Großmembranmikrofone; The T-Bone?!

von Soundpool, 31.07.06.

  1. Soundpool

    Soundpool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.06
    Zuletzt hier:
    30.04.08
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.06   #1
    Ich bin gerade auf der Suche nach einem vernünftigen Großmembranmikro in der Preisspanne von 100-200 Euro, haupsächlch für Gesangsaufnahmen. Ich habe bereits gehört dass das Studioprojects B1 und C1 ne gute Wahl sein sollen, habe mich aber noch n bischen weiter umgeschaut und bin auf die Marke The "T.Bone" gestoßen mt den Modellen
    https://www.thomann.de/de/the_tbone_sc1100_grossmembranmikrofon.htm
    und
    https://www.thomann.de/de/the_tbone_sct700_roehrenmikrofon.htm

    gibt es jemanden der sich mit diesen Modellen auskennt oder jemand der diese mit den Studioprojectsmodellen verglichen hat und mir dazu was sagen kann?

    Viele Grüße:great:
    Soundpool
     
  2. underground

    underground Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    490
    Erstellt: 31.07.06   #2
    hallo. die SP sind sicher eine vernünftige wahl in dieser preisklasse. leider kann ich dir nur eine hörprobe zum b1 resp. c1 liefer:

    mikrofon vergleich mikrofone im vergleich mikrofonvergleich hörvergleich

    eine 2. hörprobe vom b1: https://www.musiker-board.de/vb/studio/53290-vergleich-studio-projects-b1-m-audio-nova.html

    miks sind auch immer geschmackssache. ebenfalls harmoniert nicht jede stimme mit jedem mik. dagengen hilft: -> antesten, vergleichen, antesten blablabla

    denke an die Phantomspeisung und de Popkiller!

    greeetz
     
  3. Soundpool

    Soundpool Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.06
    Zuletzt hier:
    30.04.08
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.06   #3
    Danke für die Höproben, bringt mich schonmal n ganzes Stück weiter;)
     
  4. music-online

    music-online Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    13.08.06
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.06   #4
    hallo liebe kollegen/kolleginnen
    ich guck mich auch grad wegn einem großmembranmikro um. hab vor kurzem einen flyer gekriegt, ist irgendwie von "Oktava-online" (Rußland???????????) :confused: die verkaufen ´ne ganze menge von mics. eine ganz kurze frage hat jemand erfahrung mit denen gemacht????? bitte um kurze antwort danke
     
  5. amateur

    amateur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 03.08.06   #5
    ich habe mir vor einem Jahr zwei MK-012-01 (Kleinmembran) gekauft und benutze sie zur Live Aufnahme von Choraufführungen. Ich bin völlig zufrieden damit. Man muss darauf achten, dass es wirklich die aus Russland sind und nicht die chinesischen Nachbauten, die es auch gibt.
    Ich habe allerdings keine direkten Vergleiche mit Haun oder MXL oder ähnlichen in der gleichen Preislage anstellen können, insoweit ist mein Urteil natürlich subjektiv.
    Ich nehme mit M-Audio Microtrack 24/96 auf und bin von der Kombination begeistert.
    amateur
     
  6. SG?nsebl?mchen

    SG?nsebl?mchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    25.01.12
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.06   #6
    Und hat jemand eine Ahnung über die Qualität der Ganz unteren Preisklasse von T.Bone???

    Da gibts doch tatsächlich ein mik für 59 €...

    (z.B: das SC400)
    https://www.thomann.de/de/the_tbone_sc400_grossmembranmikro.htm
    inkl Spinne...

    Da kann doch nichts drann gut sein...
    oder doch???

    Bitte um "extem aufkläring";)

    Keep on ... (was auch immer;) )
     
  7. Lost Prophet

    Lost Prophet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    23.04.15
    Beiträge:
    1.726
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.482
    Erstellt: 22.08.06   #7
    also ich hab das t.bone sc400 und es tut seinen dienst. hier ist mal n song den ich mit dem mikro aufgenommen habe. gesang versteht sich.

    RapidShare Webhosting + Webspace
     
  8. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.658
    Zustimmungen:
    819
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 22.08.06   #8
    Klingt ein wenig dosig! Ich wäre nicht damit zufrieden. Da ist ein TG-X 58 besser!
     
  9. SG?nsebl?mchen

    SG?nsebl?mchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    25.01.12
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.06   #9
    Welches aber teurer und kein großmembran mik ist...

    (Und das sollte es schon sein oder...:confused: )

    Außerdem finde ich die Aufnahme gar nicht so schlecht...

    könnte vielleicht auch damit leben...
    klar muss man außprobieren...
    aber wo und wie (stuttgart-thomann)

    außerdem hört man das ergebniss eh erst richtig beim mix oder???

    Bitte weitere Tips!

    Keep on...
     
  10. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.658
    Zustimmungen:
    819
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 22.08.06   #10
    Ob ein Mikro gut ist hört man schon bei der Einzelspur und besser ein gutes Kleinmembranmikro als ein schlechtes Großmembraner! Schoeps ist z.B. so eine Marke, die hält mit richtig guten GM auch mit!
     
  11. Lost Prophet

    Lost Prophet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    23.04.15
    Beiträge:
    1.726
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.482
    Erstellt: 22.08.06   #11
    der dosige sound von dem du sprichst ist aber durch die beschissene akustik im aufnahmeraum zurück zu führen. das fiel nem freund von mir heute auch sofort auf als er die aufnahme gehoert hat. und er hat selber schon ueber das sc400 aufgenommen. fuer seinen preis von 59,- ist das mikro mehr als in ordnung. das TGX 58 habe ich uebrigens auch, bin aber noch nicht dazu gekommen, damit etwas aufzunehmen, weil wir es bis jetzt auch nicht als recording mikro zweckentfremden wollten.
     
  12. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 23.08.06   #12
    Nun ja...das Mikro wirds glaub ich überleben :D
     
  13. SG?nsebl?mchen

    SG?nsebl?mchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    25.01.12
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.06   #13
    Und am schluss soll ich mir wohl wieder meine eigene meinung machen oder wie???;)

    Scheiße
    ich hasse entscheidungen bei denen es um, eh kaum vorhandenes, geld geht!
     
  14. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.658
    Zustimmungen:
    819
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 23.08.06   #14
    Spar noch was und hol Dir ein Studio Projects B1 oder MXL 2006!
     
  15. tbhotsauce

    tbhotsauce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.06
    Zuletzt hier:
    26.06.09
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.08.06   #15
    also ich find die qualität vom t bone sc400 bestens aufjededenfall mehr als ausreichend für ein hobby und ich bestell es mir auch nachher !!
     
  16. Paaam_x3

    Paaam_x3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.09
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.06.09   #16
    Hallo ihr Lieben!
    Ich verstehe nicht sehr viel von Technik und was auch immer, aber ich möchte gerne das T.Bone SC400 kaufen, weiß allerdings nicht, ob ich jetzt unbedingt ein Mischpult dafür brauche oder ein Kabel oder so. Falls das der Fall sein sollte, wäre es für mich dann besser, eines mit USB-Anschluss für den Computer zu kaufen, wie das T.Bone SC440 USB? Was meint ihr? Ich bin mir sicher, dass ich eines der beiden Mikros will, aber welches?
    Ich wäre wirklich dankbar für eure Hilfe.

    Lg :)
     
  17. Banjo

    Banjo MOD Recording/HCA Banjos Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.07
    Beiträge:
    16.590
    Ort:
    So südlich
    Zustimmungen:
    3.241
    Kekse:
    69.001
    Erstellt: 05.06.09   #17
    Hallo und Willkommen im Musikerboard,

    mach dazu lieber einen eigenen Thread auf oder schau Dich mal um, die beiden Mikros wurden schon öfters besprochen. Der Thread hier ist drei Jahre alt und riecht schon etwas komisch :cool:

    Banjo
     
  18. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.658
    Zustimmungen:
    819
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 06.06.09   #18
    Vergiss das Teil. Das ist Biligstschrott. Schau Dir lieber mal das Bundle an. Denn Du brauchst noch eine Vorverstärkung und Analog/Digital-Wandler, die sind im Tascam drinnen. Dazu bekommst Du eine legale Cubaseversion kostenlos mitgeliefert. Wenn es nicht reicht nimm das G-Track, das ist ein USB-Mikro, das hat Wandler und Preamps schon eingebaut. Ista ber nicht so gut wie das Bundle.
     
  19. Squiere1967

    Squiere1967 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.08
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    413
    Ort:
    Edewecht
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    254
    Erstellt: 06.06.09   #19
    Moin,

    Wenn das Interface incl Phantomspeisung schon vorhanden ist, ist das Rode NT 1A sehr gut. Liegt bei c.a. 170 Euronen, sehr rauscharm und Made in Australien, incl 10 Jahren Garantie für den Erstkäufer.

    Mit der SuFu findest Du etliche Beiträge darüber

    Grüsse Squiere
     
  20. Banjo

    Banjo MOD Recording/HCA Banjos Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.07
    Beiträge:
    16.590
    Ort:
    So südlich
    Zustimmungen:
    3.241
    Kekse:
    69.001
    Erstellt: 07.06.09   #20
    Die Frage mit den 100-200 Euronen war vom Juli 2006...

    Banjo
     
Die Seite wird geladen...

mapping