Guitar pro oder ähnliche programme für songwriting, eure meinung?

von Asgar, 29.07.07.

  1. Asgar

    Asgar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Zuletzt hier:
    12.08.07
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.07   #1
    Ich(und sämtliche anderen Mitglieder meiner Band) komponieren die meisten unserer
    songs auf einem programm namens guitar pro 5 (http://www.guitar-pro.com/de/) und das funktioniert eigentlich ganz gut.
    Man kann sich die sachen die man schreibt anhören und eine ziemlich genaue ahnung davon bekommen wie es dann klingt.
    Ich überlege mir die Gesangsparts auch fast nur zuhause vor meinem Computer.

    Hat sonst wer irgendwelche erfahrungen mit diesem oder einem ähnlichen programm?
    Wie steht ihr dazu?
    Und was euch halt sonst noch so dazu einfällt =)
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 29.07.07   #2
    Bei uns läuft es genauso ab, dass alle Lieder vorarrangiert werden. Für diese Aufgabe nutzen wir auch Guitar Pro und schicken uns die GP Dateien zu. Jeden Sonntag wird über die Ideen diskutiert und manche werden auch umgesetzt. Find ich soweit ganz gut, da man viel Probezeit spart.
     
  3. K-Bal

    K-Bal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    1.268
    Erstellt: 29.07.07   #3
    naja ich muss dazu nicht viel sagen, außer:

    I <3 Guitar Pro

    Ideal zum komponieren, arrangieren und die Funktion zum Exportieren von Midi-Dateien ist ideal fürs Recording. Man importiert einfach die Midi-Datei wieder im Sequencer und hat ne 1a Pilotspur ;)
     
  4. Asgar

    Asgar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Zuletzt hier:
    12.08.07
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.07   #4
    @4feetsmaller ja zeilich genauso funktioniert das bei uns auch^^
    der einzige nachteil wäre vielleicht das wir(besonders bei meiner zweiten band) dazu neigen sehr technische sachen zu schreiben , und manchmal ergibt sich dann auch das problem das wir halt keine 3 Keyboarder oder 3 Gitarristen haben oO
     
  5. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 29.07.07   #5
    Ist bei uns ähnlich. Manchmal geht mein Arrangement auch zu weit und ein halbes Orchestra müssten wir einladen. Meistens werden diese Lieder aussortiert und nur im Studio umgesetzt (wenn überhaupt).
     
  6. K-Bal

    K-Bal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    1.268
    Erstellt: 30.07.07   #6
    Deshalb sollte man sich am besten schon vorher überlegen für welche Formation man schreibt, dann tritt das Problem nicht auf ;) Live kann man für einzelne Songs ja auch mal Gastmusiker auf die Bühne holen.
     
  7. Dunkler Freund

    Dunkler Freund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.06
    Zuletzt hier:
    28.01.09
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Beelen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.07   #7
    Also ich benutzet ENcore, dsa ist ein Programm was nicht wie guitar Pro vorwiegend zum taben von Giattren spuren ist ,sondenr ein reines schreib Programm ,mit dem man auch Leadcheat erstellen kann ,ebenso noramel Arrangemtons usw.. es ist kalnglich ählich wie guitar pro zum Probehören
     
  8. Asgar

    Asgar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Zuletzt hier:
    12.08.07
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.07   #8
    @Dunklerfreund
    aber die soundqualität ist um unendlich vieles besser wenn du die gekaufte version hast und nicht diese wiederlichen midi sounds^^


    @4feetsmaller
    also bei meiner zweiten band haben wirs jetzt überhaupt so gemacht das wir drei alles schreiben und dann für auftritte und aufnahmen uns halt sessionmusiker holen^^
     
  9. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 30.07.07   #9
    Meinst du die RM Sounds ? Naja, ist Geschmackssache - finde ich. Generell zu Midis muss ich noch mal sagen, das Midi nach gar nichts klingt. Es sind lediglich Steuerinformationen die nur über einen Klangerzeuger, zum klingen gebracht werden. Dieser Klangerzeuger ist unter Windows der 'GS Wavetable Synth'. Er bekommt also die Informationen (Tonhöhe, Tondauer uvm.) und wandelt diese Steuerdaten in Audio.

    Also ganz Wichtig: Midi ist nicht Audio und kann daher nicht klingen.

    Deshalb ist es auch egal, welches Notationsprogramm man nutzt, da die Ausgabe immer vom Klangerzeuger abhängig ist.

    ...nur zur Richtigstellung. Bye :great:
     
  10. K-Bal

    K-Bal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    1.268
    Erstellt: 30.07.07   #10
    Jo und da auch nicht jeder den gleichen Soundfont benutzt kann das überall anders klingen ;)
     
  11. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 31.07.07   #11
    welche anderen klangerzeuger gibt es denn noch (freeware)... ich meine jetzt nicht plugins für einzelne instrumente sondern eben sowas wie ne alternative zum win wavetable?
     
  12. MaBa

    MaBa HCA Musiktheorie HCA

    Im Board seit:
    26.06.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    4.028
    Erstellt: 31.07.07   #12
    Man kann sich das Zusammenbauen.
    1. Ein Software-Klangerzeuger wie sfz (soundfont Player) hat einen MIDI-Eingang.
    2. Deine Notensatzsoftware hat einen MIDI-Ausgang.
    3. Um das rechnerintern zusammenzuschalten braucht man nur noch ein virtuelles MIDI-Kabel (LoopBe)

    Für einen guten Klang mußt du sfz noch mit geeigneten Soundfonts füttern.

    Ich hatte mal Winamp + LoopBe + SFZ mit GM-Soundfonts probiert. Es hat funktioniert und klang auch um einiges besser. Seltsamer weise war es nicht so, daß der größte GM-Soundfont auch am besten klang. Ich hatte Soundfonts mit 60MB, 150MB und 240MB getestet. Zum Vergleich: Der MS-Wavetable-Synth verwendet ca. 3 MB (gm.dls)

    Komfortabler ist es natürlich, wenn man einen Soundkarte hat, in der man die Soundfonts direkt laden kann. (Soundblaster)

    Eine andere Lösung wäre, wenn man die gm.dls von Windows gegen eine besser klingende DLS austauschen würde. Ich habe aber bisher keine DLS-Dateien gefunden, und kenne auch keine Programme, um die SF2 (Soundfonts) ins DLS-Format zu konvertieren.

    Gruß
     
  13. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 31.07.07   #13
    Joh, richtig. Sagt ich ja, in ähnlicher Form: "Deshalb ist es auch egal, welches Notationsprogramm man nutzt, da die Ausgabe immer vom Klangerzeuger abhängig ist." Meine Darstellung sollte auch nur klar stellen, dass Midi selbst nicht klingt und ein Klangerzeuger benötigt wird. Viele Wissen das nicht und schimpfen immer über das arme Midi.

    Schöne Woche noch :great:
     
  14. Viper-Narr

    Viper-Narr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    497
    Erstellt: 09.08.07   #14
    wir machens eigentlich auch mit guitar pro

    die ersten 2 songs haben wir noch alle zusammen auf jam sessions geschrieben, aber für 2 songs haben wir 3 monate gebraucht und die waren dann immernoch nicht fertig,bzw keine wusste jetzt ganz genau was wann wie oft kommt. mit guitar pro hab ich 8 songs in 3 wochen geschrieben, das spart massig zeit, die sachen müssen einfach nur geübt werden. vocal spuren sind nur bei einem davon dabei, die, haben wir beschlossen, bleiben ungetabbt ^^
     
  15. heyho

    heyho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.07
    Zuletzt hier:
    7.08.08
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.07   #15
    ist dieses Programm kostenfrei?

    Ich kannte es bisher nicht und würde auch gerne meine songs auf dem PC machen^^
     
  16. Viper-Narr

    Viper-Narr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    497
    Erstellt: 10.08.07   #16
    gibt ne 14 tage demo version, ansonsten musste für die lizenz 70 locken berappen, viele klauen sich aber einfach von irgendwoher en keygen und ja ^^ ich aber selbstverständlich würde das nie im leben tun :D
     
  17. Maniac555

    Maniac555 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.07
    Zuletzt hier:
    18.04.12
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.07   #17
    ich hab da mal en Frage zu Guitar Pro, hoffe ihr könnt mir helfen.

    Wie kann man eine Gitarre mitten im Stück Verzerren? Bspw. bei Ska-Punk is der eigentliche Ska-Riff ja Clean, aber bei Refrain etc. oftmals verzerrt. Wie kriege ich das nun in Guitar Pro rein ohne gleich zwei Spuren pro Gitarrist anzufertigen?
    Ich find das einfach nicht raus...
     
  18. HEGER

    HEGER Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.880
    Zustimmungen:
    518
    Kekse:
    5.664
    Erstellt: 12.08.07   #18
    weiß nich ob dir das hilft, aber probiers ma aus :

    An der Stelle wo die Gitarre verzerrt einsetzen soll F10 drücken.

    da kannst du dann tempo , irgendwelche effekte und instrumente wechseln und einstellen.


    Denke das hilft dir.

    MfG
     
  19. Maniac555

    Maniac555 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.07
    Zuletzt hier:
    18.04.12
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.07   #19
    Ja, genau das isses. Vielen Dank :D
     
  20. HEGER

    HEGER Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.880
    Zustimmungen:
    518
    Kekse:
    5.664
    Erstellt: 14.08.07   #20
    kein ding ^^

    aber jetzt hab ich mal ne frage.

    wie kann man bei guitar pro den songtext dazu schreiben,
    also so das er an den entsprechenden stellen in der tabulatur erscheint ?

    :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...