Guenstiger Bass fuer Coverband

von bemymonkey, 27.06.07.

  1. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 27.06.07   #1
    Hi!

    Ich suche fuer meine Coverband nen Bass fuer wenig Geld - Studentenbudget halt. Bin auf ca. 300 Euro beschraenkt, und im Flohmarkt scheint's ja momentan nicht so viel in der Region zu geben ;)...

    Gespielt wird der Bass immer entweder direkt in die PA (durch ein Zoom G2 Multieffektgeraet), oder in nen SVT Workingman mit ner Marshall 2x15" Box.

    Vom Sound her ist's wichtig, dass er Rock und Metal gut abdeckt, aber auch fuer "sachtere" Sachen zu gebrauchen sein soll - unser Repertoire ist naemlich ziemlich breit gefaechert. Hier mal ein Auszug daraus: http://www.narcotic-symphony.de/html/repertoire.html

    Der bass sollte wenn moeglich fuer all das zu gebrauchen sein, mit Schwerpunkt auf die Muse Sachen. Passende Zerre hab' ich auch schon...

    Was den Grundsound angeht - mir gefaellt eher ein tiefes und tiefmittiges Klangbild beim Bass - Knarzen und helle Hoehen kann ich einfach nicht ab. Der Bass wird (leider, fuer Finger bin ich zu doof :() per Plek bearbeitet, also soll er wirklich nicht zu viele Hoehen uebertragen.

    Also, was habt Ihr so fuer Vorschlaege? Wie Ihr in meiner Signatur seht, bin ich ja Yamaha/Ibanez Fan, aber ich wollte jetzt nicht einfach wild drauf losbestellen und dann 3 mal baesse beim versand hin und her schicken muessen weil sie nicht passen ;)... Was gibbet denn so fuer unter 300 Euro, was mir in etwa passen wuerde? Muss einfach annehmbar klingen, am besten nicht zu kopflastig, und nicht sofort auseinander fallen...

    Ach und noch was - ich moechte eigentlich auch was, was ich im Proberaum stehen lassen kann - reicht da so'n Rockson J-Bass oder P-Bass fuer 77/88 Euro? Oder ist der wirklich gar nicht zu gebrauchen? Ist ja nur fuer 15 Songs die Woche, also 45 Minuten tops, und da lohnt sich's ja wohl kaum, gross zu investieren...


    Vielen Dank schon mal :)
     
  2. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 27.06.07   #2
    Hier kann ich dir die Johnson-Jazzbässe von eBay sehr empfehlen! Wirklich gute Verarbeitung und ein sehr guter Sound für den Preis.

    Viele Grüße
    Moritz
     
  3. bemymonkey

    bemymonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 27.06.07   #3
    Danke fuer den Tipp - im Proberaum haben wir momentan nen Johnson Bass (mit Humbucker am Steg und ganz haesslich, keine Ahnung was da das Vorbild fuer die Kopie war - so wie der Fame MM400 ungefaehr... vielleicht Music Man?), und der klingt nicht besonders gut - koennte allerdings auch an alter Besaitung liegen :|...

    Was haltet Ihr von der Yamaha RBX Serie? 270 und 374 interessieren mich z.B., da ich mit Yamaha bis jetzt fast aussschliesslich gute Erfahrungen gemacht hab'...
     
  4. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
  5. map

    map Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    871
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.529
  6. bemymonkey

    bemymonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 27.06.07   #6
    Cool, dann les ich mal die Reviews kurz durch und meld mich nochmal mit Fragen... danke!
     
  7. kaffeetrinker

    kaffeetrinker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    449
    Erstellt: 27.06.07   #7
    Hab den auch ma im Laden angespielt allerdings ging es da nicht um den Basssondern darum, nen Effektgerät zu anzutesten. Allerdings kann ich nur sagen: ich fand den Bass toll! Hab leider vom Klang jetzt nicht mehr viel im Kopf da ich halt mit allem möglichen an Effekten rumgespielt hab und auch noch an nem fremden Amp aber er fühlte sich großartig an auch wenn diese leicht rauhe Lackierung nicht ganz meinen Gefühlsgeschmack trifft.
    Auch der Verkäufer, der meine Begeisterung wohl bemerkt hat hat sich den mal angeguckt und war extrem überrascht als er den geringen Preis gesehen hat ;)
     
  8. kloppi

    kloppi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.07
    Zuletzt hier:
    28.04.14
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Bei Trier - RLP
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    984
    Erstellt: 27.06.07   #8
  9. TheDevil831

    TheDevil831 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    2.02.10
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Niederdorla
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    99
    Erstellt: 27.06.07   #9
    Diesen hier könntets du dir auch ruhig auch mal anschauen: Peavey Grind. Der sollte den Klang haben, den du haben möchtest. Meines Wissens nach sind die Peavey Bässe gut verarbeitet. Ausserdem sollen einige Peavey Instrumente klanglich ja in richtung Pedulla gehen. Wenn du die Möglichkeit hast, solleste die vlt. mal antesten.
     
  10. Jay D

    Jay D Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Zuletzt hier:
    1.09.07
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Grevenbroich (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.07   #10
    Ich hab mir zum Proben auch nen "preiswerten" Bass geholt.
    Der Sound ist für ne Probe allemal ausreichend und die Bespielbarkeit ist auch in ordnung.
    Guck mal rein ob du dich damit anfreunden kannst.

    Mfg

    https://www.thomann.de/de/harley_benton_hbp90bk_shortscale_ebass.htm
     
  11. bemymonkey

    bemymonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 28.06.07   #11
    Hi Leute, danke fuer die Tipps - wenn ich am Wochenende mal nach Koeln kann werd' ich alles davon anspielen, was ich in die Finger krieg' :)...
     
  12. AREA

    AREA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 28.06.07   #12
    ...oder Squier Vintage Modified Jazz oder Precision Bass.. Kann man eigentlich nicht wirklich viel mit falsch machen...
     
  13. mobis.fr

    mobis.fr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    2.05.15
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.163
    Erstellt: 28.06.07   #13
    und vor allem in einer coverband.
    ich würde zu dem jazzbass greifen. die sind doch ein wenig flexibler.
     
  14. bemymonkey

    bemymonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 29.06.07   #14
    Das ist mir auch ziemlich wichtig - packen denn die RBXe (meine Favoriten momentan, so rein vom Preis/Beschreibung/Aussehen her) auch nen weniger "knurrenden" sound, und eher was sachteres, jazzigeres?
     
  15. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 29.06.07   #15
    Ich würde mal sagen Ja.
    Der RBX kann (fast) alles, was Du von ihm willst. Es hängt halt davon ab wie Du ihn einstellst und wie Du ihn anfasst.
    Zugegeben: Die glitzerige Klarheit eines Jazz wirst Du aus Humbuckern nie kitzeln, aber da kann man ggf. mit Saiten nachhelfen. Mit den richtigen - oder falschen - Saiten wir der so klirrig, dass es mir zu viel war.

    Edit: Schulligung... zu schnell abgeschickt. Ich gehe jetzt vom 374er aus, den ich zu Hause stehen habe.
    Über den kleinen Bruder kann ich keine Aussagen treffen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping