Goldeneye (Tina Turner)

von Brigitte, 31.07.06.

  1. Brigitte

    Brigitte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    55
    Erstellt: 31.07.06   #1
    Hallo,

    gestern hatte ich spontan die Idee, "Goldeneye" (James Bond Soundtrack - Tina Turner) zu singen. Also habe ich die CD aufgelegt, Text ausgedruckt, das Lied zweimal angehört und dreimal spontan dazu gesungen.
    Das hat schon recht gut geklappt (Der Orignalgesang ist herrlich tief). Nur relativ am Ende des Songs singt Tina dermassen hoch, dass ich mich frage, wie sie das macht. Ist das Belting ? Oder wie könnte man das machen? Mit der Stelle habe ich nämlich noch so meine liebe Not. Hier die Stelle, die ich meine - besonders das Wort "sight" (Soundbeispiel habe ich momentan keines)


    "Its a gold and honey trap Ive got for you tonight
    Revenge is a kiss this time I wont miss
    Now Ive got you in my sight"


    Grüße
    Brigitte
     
  2. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 31.07.06   #2
    Für das was ich jetzt schreibe bitte nicht hauen, ja?

    Da Tina eine Schwarze ist und Du nicht, ist es unerheblich, wie sie es macht. Denn Du kannst - vor allem in solchen Grenzbereichen - diese Technik nicht kupfern. Das hat was mit Anatomie zu tun.

    Ich hab' den Song gerade nicht zum Anhören da, aber aus meiner Erinnerung würde ich spontan sagen, dass Du die Stellen entweder messerscharf hoch mischen musst, oder eben wirklich mit Kopfstimme singen.

    Grüße

    Ice
     
  3. Masterstroke

    Masterstroke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 31.07.06   #3
    Übel,übel ,daß man da so vorsichtig argumentieren muß.Anatomie "färbt " die Simme .Das ist nun mal so.Freddie Mercury hat seine Stimme nur wegen seiner besonderen Anatomie.Laut dem Photografen Mick Rock hatte Freddie vier Backenzäne mehr als üblich also insgesammt 36! . Ein kräftiger Kiefer und eine große Mundhöhle bringen einfach mehr Stimme.Da sind schwarze Sänger klar im Vorteil.Deshalb gibt es da noch lange kein Rassismus-Verdacht.Also IcePrincess keine Panic ,wir wissen wie es gemeint war. :great:
     
  4. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 31.07.06   #4
    Ich bezog meine Vorsicht mehr darauf, dass meine Antwort eben keine ist... Aber danke für die Verteidigung ;)
     
  5. siniman

    siniman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    5.08.08
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 31.07.06   #5
    Ist doch deprimierend,wenn man von vornherein weiss,dass man keine chance hat das
    zu singen.Von wegen der mensch kann alles erreichen ,solange er es wirklich will.
    Ungerechte welt kann man da nur sagen.
    Das problem ist,dass du,wenn du den song nun nach unten transponieren würdest,wiederum mit den tiefen tönen ein problem hättest.Das hieße wiederum,der song ist nur von ausnahmetalenten mit einer tierischen bandbreite zufriedenstellend zu meistern.Mit einer tierischen bandbreite UND mit einem riesigen Unterkiefer UND mit 36
    Zähnen UND einem riesigen lungenvolumen.Man könnte sie auch als"Freaks of nature" bezeichnen.
     
  6. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 31.07.06   #6
    Also jetzt übertreibst Du. Zumindest für Tina Turner.

    Mercury hat tatsächlich einen Tonumfang, den nicht jeder Mann hat. Aber auch den singt er nur in den wenigsten Stücken so aus, dass es Schwierigkeiten gibt.
    Wenn Du übst und Unterricht hast, sollten Dir zweieinhalb Oktaven zur Verfügung stehen, wenn nicht mehr (Mercury hatte glaub' ich dreieinhalb. Die hab' ich auch) und das reicht für fast alle Stücke, die mir bisher in die Finger gekommen sind, wenn es nicht gerade die Königin der Nacht sein soll.

    Goldeneye fordert dem Sänger nicht so viel Tonumfang ab, es ist einfach eine Frage, wie Du's singst. Du musst es technisch anders anpacken, und es wird eben nie schwarz klingen, aber sonst? Seh' ich da kein Problem.
    Bei meinem Jazz-Projekt habe ich "Summertime" gesungen. Einmal hab' ich versucht das schwarze Timbre zu imitieren - die Aufnahme haben wir mit Augenverdrehen weggeworfen. Bei den nächsten hab' ich dann einfach geklungen wie ich selbst. Weißer, hoher (sehr lyrischer) Mezzo. Und was soll ich sagen - es ist zwar ganz anders, aber es gefällt mir sehr.
     
  7. Birkenschubser

    Birkenschubser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    9.10.11
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    282
    Erstellt: 31.07.06   #7
    Freddy ist ein hoher Tenor mit vel Tiefe, die eigentlich nur ein Bariton hätte.
    Genau genommen singt er von G#-d#2, das sind also genau 2,5 Oktaven.
    Dazu geht er dann noch bis maximal a2 ins Falsett.
    Somit hätten wir praktisch genau 3 Oktaven.
    Allerdings wiegt viel mehr, dass er ohne Falsett 2,5 Oktaven hinbekommt. ;)
    Aber letztlich gibt es, was Stimmumfänge angeht, weitaus krassere Stimmen.

    Ein Kollege von mir ist ebenfalls ein hoher Tenor - hat noch ein wenig Übung nötig, aber naja.
    Unter dem d, oder sagen wir: c ist für ihn Schluss.
    Beim Einsingen kommt er noch etwas zaghaft, aber doch deutlich hörbar bis zum hohen e2.
    Im Falsett haut er dann noch mal rein und kommt bis c#3(!).
    Das wären also wiederum:
    c bis e2 = 2 1/3 Brust- und Kopf
    + 3/4 Falsett und im Endeffekt auch wieder fast genau 3 Oktaven.
    Was aber letztlich völlig schnutzpiepegal ist, sind die Tiefen bei hohen Stimmen.
    Die will letztlich eh kein Mensch hören.
    Genau so, wie man von Bässen auch kein hohn Töne erwartet. :D
    Viel interessanter sind dann eher hohe Tenöre mit solchen enormen Falsettregistern, die sind nämlich extrem selten.
    Es gibt da einen weißrussischen Sänger, der auch übelst hohe Falsettparts singt, obwohl er Tenor ist...

    Mmhh... ich suche mal danach.
     
  8. Brigitte

    Brigitte Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    55
    Erstellt: 31.07.06   #8
    Stimmt. Die Strophen sind auch nicht so super schwer. Nur das Finale ist halt
    nicht ganz einfach

    Das war auch gar nicht meine Absicht, dass ich "schwarz" klingen möchte. Ich wollte eigentlich nur wissen, ob sie das beltet (nur aus Interesse) - ich muss einfach 'mal sehen, wie ich das anpacke (ich habe es ja erst dreimal gesungen). Ach ja, gehauen wird hier so schnell keiner :)

    Grüße
    Brigitte
     
  9. Brigitte

    Brigitte Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    55
    Erstellt: 31.07.06   #9
    Also, laut diversen Beiträgen im Internet, die ich 'mal aufgestöbert habe,
    soll Mercury Altus gewesen sein. Das kann ich mir auch gut vorstellen.
    Allerdings hat bei den Konzerten, die ich auf DVD habe, immer der
    Schlagzeuger die ganz hohe Stimme gesungen und Mercury hat z.B.
    auf der Live-Killers "Bohemian Rhapsody" so abgewandelt, dass er
    die Spitzentöne umschifft. Wobei ich Freddie Mercury keineswegs schlecht
    machen möchte (im Gegenteil - ich verehre seinen Gesang sehr) - nur muss man auch
    da "realistisch" bleiben.

    Grüße
    Brigitte
     
  10. Soulless B

    Soulless B Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    4.09.16
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.06   #10
    hat jeder mann die fähigkeit ins falsett zu gehen?
     
  11. Birkenschubser

    Birkenschubser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    9.10.11
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    282
    Erstellt: 31.07.06   #11
    Ja, hat er.
    Außer, die Stimme ist irgendwe kaputt oder so.
    In der Regel kommen Tenöre bis g2/a2, selten höher.
    Baritone und Bässe haben ab und zu noch wesentlich mehr Raum nach oben.
     
  12. Soulless B

    Soulless B Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    4.09.16
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.06   #12
    oha, und wie mach ich das? ich würd sagen, ich komm bis h' c" mit kopfstimme. wie geh ich ins falsett? ^^
     
  13. Bell

    Bell HCA Gesang HCA

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.537
    Zustimmungen:
    1.383
    Kekse:
    23.490
    Erstellt: 31.07.06   #13
    Hallo Brigitte !
    Mit Tina Turner kenne ich mich zwar nicht besonders gut aus, hab immer Aretha vorgezogen.... aber ja, ich würde sagen, sie beltet.
    viele Grüße
    Bell
     
  14. Masterstroke

    Masterstroke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 31.07.06   #14
    Genau !!! Ich nehme einfach mal stark an ,daß ihm durch seine Extrmtechnik live das Falsett flöten gegangen ist.Dagegen hat er "live at Wembly" ein sehr schönes improvisiertes Falsett -Stück auf Lager.
     
  15. Masterstroke

    Masterstroke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 31.07.06   #15
    Sorry,wieder zurück zu Tina Turner.:o
     
  16. Brigitte

    Brigitte Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    55
    Erstellt: 01.08.06   #16
    Ich weiss, welches Stück du meinst. Das ist schon ziemlich abgefahren.

    Grüße
    Brigitte
     
  17. Brigitte

    Brigitte Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    55
    Erstellt: 01.08.06   #17
    Danke Bell !

    Na, dann muss ich mal sehen, wie ich diese Stelle anpacke, denn belten kann
    ich ja leider nicht.

    Liebe Grüße
    Brigitte
     
  18. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 01.08.06   #18
    Lies Deine eigenen alten Threads. (... Tenor-Frage)
     
  19. Bell

    Bell HCA Gesang HCA

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.537
    Zustimmungen:
    1.383
    Kekse:
    23.490
    Erstellt: 01.08.06   #19
    Liebe Brigitte,
    warum nicht ? Gibt es dafür einen bestimmten Grund ?
    viele Grüße
    Bell
     
  20. Brigitte

    Brigitte Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    55
    Erstellt: 01.08.06   #20
    Hallo,
    na ja, belten muss ja auch gelernt sein. Ich habe zwar ein
    Buch, wie man es macht, aber ohne Kontrolle habe ich mich
    das noch nicht richtig getraut. Vielleicht mache ich ja etwas, das so ähnlich ist, aber ich bin nicht sicher. Ein Merkmal des Belten scheint ja zu sein,
    dass die Mundstellung anders ist und die Vokale irgendwie anders
    klingen bzw. anders gebildet werden. Wenn ich versuche, etwas rockiger zu singen, mache ich automatisch etwas anders - auch eine andere Mundstellung. Vielleicht muss ich mich nur intensiver damit beschäftigen und mich einfach nur trauen.

    Grüße
    Brigitte
     
Die Seite wird geladen...

mapping