Günstiges Allround Kondensator Mikro fürs Homerecording!

von Fannon, 13.09.06.

  1. Fannon

    Fannon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    6.06.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 13.09.06   #1
    Hi!

    Bis jetzt hab ich ein SM58 für sowas benutzt, aber bei den letzten Aufnahmen ist mir ein ~40€ eBay Großmembran Stuio-Mikrofon in die Hände gekommen.. und ich war ziemlich erstaunt, weil es vom Klang her alle dynamischen Mikrofone um Längen geschlagen hat.

    Jetzt bin ich auch am überlegen umzusteigen, weiss aber nicht was sich am besten rentieren würde.. Wie gesagt, der Klang von dem Großmembran Mikro hat mir schon sehr gut gefallen, der Nachteil ist halt das man eine Stecknadel im Raum fallen hört.

    Ich will eigentlich ungern mehr als 60€ für das Mikrofon ausgeben, vor allem weil mir die Qualität von dem billigem eBay Mikrofon schon gereicht hat. Meine Ansprüche sind jetzt also nicht die höchsten. Das Mikro kann gerne auch gebraucht sein, wäre mir eigetnlich sogar ganz recht.

    Oder wärs für eine typische Home-recording umgebung (ganz normal eingerichtete Zimmer..) besser man nimmt eine andere Mikrofon-Art? Was für eine Richt-charakteristik würde sich empfehlen?

    Der Einsatz wäre übrigens hauptsächlich Vocal und Gitarre, eher selten mal Percussion oder andere Instrumente.

    Ich hab leider kaum Ahnung, aber vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen?

    Grüße,
    Simon
     
  2. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 13.09.06   #2
    hallo Simon,

    für homerecording bekommt man mit einer Nierencharakteristik wahrscheinlich die besten Ergebnisse.

    Wie Du schon selber gemerkt hast hört man mit einem Kondensator-Mikro eine Stecknadel fallen - mit einem dynamsichen nicht. Das heisst im speziellen, dass die Rechnergeräusche mit einem dynamsichen weniger aufgenommen werden wie mit einem Kondensator.

    Du hast nun ja schon ein Großmembran-Kondensator. Ohne nun genau zu wissen was für ein Mikrofon das ist denke ich dass Du für 60 € nichts besseres bekommen wirst.

    Wenn Du Dich umschauen willst, dann wie gesagt auf jeden fall auf Nierencharakteristik achten und bei der Aufnahme dann die Rückseite des Mirofs in Richtung Rechner zeigen lassen.

    Beste Grüße
     
  3. Fannon

    Fannon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    6.06.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 13.09.06   #3
    Nein, das eBay Großmembrator Mikrofon gehört nicht mir.. wenns mir gehören würde, wär ich ja zufrieden - vor allem für den Preis ;-) Ich suche also auch gar nichts großartig besseres. Wobei besser natürlich schon nicht schlecht wäre..

    Mein Rechner ist sehr leise, das ist also nicht das Problem.

    Wäre denn ein kleinmembran Kondensatormikro eine Alternative?
     
  4. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 13.09.06   #4
    Nein, nicht unbedingt. Fass doch mal das Studio Projects B1 ins Auge. Das bekommst für 99 Euronen und ist wirklich sehr brauchbar für den Preis.
     
  5. Fannon

    Fannon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    6.06.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 14.09.06   #5
    Hm, 99€ wär aber doch dann schon ein Stück über dem was ich eigetnlich geplant habe. Zur Not kann ich mir das leisten, aber ist dann doch schon ne Stange Geld.. dafür das ich eigentlich keine allzu großen Anforderungen habe..
     
  6. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 14.09.06   #6
    Was Du dazu benötigst ist ja auch noch ein Pültchen oder Preamp, der 48 V liefert, falls Du das nicht schon hast.
     
  7. Fannon

    Fannon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    6.06.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 14.09.06   #7
    Ich hab ne externe Soundkarte mit Preamp und Phantomspannung (Tapco USB link). Auch jetzt nicht gerade so das wahre, aber von der Qualität hats mir bis jetzt gereicht..
     
  8. captain future

    captain future Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    388
    Erstellt: 14.09.06   #8
    tip:
    bestell dir beim Mavideniz einfach mal ein günstiges "t-bone" teil in deiner preisklasse.
    steck es an dein tapco an und probiers aus. falls es den erwartungen nicht entspricht dann kannst es immer noch zurücksenden und mehr ausgeben.

    wobei 100€ bei einem studiomikrofon schon wirklich sehr günstig sind wenns einigermaßen ernsthaft sein soll.
     
  9. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 14.09.06   #9
    Dein Tapcoteil tut es auf jeden Fall, auch mit dem SP B1.
     
  10. gardengrove

    gardengrove Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    31.03.13
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 04.10.06   #10
    Hallo, ich quatch auch nochmal kurz dazwischen. Eigentlich war meine Frage ob das AKG C-2000 B zur Aufnahme von Banddemos OK ist, aber nach dem Thread bin ich da bester Dinge. Die kleine Frage die noch bleibt ist: Bei folgendem Angebot ist - so wie ich das sehe - eine "Spinne" dabei. AKG C-2000 B Set

    Diese Zugabe kostet also 50,- EUR :surprised
    Was ist das also für ein Wundergerät (diese Spinne)? Wozu dient sie?
     
  11. kingzize

    kingzize Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    10.02.07
    Beiträge:
    54
    Ort:
    DUisburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 05.10.06   #11
    die Spinne ist das schwarze ding am mic womit es am micständer befestigt ;)
    bezweifle das dieses Plastik teil 50€ kostet :D
     
  12. gardengrove

    gardengrove Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    31.03.13
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 05.10.06   #12
    Ja dann guck dir doch mal den Link an und sag mir, wo der Unterschied ist. Das ein C-2000 B kostet 139 und das andere C-2000 B Set kostet 189.
     
  13. kingzize

    kingzize Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    10.02.07
    Beiträge:
    54
    Ort:
    DUisburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 05.10.06   #13
    Alles klar, völlig überteuerte Spinne würd ich mal sagen.
    Kannte die teile bisher nur in der preiklasse von ~20€
    aber gibt sogar welche für 250 ( was rechtfertigt so nen Preis ^^)
    siehe dazu auch einfach mal da:
    https://www.thomann.de/de/mikrofon_spinnen.html
     
  14. gardengrove

    gardengrove Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    31.03.13
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 05.10.06   #14
    Ja dann muss sie ja irgend nen zweck haben. Welchen?
     
  15. kingzize

    kingzize Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    10.02.07
    Beiträge:
    54
    Ort:
    DUisburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 05.10.06   #15
    dasteil hält nur das Mic am ständer fest, zu mehr ist die nicht da.
    warum die teils so teuer sind, ka...
    mit spinnen kann man das mic beisopielsweise in 2 richtungen aufhängen, geht mit den normalen teilen nicht...
     
  16. captain future

    captain future Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    388
    Erstellt: 05.10.06   #16
    eine mikrospinne entkoppelt das mikro von trittschall, stößen etc.
    von markenfirmen wie akg kostet sowas natürlich "etwas" mehr als von den chinaproduzenten. außerdem ist der koffer auch noch dabei (glaub ich).

    unbedingt wirst du das ding für homerecording nicht brauchen.
     
  17. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 05.10.06   #17
    Das mit der Spinne seh ich doch mal ausnahmsweise ein wenig anders als der captain. Ich würde die auf jeden Fall auch fürs Homercording empfehlen. Sie muss ja nicht von Neumann sein!
     
  18. gardengrove

    gardengrove Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    31.03.13
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 05.10.06   #18
    Ich danke!
     
Die Seite wird geladen...

mapping