Günstiges Keyboard gesucht

M
maxi_r
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.15
Registriert
04.01.15
Beiträge
8
Kekse
0
Ich bin momentan am überlegen, ob ich mir ein Keyboard zulegen soll, und wenn, welches. Ich habe allerdings (leider) nicht viel Ahnung davon. Es sollte recht günstig sein, ich habe in den letzten Monaten (Weihnachten und Geburtstag ;D) ein wenig Geld gespart, aber nur knapp 350€ (ich bin erst 15, habe also keinen Job mit dem ich das Budget aufstocken könnte ;P).
Es muss kein Anfänger-Keyboard sein, ich habe 4½ Jahre Klavierunterricht genossen (Auch wenn das hier vermutlich unter "Anfänger" fällt ^^. Mittlerweile habe ich zwar den Unterricht beendet (zu wenig Zeit neben Schule und Klarinette), aber ich möchte mir nun eben ein Keyboard kaufen, um gelegentlich ein paar Pink-Floyd-Songs darauf zu spielen.

(1) Welches Budget steht dir zur Verfügung? (Bitte unbedingt angeben!)
bis 350€
[X] Gebrauchtkauf möglich

(2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
[ ] ja: __________________________________________________
[X] nein

(3) Wie schätzt du deine spieltechnische Erfahrung mit Tasteninstrumenten ein?
[ ] Anfänger
[X] Fortgeschrittener
[ ] ambitionierter Fortgeschrittener
[ ] Profi (Berufsmusiker)

(4a) Wo wirst du das Instrument einsetzen?
[X] Zuhause
[ ] auf der Bühne
[ ] im Proberaum
[ ] im Studio

(4b) Wie oft wirst du es bewegen?
Nicht weit, aber in meinem Zimmer ist wenig Platz, also müsste ich es öfters irgendwo verstauen.

(4c) Welches Gewicht willst du maximal schleppen?
bis zu ___ kg

(5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (als Klavierersatz, in der Live-Band, als Soundlieferant im Studio, als Alleinunterhalter-Board, ...?
Nur für mich zuhause.

(6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
Pink Floyd (also Progressiv/Psychodelic Rock) und vermutlich einige Rock Cover (Queen, Beatles...)

(7) Welche Instrumenttypen kommen für dich infrage?
[X] Klangerzeugung und Tastatur in einem Gerät
[ ] Klangerzeugung ohne Tastatur plus ggf. externe Tastatur (Rack-Expander + MIDI-Masterkeyboard)
[ ] Computer-Software plus ggf. externe Tastatur (VSTi + MIDI-Masterkeyboard)

(8) Welche Tastaturgrößen kommen für dich infrage?
[ ] 25
[ ] 37
[eventuell] 49
[X] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
[] 73/76
[ ] 88 (Standardgröße Klavier)

(9) Welche Tastaturtypen kommen für dich infrage?
[X] leicht- bzw. ungewichtet (Standard Keyboards/Orgeln/Synthesizer)
[ ] Druckpunkttastatur (typisch für Sakralorgeln)
[ ] Hammermechanik (wie beim Klavier)

(10) Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
[ ] ja: __________________________________________________
[ ] nein, lieber ein Allrounder

(11) Welche Funktionen sind dir besonders wichtig?
[X] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser etc.)
[ ] Synthese (Soundbearbeitung)
[ ] Sampling (eigene Sounds aufnehmen und spielen)
[X] Sequencer (Songs aufnehmen und abspielen)
[ ] Begleitautomatik / Rhythmusgerät
[ ] Masterkeyboardeigenschaften (zum Ansteuern anderer Geräte)
[X] Eingebaute Lautsprecher
[ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
[X] sonstiges: Möglichst viele Sound-Optionen, z.B. Orgel (wird bei PF recht oft verwendet)

(12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich etc.)
Möglichst handlich, schwarz oder silber, dezent

(13) Sonst noch was? Extrawünsche, Hinweise oder Anmerkungen?
Anschlagsdynamik wäre super, ist aber vermutlich um den Preis nicht drin (oder?)
 
Eigenschaft
 
K
KeysCaptain
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.17
Registriert
25.12.14
Beiträge
220
Kekse
265
Ahoi @maxi_r ,

die Frage ist jetzt, was du nun mit dem Instrument machen willst. Dass es dir um Rock Cover geht, habe ich verstanden, aber dann hast du die Begleitautomatik nicht angekreuzt. Verstehe ich nicht :ugly:
Heißt das, du willst eher in die Richtung Pianocover gehen?

Anschlagdynamik MUSS sein. Alles, was keine Anschlagdynamik hat, ist faktisch nicht zu gebrauchen.

Vielleicht kannst du uns kurz sagen, wie wichtig dir eine Begleitautomatik ist, das würde es erleichtern.

Gruß
KeysCaptain
 
M
maxi_r
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.15
Registriert
04.01.15
Beiträge
8
Kekse
0
@KeysCaptain

Ich habs nicht angekreuzt, weils mir nicht besonders wichtig ist. Also wenn eine Begleitautomatik dabei wäre, wäre es natürlich optimal, aber wenn das Keyboard alle anderen Anforderungen erfüllt, könnte ich auch darauf verzichten :)
 
K
KeysCaptain
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.17
Registriert
25.12.14
Beiträge
220
Kekse
265
Wenn du ein Arranger-Keyboard kaufst, hast du immer eine Begleitautomatik drin... Vielleicht scheitert es grade ein bisschen an der Definition von "Keyboard"... Ich mache dir kurz eine Übersicht, und du sagst uns dann, was dir am meisten zusagt für deine Zwecke.

Als "Keyboard" kannst du im Wesentlichen drei Typen von Instrumenten bezeichnen:

1. Arranger Keyboard

Beispiel: Yamaha PSR S950
(edit by dr_rollo: Bild gelöscht wegen unauthorisierter Verlinkung)

Merkmale:
Eine Vielzahl an Sounds und Begleitrhythmen ermöglicht eine "One Man Band". Tastatur und Klangerzeugung in einem Gerät. Sound- und Samplequalität je nach Preisklasse sehr unterschiedlich.
Sequenzer und Soundeditiermöglichkeiten (wenn auch eingeschränkt) meistens an Bord, sogar auch in der preiswerten Kategorie.
Tastatur: meist leichtgewichtet und 61 Tasten. Pianisten mögen die Tastaturen häufig nicht, da sie kein dynamisches Klavierspiel ermöglichen. Das ist aber auch nicht das Ziel, das man mit so einem Instrument verfolgt.
Wird gelegentlich auch als "Entertainer-Keyboard" bezeichnet, der Begriff ist jedoch irreführend, da solche Keyboards nicht nur von Alleinunterhaltern genutzt werden. Realistische Covers von Rock- und Popsongs sowie einer Vielzahl anderer Genres ist mit dem entsprechenden Gerät kein Problem.


2. Stage-Piano

Beispiel: Yamaha P-105
(edit by dr_rollo: Bild gelöscht wegen unauthorisierter Verlinkung)

Merkmale:
Meist 88/76 Tasten, oft mit Hammermechanik (wie bei einem Klavier). Zur besonders realistischen Simulation von Pianos, oft aber auch Orgeln und Synthies (siehe z.B. Nord Stage) gedacht. Bühnentauglich. Keine Begleitautomatik. Wenige, aber dafür meist eher hochwertige Sounds. Je nach Instrument sehr unterschiedlich ausgeprägte Editiermöglichkeiten.
Oft externe Klangerzeugung, es gibt aber auch viele Modelle mit eingebauten (wenn auch klanglich etwas dünnen) Lautsprechern.


3. Synthesizer(-workstation)

Beispiel: Yamaha MOXF6
(edit by dr_rollo: Bild gelöscht wegen unauthorisierter Verlinkung)

Merkmale:
Viele und meist qualitativ hochwertige Sounds. Der Fokus liegt bei Synthies auf der Soundbearbeitung, also auf dem "Schrauben" an Klängen. Externe Lautsprecher werden benötigt. Finden in Bands und im Studio gleichermaßen Einsatz. Tastatur 61-88 Tasten, von leichtgewichtet bis Hammermechanik alles vertreten. Eher nicht das, was du suchst, nur der Vollständigkeit halber.

Auf Nicht-Standalone-Geräte wie Masterkeyboards habe ich in der Zusammenfassung der Einfachheit halber verzichtet.


Vielleicht sagst du uns kurz, welcher der Typen am ehesten deinen Vorstellungen entspricht. Dann können wir gezielt nach preislich günstigen Lösungen suchen.


Gruß
KeysCaptain
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Calmar
Calmar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.22
Registriert
16.09.10
Beiträge
473
Kekse
3.286
Ort
⚫🌲🌲
Hi maxi_r,

ich greife mal deine Überschrift auf, in der es "günstig" heißt. Wirf doch mal einen Blick auf das Casio XW-G1. Das ist ein Groove-Synthesizer, der dir in deinen Absichten und insbesondere deinem psychedelisch/progressiven Musikgeschmack vielleicht entgegenkommen könnte. Der kostet derzeit im Ausverkauf 299 Euro und ist damit hinsichtlich des Funktionsumfangs ein sehr starkes Schnäppchen. Einfach mal als unverbindliches Angebot in den Raum gestellt...
 
M
maxi_r
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.15
Registriert
04.01.15
Beiträge
8
Kekse
0
@KeysCaptain
Am ehesten würde mir ein Arranger-Keyboard gefallen. Wie gesagt, ich bin auf diesem Gebiet komplett neu und habe wenig bis gar keine Ahnung von Keyboards (deshalb poste ich ja auch hier).

@Calmar
Danke, werde ich mir mal ansehen
 
K
KeysCaptain
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.17
Registriert
25.12.14
Beiträge
220
Kekse
265
Wie gesagt, ich bin auf diesem Gebiet komplett neu und habe wenig bis gar keine Ahnung von Keyboards (deshalb poste ich ja auch

Deswegen ja auch meine Übersicht :)

Günstige Arranger-Keys produziert Casio. Ich tue mich generell zwar sehr schwer, Geräte von Casio zu empfehlen, da sie in den allerniedrigsten Preisklassen nichts anderes als Spielzeug sind, für rund 300€ bekommt man von Casio allerdings wirklich brauchbare Arranger (gut, der Sound haut dich nicht um, ist aber ok). Erwähnenswert wären hier das CTK 7200 oder 7600. Schau dir die mal an und sag mir, wie du sie findest.

Ich werde mich auch auf dem Gebrauchtmarkt mal für dich umsehen, in der Hoffnung, ein hochwertigeres älteres Gerät zu finden.

@Calmar
Bei aller Liebe, aber was will er denn damit? Er ist absoluter Anfänger im Bereich Keys, und dann soll er direkt an so einer Synthie-Kiste rumschrauben?
Die Voraussetzung um so einen Groove-Synth zu benutzen, ist doch die grobe Kenntnis von Grundlagen der digitalen Klangbearbeitung. Wenn man denkt, Oscillator und Arpeggiator seien Filme mit Arnold Schwarzenegger, sollte man besser die Finger davon lassen.

Gruß
 
hairmetal81
hairmetal81
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.17
Registriert
20.08.12
Beiträge
12.517
Kekse
33.686
Der 'Stolperstein' welchen ich in deiner Ausgangslage erkenne, ist, dass du bei einem (eingeschränkten) Budget von 350€ bei Neukauf(!) quasi automatisch in der 'Anfänger-Keyboard'-Kategorie landest (...obwohl du das eigentlich gar nicht willst!)

Guck' dich deshalb auf jeden Fall nach einem guten, gebrauchten Keyboard um!
Absoluter Preistipp wären z.B. die Keyboards der Technics KN-Serie (ab dem KN-2000 und aufwärts; d.h. KN-2000, KN-3000, KN-5000, KN-7000).

Die Firma Panasonic, welche die Instrumente der Marke Technics gebaut hat, hat sich vor ungefährzehn Jahren aus dem Keyboard-Markt zurückgezogen. Letztes Produkt war das erwähnte KN-7000, ein qualitativ hochwertiges Keyboard, dass bei Markteinführung mit dem jetzigen 'Platzhirsch' von Yamaha, dem Tyros konkurrierte.

Seit dem Niedergang der KN Serie werden die Instrumente (eigentlich sehr zu unrecht...) geradezu 'verramscht' ...teilweise zu 10% ihres damaligen Neupreises.



Auf dem Gebrauchtmarkt findest du z.B. das KN-5000 zu Preisen innerhalb deines Budgets, zwischen 280 und 350 Euro.

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-technics-kn-5000/k0
(edit by dr_rollo: Bild gelöscht wegen unauthorisierter Verlinkung)




HTH
:hat:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
K
KeysCaptain
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.17
Registriert
25.12.14
Beiträge
220
Kekse
265
@hairmetal81
An Technics hatte ich auch schon gedacht und gerade bei Ebay geschaut ;)

Wie siehts denn bei Technics mit den Rock Styles aus?

Mir kam auch das PSR 1500/3000 in den Sinn. Eigentlich müsste das für den Preis zu kriegen sein, aber bei Ebay werden z.T. halsabschneiderische Preise verlangt. Dennoch glaube ich, dass man so ein Instrument für 350€ bekommen müsste. Die älteren Yamaha-Instrumente lassen sich ja problemlos bei Yamaha Musicsoft mit neuen Styles versorgen...
 
hairmetal81
hairmetal81
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.17
Registriert
20.08.12
Beiträge
12.517
Kekse
33.686
Wie siehts denn bei Technics mit den Rock Styles aus?

...sind auch nicht besser/schlechter als andere Arranger-Geschichten, welche den Fokus praktisch immer auf 'Alleinunterhalter-Werkzeug' wie Tango, Walzer und Samba legen! ;-)


An Genre-spezifische Audio-Samples (bzw. sog. 'Construction Kits' innerhalb eines Software-Samplers/DAW) kommt ein Arranger aus dem Stand heraus so gut wie nie heran...


HTH
 
K
KeysCaptain
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.17
Registriert
25.12.14
Beiträge
220
Kekse
265
An Genre-spezifische Audio-Samples (bzw. sog. 'Construction Kits' innerhalb eines Software-Samplers/DAW) kommt ein Arranger aus dem Stand heraus so gut wie nie heran...

Wahre Worte... Gerade wenn es um ausgefallenere Genres geht. Die Mainstream-Genres werden (zumindest von Yamaha und Korg) bei den neueren Modellen gut bedient, da geht es eben nicht mehr um die Entertainer-Sparte mit Walzer und Discofox. ;)

Vielleicht ist dann ja doch ein etwas älteres Yamaha-Modell in Kombination mit Yamaha Musicsoft eine gute Lösung... Zumindest bekäme man da einige vernünftige Rock Styles.
 
M
maxi_r
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.15
Registriert
04.01.15
Beiträge
8
Kekse
0
@hairmetal81
Ich hab mich jetzt ein wenig im Netz umgeschaut und auf willhaben.at ein paar gebrauchte (teilweise originalverpackte) Technics gefunden, und zwar:

Technics SX-KN 501
Technics KN700

Technics KN 600

Technics SX-KN 930

Welche davon sind empfehlenswert? Oder gar keine?


 
K
KeysCaptain
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.17
Registriert
25.12.14
Beiträge
220
Kekse
265
Ich würde keines davon nehmen.
Wenn du schon so ein altes Instrument kaufen willst, nimm auf jeden Fall ein ehemaliges Topmodell, einfach wegen dem Preis-Leistungsverhältnis.

Beispiele: Technics KN 5000 oder 6000 (beide aus den Neunzigern)

Ich würde aber nicht die Option eines gebrauchten neueren Yamaha-Mittelklasse-Keyboards aus den Augen verlieren. Daher nochmal der Tipp: PSR 1500 oder 3000 von 2004. Das 1500 hat heute einen Marktwert von rund 200-400€, das PSR 3000 zwischen 300-500€. Alles, was singnifikant darüber liegt, ist Wucher.
Die PSR Instrumente sind komplett nachrüstbar mit modernen Styles, Sounds etcetc.
 
M
maxi_r
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.15
Registriert
04.01.15
Beiträge
8
Kekse
0
@KeysCaptain Auf die Schnelle hab ich nur ein PSR 4000 gefunden, das im Preisrahmen liegt. Das PSR 1500 liegt mit 450€ doch deutlich über meinem Preisrahmen, das 3000er hab ich nirgens gebraucht gefunden.
 
hairmetal81
hairmetal81
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.17
Registriert
20.08.12
Beiträge
12.517
Kekse
33.686
Ich schliesse mich @KeysCaptain an: Eher keins von denen... Als ungefähre Daumenregel: Vierstellige Zahl im Produktnamen (!)

...ich guck' aber gleich auch mal auf 'willhaben' nach; war mir nicht auf den ersten Blick erkennbar, dass du nicht in Deutschland wohnst! :engel:


:)
 
M
maxi_r
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.15
Registriert
04.01.15
Beiträge
8
Kekse
0
@hairmetal81 Tu ich doch... im Öster-Reich ^^
 
K
KeysCaptain
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.17
Registriert
25.12.14
Beiträge
220
Kekse
265
Warum die 1500er und 3000er zu solchen überteuerten Preisen angeboten werden, kann ich nicht nachvollziehen. Auf dem Händlermarkt hat das 1500 einen Wert von 50 (!!!) Euro, da es nicht mehr nachgefragt wird. Aus welchem Grund die Gebrauchtpreise in solche Höhen schießen weiß ich nicht.

Ironischerweise kannst du das Mittelklasse-Key PSR S700 (zum Zeitpunkt des Erscheinens 2007 das drittbeste Keyboard von Yamaha, nach dem Tyros 2 und dem PSR S900) bei ebay für 400 inklusive Ständer und Tasche bekommen!
Schau mal rein: http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeig...yboard-psr-s-700/270238304-74-8013?ref=search

Für die Ausstattung ist das ein Kracher.
Das Instrument steht in Baden-Württemberg, ist doch fast um die Ecke ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
hairmetal81
hairmetal81
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.17
Registriert
20.08.12
Beiträge
12.517
Kekse
33.686
Au Weia! ...eure Preise sind ja gesalzen... (okay, schweizer Gebrauchtpreise sind auch nicht billiger...)


Anyway...


Das KN-6000 scheint bei 'Willhaben' zu einem guten Kurs zu haben zu sein:

Hier:
http://www.willhaben.at/iad/kaufen-...s-sx-kn6000-keyboard-107244247?adId=107244247

...oder hier:
http://www.willhaben.at/iad/kaufen-...rik/technics-kn-6000-106849080?adId=106849080


Hier wäre noch ein gebrauchtes KN-2000 innerhalb deines Budgets:
http://www.willhaben.at/iad/kaufen-...technics-kn-2000-pcm-106340513?adId=106340513


Notiz am Rande:
Ob ich KN-1000/1200/1600 auch empfehlen kann, bin ich mir nicht recht sicher ...das KN-1000 hatte ich kurze Zeit lang, war aber - soweit ich mich ca. 25 Jahre zurückerinnern kann - nur ein Einsteigermodell... Also vorsicht!


HTH
 
M
maxi_r
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.15
Registriert
04.01.15
Beiträge
8
Kekse
0
@KeysCaptain Danke für den Tipp, aber leider liegt das über meinem Budget (unten mehr dazu), und das mit dem Abholen aus Deutschland ist so eine Sache. Selber kann ich nicht fahren (15 J.), und meine Eltern werde ich kaum überreden können.

Und noch kurz zum Budget: Das ist leider soeben auf knapp 200€ gefallen, da ich die restlichen 150€ sparen muss (für den Führerschein). Ja, ich weiß, das ist ziemlich ungünstig, aber vielleicht geht sich ja ein gutes gebrauchtes aus.
 
K
KeysCaptain
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.17
Registriert
25.12.14
Beiträge
220
Kekse
265
und meine Eltern werde ich kaum überreden können.

Armer Junge.

da ich die restlichen 150€ sparen muss (für den Führerschein)

Das ist doch dein Geld, damit kannst du doch machen, was du willst! Mit 15 muss man doch nicht schon für den Führerschein sparen...


Also ganz ehrlich: Für 200 Steine bekommst du kein vernünftiges Key neu, und auch gebraucht wird das mehr als schwer. Bei euren Gebrauchtmarktpreisen sehe ich da schwarz. Naja, ich suche weiter.

PS- Würden deine Eltern dir nichts zuschießen?
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben