Grafikequalizer 31 Band 2HE ?

von richi002, 01.02.08.

  1. richi002

    richi002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    5.07.12
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Burgstädt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    225
    Erstellt: 01.02.08   #1
    Hallo!

    Ich bin zur Zeit auf der Suche nach einem guten Grafikequalizer. Er soll in den Summenausgang eingeschleift werden und den Frontsound bearbeiten.

    Ich bin schon auf einige schöne Geräte gestoßen, den dbx 1231 EQ. Das einzige Problem ist, dass das Gerät 3HE hat und zur Zeit nur 2HE Platz vorhanden sind.

    Deshalb habe ich an euch die Frage, ob und wenn was es für Equalizer gibt, die 2HE groß sind. Der Preisbereich sollte bis ca. 500€ gehen. Der EQ sollte so wenig wie möglich rauschen und ein recht exaktesund schmalbandiges Eingreifen ermöglichen. Viel Nebenausstattung ist nicht unbedingt erforderlich.


    Gruß Martin
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 01.02.08   #2
    Ist zwar nur 1 HE hoch,kann ich aber mit ruhigem Gewissen empfehlen.
    DEQ2496
     
  3. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 01.02.08   #3
  4. richi002

    richi002 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    5.07.12
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Burgstädt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    225
    Erstellt: 02.02.08   #4
    Ein Größeres Rack wäre nicht zu verwirklichen. Ich könnte nur noch ein zweites Rack hinzustellen, in das CD-Player etc. rein kommen. Das habe ich mir auch schon überlegt. Ich wollte aber erst ein mal sehen, was es an brauchbaren EQ´s mit 2 HE gibt, ehe ich noch ein Rack kaufe. Außerdem sind es auch Platzgründe, die mich erst einmal davor haben scheuen lassen ein zweites oder größeres Rack zu kaufen.



    3 HE für den EQ sind schon verlockend, da auch die Regelwege größer sind.:cool:

    Zum Behringer DEQ-2496. Wer hat schon mal mit dem Teil gearbeitet? Wie ist die Bedienung? Eher fummelig oder intuitiv gelößt? Was kann der Prozessor wirklich leisten? Damit meine ich, wie viele EQ-Einstellungen berechnet werden können, ohne Einbußen an Soundqualität? Wie hält sich das mit dem Rauschen? Ist es stark wahrnehmbar, wie bei einigen anderen Behringergeräten?

    Zu dem dbx 231. Ich glaube an irgendeiner Stelle im Forum gelesen zu haben, dass der weniger zu empfehlen ist. Kann mir da jemand sagen, ob das wahr ist? Wer hat so ein Teil im Einsatz und kann über die Tauglichkeit im Livealltag berichten?

    Mir währen amtliche EQ´s lieber, als ein Experiment mit einem Behringerprodukt einzugehen;)
     
  5. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 02.02.08   #5
    Zum dbx 231: Je nach dem, mit welchen Geräten man ihn vergleicht... :nix:

    Zum Behringer DEQ: Rockopa empfiehlt den nicht unüberlegt. Gearbeitet hab ich selber noch nicht dran, aber kenne mehrere locations, wo der eingebaut ist. Da müssen die anderen Kettenglieder schon recht hochwertig sein, damit man den DEQ hört... also vom Rauschen her für den live-Einsatz absolut unbedenklich, so meine Meinung. Da musst du nicht viel experimentieren ;)
    (Und falls er deine Erwartungen nicht erfüllen sollte, gibt's ja immer noch 30TageMoneyBack...)

    Zur Bedienung kann ich natürlich nichts sagen, meine Bekannten sind zufrieden damit, aber das ist wie gesagt bei Festinstallationen.


    MfG, livebox
     
  6. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 02.02.08   #6
    Ich ,sonst hätte ich ja nicht geschrieben,das er brauchbar ist.
    Natürlich anders gelöst ,wie bei eine EQ mit Fader,das ist auch einfach Gewöhnungssache.Lies Dir doch einfach mal die Anleitung durch.
    Ich kann nur für das Gerät sprechen was ich habe,kein Rauschen,jedenfalls kein wahrnembares.
    Ok warum auch nicht.
    8ight hat Dir den Yamaha vorgeschlagen,dazu hast Du dich noch nicht geäussert.
    Ist auf jeden Fall ne Alternative auf 2 HE.
     
  7. richi002

    richi002 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    5.07.12
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Burgstädt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    225
    Erstellt: 02.02.08   #7
    Der Yamaha sieht schon nicht schlecht aus. Es ist auf jeden fall ein guter Tipp. Bis dahin hatte ich Yamaha noch nicht wirklich in Erwägung gezogen. Jetzt ist er erst ein mal mit in der näheren Auswahl. Zusammen mit dem dbx 231.

    Die Idee mit de, Behringer EQ ist ne Alternative, aber für mich wirds dann zu fummelig werden^^ Ich bin nicht so der Fan von Digitaltechnik bei Equalizern. Manuell ist mir da zur Zeit noch lieber.

    Wenn ich jetzt den Vergleich zwischen dem Yamaha Q-2031 B und dem dbx 231 in betracht ziehe, was ist dann der Vorteil des Yamaha Q-2031 B? Wo liegt der Unterschied im Vergleich von EQś aus dem Preissegment ~400-500€ mit dem dbx 231?

    Wie groß ist der Unterschied zwischen dem dbx1231 und dem dbx231, bis auf die längeren Faderwege? Ich weiß, dass der Vergleich zwei verschiedene Preisklassen umfasst. Ich hätte aber schon gern einen Überblick, was die einzelnen Klassen ungefähr unterscheidet.
     
  8. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 05.02.08   #8
    2x31 band auf 2 he ? :eek:
    da würde ich ehrlich gesagt auch zu der behringer lösung von opa greifen..
    2 graphische in so nem kleinen gehäuse, das ist imho absolute pfrimelei, und wirklich gezielt einstellen ist da nicht. mehr als pi mal daumen geht da nicht, wie auch bei dem regelweg.

    da drück ich lieber ein paar buttons als das ich mir die finger an den fader brech und eh 3 auf einmal voll runterziehe wenn ich versuch bei einem 1 db wegzunehmen ;) und ich hab auch noch paramterische filter, was imho eh viel angenehmer ist :)

    amtlich sind beide lösungen nicht, aber amtlich geht für wenig geld auf wenig platz halt nicht :nix:

    wenns denn unbedingt sein muss.... den verlinkten yamaha hatte ich schon in betrieb. war für 2 inserts und eben auch wenig platz und geld und tralala.
    technisch imho soweit ok für den preis. nix tolles aber auch nix teures, meckern konnt man nicht.
    rausgeflogen ist er trotzdem recht schnell wieder weil eben ne sinvolle bedienung nicht möglich war. mich hat das teil einfach nur genervt, und ich hab eigentlich recht dünne finger..
    aber wie gesagt, vom gerät her an sich in ordnung, und ob man damit klarkommt muss ja jeder selbst wissen :)
     
  9. richi002

    richi002 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    5.07.12
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Burgstädt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    225
    Erstellt: 05.02.08   #9
    Ihr habt mich überzeugt. Für meine Anwendung wird es wohl doch noch ein zusätzliches Rack werden.

    Wenn ich mal spinnen darf: gibt es graphische EQ´s auf 2 HE, die aber nur eine Reihe Fader besitzt und die sich per Motorfader dann jeweils auf das eine- oder andere- Band einstellen - so etwas, dass es auch bei einigen Digitalpulten gibt?

    Den Behringer werd ich mir aus Neugierde mal ansehen, ansonsten wird es wohl ein dbx 1231 werden. Der CD-Player wird da leidert Outgesourct werden :( Was solls. Da habe ich lieber eine exakte Bedienung und mehr Bewegungsfreiraum für meine Pfoten.

    Danke für die Hilfe!
     
  10. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 05.02.08   #10
    eqmit motorfadern, da fällt mir spontan nur die tc eq station ein.
    super geniales teil, 8 wege, graphische und parametrische eqs, das typische verhalten verschiedener analog eqs kann simuliert werden, und es gibt eine abgesetzte ferbedienung mit 31er motorfadern und channelauswahl...
    alles was da herz behehrt, imho der eq der eqs, bei dem ding geht mir das messer im hosensack auf, kompakter kann man ein monitor eq rack nicht machen

    aaaaaber, auch da ist das "gehirn" größer 2 he und das ding ist zumsammen mit remote tief im 4stelligen bereich...

    für deine anwendung natürlich absolut uninteressant, aber wenn ichs richtig verstanden hab ist das jetzt ja mehr allgemeines interesse...

    hier infos über die eq station

    hier über das abgesetzte motorfader bedienteil

    ps, deine entscheidung mit zweitem rack unddem dbx ist imho absolut sinvoll :)
     
  11. Bandsalat

    Bandsalat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.06
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    468
    Erstellt: 05.02.08   #11
    Ohne Motorfader, aber ähnliches Konzept: Ashly Audio 4.24G
     
  12. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
  13. sekru

    sekru Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    13.12.11
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.08   #13
    Also den Behringer kann ich auch empfehlen. Hab ihn vor ein paar Wochen erstanden. Is ne feine Sache!

    Bedienung: Ich hab noch nie wirklich mit einem analogen EQ gearbeitet. Aber ich find den Behringer an dieser Stelle echt geil. Mit 3 Drehknöpfen kann man sehr intuitiv rumstellen. Eine Glockenkurve kriegt man per Hand nie so hübsch & schnell eingestellt.

    Und alle Einstellungen werden just in time hörbar. Wenn nicht schon etwas eher... ;-)

    Rauschen: Mein Yamaha-Powermixer EMX 3000 rauscht mit aktivem Effekt bei weitem mehr!
     
  14. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    3.683
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.298
    Kekse:
    25.118
    Erstellt: 18.02.08   #14
    Die neuen EQs von Samson? 2HE, nur eine Faderreihe. Allerdings kenne ich die nur aus den Werbeanzeigen, also eigentlich gar nicht. Ansonsten, wenn Du also nun Platz hast im Rack, darf ich Dir den dbx 2231 empfehlen. Gebraucht für knapp über 400 zu erstehen, und ein richtig feines Teil.

    Sehr nett auch der BSS 966, aber wahrscheinlich auch gebraucht noch über Deinem Budget.

    Viele Grüße
    Jo
     
Die Seite wird geladen...

mapping