Günstige Leslies - Meinungen, Fragen

von Kleiner_Musiker, 07.08.08.

  1. Kleiner_Musiker

    Kleiner_Musiker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.08
    Zuletzt hier:
    3.04.13
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.08.08   #1
    Hallo

    Ich hab vor mir die neue Hammond XK - 1 zu kaufen.:D Die hat einen 8 pin Leslie anschluss.

    Jetzt gibts es bei ebay oftmals Leslies von Solton oder Dynacord o.ä

    Die sind aber meistens 11 pin kann man da iwie adaptieren oder umbauen???

    taugt die Xk-1 was, is der Nord Electro ne alternative???:screwy:

    Welchen vorteil hat der anschluss über 8pin oder 11pin gegenüber dem anschluss mit zwei monoklinkenkabeln?

    mfg Kleiner_Musiker
     
  2. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 08.08.08   #2
    Solton und Dynacord und wie sie alle heißen haben in der Regel Klinkenanschlüsse.

    Vorteil: Jede Signalquelle kann ohne Zusatzgeräte angeschlossen werden.
    Nachteil: Die Geschwindigkeit kann nicht am Instrument geschaltet werden, sondern nur über den extra Fußschalter.

    Da digitale Orgeln normalerweise sowieso Klinkenausgänge haben, ist die Verbindung über Klinkenkabel die einfachste Variante, die auch noch die Möglichkeit gibt, klangformende Geräte dazwischenzuschalten (Röhrenpreamp, Verzerrer...). Da reicht übrigens eines: Mit abgeschalteter Lesliesimulation gibt die Orgel ein Monosignal aus.

    Klanglich kommen diese günstigen Leslies sicherlich nicht an die Vorbilder von Electro Music heran, weder Transistor noch Röhre.
    Trotzdem finde ich, dass sie die Investition absolut wert sind, wenn es nicht für eines der "großen" reicht. Mein Solton klingt zwar etwas schrill und dreht auf schnell ein wenig zu langsam, aber es gibt der Orgel eine Art "Raumklang", was mit Aktivbox und RT-20 einfach nicht stattfindet. Es macht damit einfach viermal soviel Spaß, zu spielen, und die Schlepperei ist dank zweigeteiltem Gehäuse nicht ganz so schlimm, wie sie sein könnte. Selbst mit dem Unterteil wird man zu zweit ganz gut fertig :)
     
  3. Kleiner_Musiker

    Kleiner_Musiker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.08
    Zuletzt hier:
    3.04.13
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.08   #3
    hmm würdest du sagen eine Xk 1 mit Preamp und Leslie klingt rockiger als ein Nord Electro 2 ?
     
  4. Mr. Blue Sky

    Mr. Blue Sky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Tief im Westen
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    624
    Erstellt: 10.08.08   #4
    Davon kannst Du getrost ausgehen. Der nord electro 2 ist zwar über alle Zweifel erhaben, aber gegen einen Mitbewerber, der mit preamp und leslie ausgestattet ist, wird er sich wohl nicht durchsetzen, da reicht die interne leslie-sim nicht aus.

    Ein echtes (transistor-) leslie ist einfach nicht zu ersetzen und mit einem der üblichen Verdächtigen (Solton, Dynacord, Elka etc.) bist Du mit der XK-1 ganz weit vorne...
     
  5. Kleiner_Musiker

    Kleiner_Musiker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.08
    Zuletzt hier:
    3.04.13
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.08   #5
    dann wirds wohl eine Xk 1 werden mit preap und Leslie ich spiel die nächste woche Mal probe beim Musikhaus mit dem großen T vorn dran^^

    Was haltet ihr von der Vk-8 ? Ich find die Tastatur einfach herrlich
     
  6. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 11.08.08   #6
    Ich hatte mal das VK8m für eine Zeit geliehen. Gefiel mir gut.

    Achja: Umgekehrt rockt natürlich ein Electro mit Preamp und Leslie auch wieder mehr als eine XK-1 direkt ins Pult :)
     
  7. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.404
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    2.045
    Kekse:
    35.067
    Erstellt: 11.08.08   #7
    Was hältst Du denn vom Motion-Sound, z.B. Pro3X, ist preislich und soundmäßig sicherlich ne Alternative, transportabel ist sie dazu.
     
  8. Mr. Blue Sky

    Mr. Blue Sky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Tief im Westen
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    624
    Erstellt: 11.08.08   #8
    andi85 hat natürlich recht..das war ja auch Deine Ausgangsfrage. Möglicherweise wird Dich der nordelectro im direkten Vergleich doch mehr überzeugen, vor allem wenn Du die allseits bekannten Rock-Standards bevorzugst. Das musst Du dann halt austesten (wenn' s geht mit Leslie :cool:)
     
  9. Kleiner_Musiker

    Kleiner_Musiker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.08
    Zuletzt hier:
    3.04.13
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.08   #9
    hmm Motion Sound hab ich mal gegoogelt konnte aber nicht sonderlich viel drüber finden. hat jemand ne gezielte Seite???

    mfg Kleiner_musiker
     
  10. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 11.08.08   #10
  11. Kleiner_Musiker

    Kleiner_Musiker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.08
    Zuletzt hier:
    3.04.13
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.08   #11
    hmm naja das braucht ja noch nen amp das teil oder? hmm find ich nicht so praktisch und ich wollt fürs erste eigentlich nicht mehr als 1,5 k Euro für orgel und Leslie ausgeben.
     
  12. Kleiner_Musiker

    Kleiner_Musiker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.08
    Zuletzt hier:
    3.04.13
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.08   #12
    Ich hab grade noch mal intensiver geschaut. Ich hab noch nen Kme SCA 150 denn häng ich dann für den Bass drunter oder? der Pro3X hat aber keine Mikros eingebaut wie die anderen Modelle oder?

    bin bi youtube noch auf das hier gestoßen http://www.youtube.com/watch?v=9YJIgyJFIo0&feature=related

    hat der da nen Leslie dran?
     
  13. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.404
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    2.045
    Kekse:
    35.067
    Erstellt: 12.08.08   #13
    Wenn schon googlen, dann richtig: Schau mal hier, wenn Du Informationen auf deutsch, und vor allem Vertrieb und Preise suchst.
     
  14. Kleiner_Musiker

    Kleiner_Musiker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.08
    Zuletzt hier:
    3.04.13
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.08   #14
    danke erst mal, hmmm wie ist das mit den Tiefen?, da blick ich noch nicht so richtig durch. Wie sähe ein Setup mit dem Kme SCA 150 aus?

    Orgel(line out l)-->(line in)Motion Sound(Sub out)-->(line in)Kme SCA 150(line out)-->Mischpult

    so? oder kommen dann nur Bassfrequenzen im Mischpult an?

    mfg Kleiner_musiker
     
  15. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.404
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    2.045
    Kekse:
    35.067
    Erstellt: 13.08.08   #15
    Ist halt n interessanter Kompromiss. Der entscheidendere Faktor beim Leslie sind die Höhen/Mitten, die hier authentisch durch ein rotierendes Horn erzeugt werden. Mit 45 Watt Leistung vermutlich ausreichend für Proberaum oder kleinere Bühnen/Gigs. Für die Bässe gibt's halt ne eingebaute Simulation, die dann aber auf jeden Fall separat verstärkt werden muss (z.B. Keyboard Amp, Aktivbox oder PA). Interessant bei diesem Gerät sind die fest eingebauten Mikrofone für das Hoch/Mittel-Horn, die den Sound optimal für eine separate Verstärkung abnehmen.
    So wie ich die Beschreibung verstanden habe, hast Du für die Verstärkung mehrere Möglichkeiten. Du kannst getrennte Signale zum Mixer schicken oder auch nur das Bass-Signal, kannst aber auch eine Komplettmix erzeugen.
     
  16. Borntob4

    Borntob4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    27.12.11
    Beiträge:
    493
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    426
    Erstellt: 13.08.08   #16
  17. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.404
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    2.045
    Kekse:
    35.067
    Erstellt: 14.08.08   #17
    Bin etwas irritiert. Ich wäre bei einem Leslie grundsätzlich von 2 Mikrofonen zwecks Stereo-Sound ausgegangen, und zwar natürlich beim Hoch/Mittelhorn. Bass kann man aufgrund der mangelnden Stereo-Ortung in diesem Fall vernachlässigen.
    Jetzt hab ich mir direkt bei motion-sound die Manuals durchgesehen, das sieht alles nach einem Mikro aus.
    Hier der entsprechende Auzug:
    -Microphone & Rotor Output-
    *The PRO-3X is a mechanical device, background/wind noise will increase on fast speed.
    Play the PRO-3X at 50% volume or more for best signal to noise ratio and to minimize bleeding of adjacent instruments into the horn microphone.
    -PA systems and Recording-
    PA Note- If your Keyboard amplifier is connected to a PA system, connect the PRO-3X’s Sim output to your amplifier. The simulator will be sent to the PA from your Keyboard amplifier. Turn the “Mix”control fully to “H”. The horn microphone is then available alone at the Mix output connector for send to the PA. The house sound Engineer will then set the balance of the horn with the Low Rotor signal from your Keyboard amplifier

    • Built in microphone The PRO-3X contains a dynamic microphone element for convenient connection to a PA system. The microphone is adequate for most live performance venues.
    • Critical recording should always be done with external microphones in stereo.
    • Mono PA with internal microphone – Adjust the mix output for balance of horn and low rotor send to a mono PA system or recording channel.
    • Mono PA with external microphone Place the microphone by a front opening on the PRO-3X. Sound will vary with distance and location. Start with a distance of about 1” from the grill cloth and try different positions. Connect the microphone to a channel strip and the low rotor simulator output to a second channel strip. Pan both to center.
    • Stereo PA and studio recording- Use external microphones in stereo, one on the front left and front right grill openings of the PRO-3X. Connect each microphone to a channels strip and pan hard left and hard right respectively. Connect the low rotor simulator output to a channel strip and pan center. Mix the volumes to preference at the PA mixer.

    Also für kleine Sachen soll das Teil offensichtlich Mono abgenommen werden, wobei ich dann nicht den Stereo-Ausgang verstehe. Für "Stereo-Abnahme" sollen externe Mikrofone aufgestellt werden. :confused:

    Hab nur einen Hinweis gefunden, wie man das Teil nachträglich mit stereo-Mikro ausstattet:
    http://www.motion-sound.com/data/products/pro-3x/support/Kobitone%20mic%20mount%20tech%20PRO-3(T).jpg

    Gibt's nicht jemand, der dies Teil hat und mal Erfahrungen posten kann?
     
  18. Roadrunner

    Roadrunner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    16.08.16
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.08   #18
    Hi,

    mit dem Pro 3x habe ich keine Erfahrungen, aber ich hatte mal ein Motion Sound 145 in dem ja 2 dieser kleinen Mikrophonkapseln das rotierende Horn abnehmen. Die Idee ist ja Klasse eine all-in-one-Lösung zu haben aber das Ergebnis hat mich nicht wirklich überzeugt, waren zu viele Windgeräusche/Brummtöne und Motorengeräusche zu hören. Letztendlich hab ich die Möglichkeit mit XLR-Kabeln in die PA zu gehen nie genutzt... ich kann mir auch nicht vorstellen, dass dieses Problem beim kleinen Pro 3x besser gelöst ist.

    Hoffe ich konnte Euch helfen.
     
  19. Helmut

    Helmut HCA-Laser HCA

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    269
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 14.08.08   #19
    das Problem mit den Geräuschen bleibt immer, auch mit Micros aussen am Leslie. Ab einer gewissen Lautstärke hört man die Geräusche aber nicht mehr :cool:
    Ansonsten, überzeugen mich die Motion Sound Leslies auch nicht.

    Zur Stereoabnahme meine ich, dass das im Studio sinnvoll ist. Live verzichte ich meist darauf. Im übrigen hatte Billy Preston auf einer CD von Clapton/Cale auch nur je 1 Micro für Hoch- und Tiefton genommen. Den Sound finde ich trotzdem genial.

    Gruss Helmut
     
  20. Kleiner_Musiker

    Kleiner_Musiker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.08
    Zuletzt hier:
    3.04.13
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.08   #20
    hmm also um das jetzt mal zusammenzufassen. Motion Sound leslie (pro3x) is nicht so das wahre oder?

    mfg KM
     
Die Seite wird geladen...

mapping