GT-6B an Mischpult

von Horseman, 07.02.04.

  1. Horseman

    Horseman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    17.07.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.04   #1
    Hell-O!

    Ich habe eine kleine Frage betreffend eines Anschlusses:

    Wir besitzen das Yamaha MG16/6FX Mischpult, dass über eine Phantomspeisung (48V) verfügt. Bis jetzt mussten wir die noch nie benutzen, weil wir nur ein dynamisches Mikrofon, Gitarre über Klinke und Bass über XLR (vom GT-6B) angeschlossen haben.
    Jetzt kauft der Drummer aber 3 Kondensator Mikrofone die ja bekanntlich Phantomspeisung voraussetzen. Nun meine eigentliche Frage :D:

    Kann ich die Phantomspeisung betätigen, wenn aber mein GT-6B angeschlossen ist (XLR-Out beim GT-6B und XLR-In beim Pult)? Könnte es zu einem Kurzschluss kommen?

    Danke für eure Hilfe!
     
  2. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.926
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 08.02.04   #2
    Wenn das ein ordentlich verdrahtetes (=handelsübliches) XLR-XLR Mikrokabel ist, gibt es da keine Probleme.

    Scwierigkeiten gibt es nur, wenn bei anliegender Phantomspeisung irgendwelche Kabel zum Einsatz kommen, bei denen Pin 1 und 3 gebrückt sind (z.B. diese unsäglichen Monoklinke-XLR(m)-Kabel). Aber selbst da passiert i.d.R. nichts, weil die Phantomspeisung bei allen vernünftigen Pulten kurzschlussfest ist. Kann halt nur sein, das die Spannung zusammenbricht und somit die Kondensatormikros keine/zu wenig Spannung kriegen und somit einfach nicht funktionieren..

    Jens
     
Die Seite wird geladen...

mapping