Günstige Vollresonanz "Jazz-Gitarre"?

von RuX, 11.07.08.

  1. RuX

    RuX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    8.10.09
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.07.08   #1
    Tja der Titel sagt schon fast alles.
    Ich suche zur Erweiterung meines Sortiments eine Vollresonanz (keine Semi) Jazz-Gitarre (spiele sonst Strat und Akustik). Hauptsächlich spiele ich Blues, will aber auch ein bischen mehr jazzen, und man kann ja sowieso mit allen Modellen alles spielen, richtig? :)

    Ich dachte da an ein Modell ähnlich der Gibson Super 400. Wer sie nicht kennt:
    [​IMG]

    Da sie eher als Zweit-Gitarre dienen soll will ich nicht gleich Unsummen ausgeben - hab so an ca. 500€ gedacht. Ich hab allerdings auch nichts gegen gebrauchte deswegen sind auch Vorschläge zu Modellen willkommen, die gebraucht in etwa in diesen Rahmen fallen!!

    Hoffe es gibt in dem Preissegement überhaupt schon was brauchbares?
     
  2. HiTechHobo

    HiTechHobo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.08
    Zuletzt hier:
    24.11.13
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.08   #2
    Schau Dir die mal an:

    Epiphone ES-175
    Epiphone Emperor II "Joe Pass"
    IBANEZ AF75

    Dann gibt's noch von Johnson und Richwood relativ preisgünstige Jazzer, ich weiß allerdeings nicht, was die taugen.


    Grüße


    Chris
     
  3. Rosenfrfeund

    Rosenfrfeund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    20.01.10
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Westmünsterland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.029
    Erstellt: 14.07.08   #3
    Ich werf mal Hagstrom ins Rennen,
    muss allerdings dazu sagen, dass ich von Jazz-Gitarren keine Ahnung habe.

    Allgemein gilt, dass Hagstrom sehr gute Gitarren baut und das Preis-Leistungsverhältnis sehr gut ist. Selber hab ich eine XL5 mit der ich sehr zufrieden bin und hab bislang, egal von welcher Hagstrom, noch keine negativen Meinungen gehört.

    Klar, sie muss vom Äußeren und vom Klang gefallen - also selber antesten.

    Für dich kämen die Hagstrom-Viking-Modelle in Frage.

    Gruß vom
    Rosenfrfeund
     
  4. cessy08

    cessy08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.06
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    33
    Ort:
    FFB
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    10
  5. RuX

    RuX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    8.10.09
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.08   #5
    ha cool. danke. den hat ich nicht gefunden
     
  6. Fender Bender

    Fender Bender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.07
    Zuletzt hier:
    28.02.16
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Enschede
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    785
    Erstellt: 14.07.08   #6
    mein kumpel hat die "IBANEZ AK95-DVS"
    er ist sehr sehr zufrieden damit und ich kann das nur bestätigen, ist echt ne klasse gitarre mit super verarbeitung und super sound. nur zu empfehlen also :great:

    mfg luk
     
  7. h4x0r

    h4x0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    15.09.15
    Beiträge:
    2.081
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    48
    Kekse:
    3.801
    Erstellt: 14.07.08   #7
    Kann Fender Bender nur zustimmen die AK95 ist echt n Klasse Teil, und außerdem sieht se für den Preis auch noch ziemlich Porno aus :D ;)
    Gruß Jan
     
  8. MarWin

    MarWin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    30.04.16
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.08   #8
    Ich hab mir vor ein paar Jahren eine Ibanez AF75 zugelegt und bin ausgesprochen zufrieden mit dem Teil.
    Allerdings habe ich ca. 15 Gitarren dieses Modells in verschiedenen Läden ausprobieren müssen bis ich meine Gitarre (in Babyblau) gefunden habe. Die Streuungen in der Verarbeitung und in der Halsform sind nicht unerheblich. Wenn man seine Gitarre gefunden hat ist das Preis/Leistungsverhältnis Klasse.
    Gruß Martin
     
  9. RuX

    RuX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    8.10.09
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.08   #9
    Das sind jetzt aber nicht alles Full-Body Gitarren oder? Ist aus den Produktbeschreibungen oder von deren Bildern teils schwierig zu erkennen. Ich hätt ja gerne eine mit großen Body
    so wie die hier
    [​IMG]
    im vergleich zu ner es335
    [​IMG]

    Ist den Full-Body da der läufige Begriff? Hat ich irgenwo mal gehört und kenn kein besseren :)
     
  10. HiTechHobo

    HiTechHobo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.08
    Zuletzt hier:
    24.11.13
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.08   #10
  11. RuX

    RuX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    8.10.09
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.07.08   #11
    Nach meinen Recherchen und teils euren Hinweisen bin ich schonmal auf folgende Modelle gestoßen:

    - epiphone regent, broadway (größere version der regent), gute reviews
    - peavey rockingham, hat durchweg gute bis sehr gute reviews bekommen
    - aria fa-65, über die hab ich noch keine infos

    werd mal probieren welche davon zum testen in die finger zu kriegen :)

    p.s. die ibanez artcores sollen auch ein sehr gutes preis/leistungsverhältnis haben sind aber eben semi
     
  12. RomanS

    RomanS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    18.04.13
    Beiträge:
    1.648
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    11.608
    Erstellt: 15.07.08   #12

    Kann man nicht so generalisieren - es gibt sowohl Semiakustik- als auch echte Hollowbodies in der Ibanez Artcore-Serie!

    Die da find ich übrigens auch recht interessant (aber hatte, da sie grad erst rausgekommen ist, leider noch keine in der Hand):

    http://www.audioelectric.de/shop/product_info.php?info=p10085_godin5thavenuekingpincb.html
     
  13. h4x0r

    h4x0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    15.09.15
    Beiträge:
    2.081
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    48
    Kekse:
    3.801
    Erstellt: 17.07.08   #13
    Die empfohlene Ibanez AK95 ist ne Vollresonanz ;)
     
  14. RuX

    RuX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    8.10.09
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.08   #14
    Ok ich glaub ich muss hier noch weiter differenzieren. Ich hätte gern eine mit großen Korpus (siehe Bild oben). Die Ibanez sind zwar teils Vollresonanz aber scheinen mir alle einen rel. dünnen Korpus (kleine Zargentiefe) zu haben.
    Gibs dafür ein Fachbegriff?

    Kann mein Beitrag weiter oben irgendwie nicht bearbeiten deswegen hier noch ein Nachtrag zur Liste:
    - HK WZ-62 / SES-41
    - Jay Turser JT-140 COLONEL
    - Johnson JH-69
     
  15. Rockabillybass

    Rockabillybass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    9.09.10
    Beiträge:
    799
    Ort:
    Schwerin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.273
    Erstellt: 18.07.08   #15
    Ich sag es mal so die Ibanez scheinen i.d. R. eine Korpus tiefe von 70mm zu haben, wo gegen sich die Peavey Rockingham Epiphone Joe Pass/ Brodway Serie bei 17" bzw 16" sprich ca 434mm Korpusgröße bewegen. Es wäre jetzt zu erfragen wie bei den genannten Modellen Epiphone, Peavey die Korpus tiefe liegt.
    Die Rockinghamserie von Peavey wird im Verkauf als Halbakustikgitarre deklariert.
    Nun was unterscheidet eine Halbakustikgitarre von einer Vollresonanz. Abgesehen von der Größe ist der unterschied das bei einer Semi ein sogen. Feddbackblocker mit eingeleimt wurde, so das man mit ihr auch mal verzerrte spielen kann ohne das sie einen gleich auspfeift. Das heisst aber nicht das man ihr keine Jazzigen töne entlocken kann.
    Also ich würde dir die Peavey ans Herz legen wollen obwohl sie eine Semi ist aber mit ihre splitcoil HB und dazu gehörigen Koffer ist vom P/L Verhältnis schon unverschämt billig.
    LG RBB
     
  16. RuX

    RuX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    8.10.09
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.08   #16
    Vielleicht war meine Anfrage schon falsch oder missverständlich. Die ganzen Begriffe Semi/Fullbody/Hollowbody/Archtop/Vollresonanz sind oft unklar definiert (ich selbst hab teils falsch betitelt)

    Also... ich suche eine Archtop mit großer Zargentiefe und großem Body (das müssten 17"er sein).
    Die Modelle die ich aufgelistet habe sollten das alle erfüllen :)
     
  17. m5871

    m5871 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.07
    Zuletzt hier:
    21.08.09
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    210
    Erstellt: 18.07.08   #17
    Also, 17" ist m.W. nur die Epiphone Emperor bzw. Broadway, und das ist auch von den hier genannten die einzige Vollresonanz. Als "Regent" hat sie den einzelnen floating pickup (mini-humbucker), keine in die Decke eingelassenen Humbucker. Ist sozusagen die Budget Version der Gibson L-5, der Urmutter aller Jazzgitarren.

    Semi-solid bzw. Halbresonanz haben einen schmaleren Korpus, Bsp. ES335, bei Gibson zeitweise auch thinline genannt, aber darunter gabs auch welche ohne Sustain-Block, also ganz hohl (z.B. ES330).

    Die ES-175 ist übrigens trotz des dicken Korpus keine Vollresonanz weil aus laminiertem Ahorn (=Sperrholz). Eine Vollresonanz sollte eigentlich eine Fichtendecke haben (wie die Emperor).

    Archtop ist übrigens eine Gitarre mit gewölbter Decke (meist auch Boden) der bei den Massivholz-Gitarren aus dem Vollen geschnitzt ist, bei den laminierten Modellen aus der Presse stammt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping