachen und schön aussehen ... du packst ja auch Schmuck nicht in Plastiktüten und hängst dir den dann um den Hals ;) :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Bady
Bady
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.12.19
Registriert
02.02.09
Beiträge
271
Kekse
200
Sprühwachs ?

sowas würde ich nicht machen, da klebt dir nur der Staub und sonstige Partikel an der Bridge und Co.

Sieht dann aus wie Sau.

Zapon Lack oder Pulverbeschichtung sind deinen Wünschen wohl am nächsten !

Jetzt kommt es nur noch auf deinen Geldbeutel an.

Oder Plan B , alles auf Silber umbauen :D
 
Zuletzt bearbeitet:
D
dude88
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.22
Registriert
10.09.07
Beiträge
268
Kekse
808
Ich musste bei euren Beschreibungen jetzt auch an meine Tante denken, die im Esszimmer Polsterstühle hatte, wo die Polster noch mal in einem durchsitigen Plastiküberzug waren... Gruselig...

Ich glaube, ihr missversteht mich ein bisschen... Es wird ja keine dicke klebrige Wachsschicht... Ähnlich wie bei Autopolitur kann das Wachs ja Aushärten. Dann bringt es erst so richtig glanz und schützt noch dazu... Im übrigen ist die Dunlop 65 Politur genau das, was ich meine... Damit klebt weder der Korpus, noch leidet die Optik... Im Gegenteil.... Man macht es ja extra drauf...

Meine Idee ist jetzt, die noch nicht angebauten Teile damit zu behandeln und mit einem Ohrenstäbchen zu polieren... Dazu kommt man bei aufgespannten Saiten ja nie richtig... Mehrere Schichten und ich hoffe auf einen schützenden Effekt...
 
Bady
Bady
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.12.19
Registriert
02.02.09
Beiträge
271
Kekse
200
Meine Idee ist jetzt, die noch nicht angebauten Teile damit zu behandeln und mit einem Ohrenstäbchen zu polieren

das hält von heute bis Montag … und dann im Wochentakt immer wieder ?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
D
dude88
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.22
Registriert
10.09.07
Beiträge
268
Kekse
808
das hält von heute bis Montag … und dann im Wochentakt immer wieder ?

Keine Ahnung... Was besseres (bis auf den Lack) ist mir noch nicht eingefallen...

EDIT:


Hier testet er Sprühwachs und wenn ich so sehe, wie das Wasser am Auto abperlt, denke ich, mein Handschweiß sollte da sicherlich vom Metall abgehalten werden... Und wenn es am Auto gut hält, wird der Film sicherlich auch auf einer viel weniger beanspruchten Gitarre halten...
 
Zuletzt bearbeitet:
Bruce_911
Bruce_911
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.23
Registriert
28.04.16
Beiträge
1.657
Kekse
15.570
Avalanche
Avalanche
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.22
Registriert
19.08.03
Beiträge
1.374
Kekse
1.852
Ich mache manchmal Musik mit meiner Gitarre.
 
D
dude88
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.22
Registriert
10.09.07
Beiträge
268
Kekse
808
Haha wie lustig... Tun wir einfach mal so, also wäre es was ganz seltsames wenn man etwas, für das man lange gespart hat und dass mehrere hundert Euro gekostet hat pflegt...

Mein auto waschen? Ne, ich fahre ja manchmal auch... Meine Wohnung putzen? Ne, ich wohne ja manchmal... Kleidung waschen? Ach ne, ich trage die ja manchmal, muss ja nicht...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
crazy-iwan
crazy-iwan
Gesperrter Benutzer
HFU
Zuletzt hier
13.05.22
Registriert
15.11.06
Beiträge
16.360
Kekse
39.424
Ort
Hamburg
Mein auto waschen? Ne, ich fahre ja manchmal auch... Meine Wohnung putzen? Ne, ich wohne ja manchmal... Kleidung waschen? Ach ne, ich trage die ja manchmal, muss ja nicht...
Sauberkeit und Verschleiß sind 2 verschiedene Sachen.
 
D
dude88
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.22
Registriert
10.09.07
Beiträge
268
Kekse
808
Sicherlich... Aber gute Pflege beugt Verschleiß vor... Ich wachse bzw. versiegel ja den Lack meines Autos nicht nur, weil es dann besser glänzt und schöner aussieht...

Ich weiß gar nicht wieso das jetzt einer Diskussion würdig ist? Ist es wirklich so seltsam, dass man teure Gegenstände erhalten und Verschleiß verhindern möchte?
Meine Gold-Hardware ist mir halt super schnell weggegammelt und ich versuche das bei den neuen Teilen zu verhindern... Das ist doch nichts Komisches.

Über konstruktive Beiträge zum Thema Konservierung von Empfindlicher (goldener) Hardware würde ich mich freuen...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
crazy-iwan
crazy-iwan
Gesperrter Benutzer
HFU
Zuletzt hier
13.05.22
Registriert
15.11.06
Beiträge
16.360
Kekse
39.424
Ort
Hamburg
Ich weiß gar nicht wieso das jetzt einer Diskussion würdig ist?
Ist es nicht. Das schnelle abplatzen von der Goldbeschichtung bei Epiphones ist n bekanntes Manko. Irgendwo muss man in der günstigen Serie auch sparen.

Wenn Du eh ran gehst, könntest Du die Gitarre mit ordentlicher Hardware aufwerten. Die ist dann langlebiger und bringt auch dem Klang noch was.
 
D
dude88
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.22
Registriert
10.09.07
Beiträge
268
Kekse
808
Das habe ich ja gemacht... ;) Ordentliche Gold-Hardware, die ich gern schützen möchte, damit sie so schön bleibt wie sie neu ist... Daher die Frage nach der Konservierung.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben