günstige aktivbox für proberaum

von guitar_anfaenger, 01.11.07.

  1. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 01.11.07   #1
    hallo

    ich suche für meine band eine günstige aktivbox für den proberaum. ich habe wirklich nicht viel ahnung davon und kann mit wattangaben nichts anfangen.

    ich weis das die rms leistung wohl ausschlaggebend ist, aber wieviel watt wir benötigen ich weis es einfach nicht und bin verwirrt.

    die band besteht aus der klassischen standardbesetzung. ein bass, eine gitarre, ein schlagzeug. und jetzt wollen ich(gitarre) und der bassist noch ein bischen mehr leben in die lieder bringen und anfangen zu singen. manchmal würde ich gerne noch die akustikgitarre dranhängen

    also haben wir beschlossen was günstiges für den einstieg zu kaufen. gibt es was im bereich zwischen 200 und 250€? am besten wäre es wenn zwei mikroeingänge dran sind und ein line eingang. ich weis das ich für das geld keinen mega guten klang bekomme, es sollte halt vorranging laut genug sein

    danke schön :o
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 01.11.07   #2
    Es gab mal diese Sack schwere Phonic PA450 bei der gab es die Möglichkeit zwei Mikrofone anzuschliessen.
    Momentan ist mir aber keine Box bekannt an der man mehr als ein Mikro direkt anschliessen könnte,schon garnicht in deinem Preisrahmen.
    Das günstigste brauchbare Modell wäre die Live 612.
    Auch die verfügt nur über einen Mikro-Eingang.
    D.h. wenn Du mehrere Quellen gleichzeitig anschliessen willst,kommst Du nicht um einen kleinen Mixer herrum.
     
  3. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.124
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 01.11.07   #3
    Gerne empfohlener Einstieg ist die db 200: http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-dB-Technologies-Basic-200-prx395744977de.aspx
    Darunter würde ich qualitativ nicht gehen. Die kleine Schwester db100 würde vom Frequenzumfang zwar für Gesang und A-Klampfe reichen, aber gegen einen Drumkit hat die 200er (je nach Spielweise des Drumkit-Bedienpersonals) schon genug zu kämpfen.

    Um zwei Mikros und eine A-Gitarre an eine Aktivbox zu hängen, werdet Ihr um die Anschaffung eines kleinen Mischpultes nicht herumkommen. Also wird's mit 250.- Steinen nicht ganz getan sein...

    Um ein wenig mit Gesang rum zu probieren, wäre es natürlich Quatsch, sich in Unkosten zu stürzen, aber unter 400.- Euro für die simpelste Lösung, die einigermaßen taugt, wird's m.E. nicht abgehen. Ansonsten eben Gebrauchtmarkt...


    der onk mit Gruß
     
  4. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 01.11.07   #4
    hm. ok. naja die 50€ würden wohl auch noch gehen. ich dachte jetzt ich werde erschlagen mit so sprüchen wie, unter 1000€ bekommst du nix :)

    das ist gottseidank nicht passiert

    ich danke euch für eure empfehlungen. könnt ihr noch ein günstiges mischpult empfehlen was nicht übermäßig viele eingänge hat?

    ist es wichtig das das kabel vom mischpult zur aktivbox hochwertig ist? ist das ein cinchkabel?

    und ist es überhaupt sinnvoll eine aktivbox zu kaufen, oder sind getrennte komponenten günstiger?
     
  5. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.124
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 01.11.07   #5
    Mit dem empfohlenen Zeug wirst Du Gesang und A-Gitarre laut machen können. Ob laut genug, feedback-frei und gut genug klingend, steht auf einem anderen Blatt... :D

    Sowas z.B: http://www.musik-service.de/yamaha-mg-8-cx-prx395758923de.aspx
    Man braucht kein "Voodoo-Monster-Gitarren-Kabel" für 100 Euro den Meter, wenn Du das meinst. Einfach ein normales Instrumentenkabel mit Klinke bzw. Klinke auf XLR (respektive XLR-Mikrofonkabel, falls der Mischer XLR Ausgänge hat, was bei dem verlinkten Yamaha nicht der Fall ist). Optimal wäre symmetrische Übertragung per XLR oder Stereoklinke-XLR-Kabel; allerdings sind die entsprechend ausgestatteten Mischpulte einen Tacken teurer... http://www.musik-service.de/yamaha-mg-12-cx-prx395758925de.aspx
    Gerade im angesprochenen Preisrahmen kommst Du mit einer Aktivbox besser weg, weil alleine schon ein Lautsprecherkabel den Etat enorm belastet.


    der onk mit Gruß
     
  6. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 01.11.07   #6
    Nein.
    Ein normales XLR-Kabel reicht da aus.
    Günstige Mixer haben auch gerne mal eine Klinkenbuchse als Ausgang,dafür benutzt man dann dieses Kabel natürlich in der entsprechenden Länge.
    Chinch ist eine Verbindung für Consumer Elektronik und hat bei PA eigentlich nichts verloren.
    Reicht Dir das?
     
  7. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 01.11.07   #7
    ja. das dachte ich mir schon ;)

    @ rockopa

    reicht das von die angesprochene pult auch noch für die agitarre? weil es hat ja nur zwei monoeingänge. aber ich kann das ja in einen der stereoeingänge reinmachen oder?
     
  8. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 01.11.07   #8
    Gitarre über Mikro oder hat die einen Tonabnehmer in irgend einer Form?
     
  9. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 02.11.07   #9
    ja ist ein tonabnehmer drin unterm steg und halt eingebauter vorverstärker mit equalizer
     
  10. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 02.11.07   #10
    Dann kannst Du auch einen Line-In des Mixers nehmen und der sollte dann ausreichen.

    Wenn Du wüsstest was ich schon für seltsame Konstruktionen in Proberäumen gesehen habe und dazu noch grenzwertig ohne irgend welche Kenntnisse angeschlossen und das Zeugs läuft trotzdem schon ewig.
    Ich staune immer wieder wie Leute Zeugs zusammen rödeln ohne auch nur das geringste Wissen und ohne Angst was zu zerschiessen.
     
  11. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 02.11.07   #11
    ok damit wäre das auch geklärt

    vielen dank ihr zwei
     
  12. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.124
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 02.11.07   #12
    Rückmeldung wäre nett, nachdem Du das Equipment mal einige Zeit in Gebrauch hattest...

    Ansonsten viel Spaß beim Singen!


    der onk mit Gruß
     
  13. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 02.11.07   #13
    ok werde mich dann melden. muss aber noch ein wenig warten bis ich das restliche geld zusammen habe
     
  14. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 02.11.07   #14
    nochmal eine frage ist die 300watt samson denn lauter als die von db? denn die db hat ja nur 160 watt?
     
  15. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 12.12.07   #15
    so die box ist jetzt da. ich habe mir einfach mal die samson bestellt. das ist ja ein ganz schönes monster im bezug auf die größe. und ich glaube die macht auch ordentlich dampf. sieht zumindest so aus. wird dann am samstag das erste mal getestet :)
     
  16. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 14.12.07   #16
    so. also wir haben sie schonmal ausprobiert. lautstärkemäßig sollte es keine probleme geben. aber das feedback macht schon probleme. mal schauen morgen dann mit drummer da wird man sehen wie kritisch es ist. die höhen rausdrehen hilft schon. aber wohl auch nur bis zu einem bestimmten pegel :(

    ma schauen
     
  17. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 15.12.07   #17
    Aufstellung im Proberaum und richtige akustische Dämmung sind das A und O im Proberaum.
    Dann ist da auch nichts mehr mit Feedbacks.
    Ach so beinahe vergessen,ein gutes Mikro gehört natürlich auch noch dazu,kann aber auch keine Wunder vollbringen.
     
  18. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 17.12.07   #18
    wir haben das beyerdynamic tgx-58 zweimal im einsatz. das soll recht gut sein wurde mir hier empfohlen

    die proberaumaufstellung haben wir letzte woche auch komplett geändert. haben das nach einem workshop hier gemacht (leicht verändert)

    es hallt schon sehr in dem raum. aber wie kann man das gescheit dämmen. wir haben hinter den sängern eine matratze stehen, aber die bewirkt sicher auch keine wunder. die mikros sind schräg zur box ausgerichtet

    die feedbacks waren bei der probe vorgestern auch kein thema, aber nur weil ich die höhen rausgedreht habe. das kann natürlich auch nicht sinn der sache sein.

    wenn ich die reinknalle dann pfeift es sofort.

    laut genug ist die box aber allemal
     
  19. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 17.12.07   #19
    mit den tgx-58 hab ich auch mehr probleme, als alle, die davon berichten...

    die matratze is schon mal nicht schlecht, was auch oft nicht berücksichtigt wird ist die decke. am besten mal gucken, wer renoviert und den alten teppichboden an die wand und decke nageln. das hat bei uns schon recht viel gebracht.
    was auch n versuch wert wäre, ist ein grafischer equalizer, dass ihr die frequenzen dämpfen könnt, die das feedback verursachen. ist meiner meinung nach besser, als mit nem 3-band gleich alle höhen zu kappen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping