Guitar Rig 3 in Cubase LE4 integrieren aber nicht als VST

  • Ersteller kettecobain
  • Erstellt am
kettecobain
kettecobain
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.10.21
Registriert
13.06.04
Beiträge
984
Kekse
3.061
Ort
Gotha
Hallo,
Mir stellt sich die frage wie ich Guitar Rig 3 als standalone in Cubase LE 4 einbnden kann ohne es als VST-Plugin zu benutzen. Ich will also quasi in der software mein ausgangssignal (so wie ich es auf dem kopfhörer höre wenn ich mit guitar rig als standalone spiele) auf einen eingang bzw eine spur in cubase routen. Geht das überhaupt? In Reaper scheint es zu gehen (hab ich hier gelesen) aber in cubase krig ich es nicht hin...leider bringt auch das hardwaremäßige routen (Interface output an interface input) nicht das gewünschte ergebnis (spürbare latenzen etc.)
Wie kann ich das also machen?

Vielen dank
Kette
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
Pfeife
Pfeife
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.10.21
Registriert
30.11.05
Beiträge
6.344
Kekse
9.113
Ort
Erfurt
Die beißen sich wahrscheinlich um den ASIO-Treiber.
Aber, warum den Fummel eigentlich?
Die meisten sind froh, wenn sie solche Programme als VST sauber eingebunden bekommen....
 
kettecobain
kettecobain
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.10.21
Registriert
13.06.04
Beiträge
984
Kekse
3.061
Ort
Gotha
ich bekomm es sauber eingebunden, nur zieht mir das zu viele systemrecourcen. da ich meine sounds in guitarrig fest programmiert hab, verändere ich die sunds im nachinein eh nicht mehr. Das heißt ich will die spuren direkt aufnehmen um mir das ewige exportieren und wieder einfügen zu sparen (andernfalls kommt es bei mir ab der 3. spur zu omischen knacksgeräuschen die sehr störend sind)
 
ars ultima
ars ultima
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.528
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Einmal hat man das Problem des ASIO-Treibers, der immer nur immer nur mit einer Software arbeiten kann. Da müsstest du dann also unterschiedliche Treiber verwenden.

Dann besteht das eigentlich Routing Problem. So direkt funktioniert das nicht, aber es gibt eine Software mit der sich das theoretisch machen lässt:
http://www.chip.de/downloads/Virtual-Audio-Cable_13010688.html
Da steht dann halt das Virtual AudioCable also Audio Device zur Verfügung. Du könntest also bei GuitarRig als Output Virtual Cable wählen, und bei Cubase das gleiche als Input. Allerdings merk ich da gerade, dass man da ja auch noch ein Treiber problem hat. Um in GuitarRig Latenzfrei zu spielen, wirst du ja dafür den Inteface-ASIO-Treiber benutzen wollen. Das geht dann aber ja nicht, weil du ja anstatt des Outputs vom Interface das Virtual Calbe hörten willst. Also müsstest du mit ASIO4ALL experimetieren.

Und schließlich wirst du wohl ein Synchronisationsproblem bekommen. Durch das externe GuitarRig und Virtual Cable enstehen Latenzen, von denen Cubase aber nichts weiß, so dass dann die Latenzkorrektur nicht richtig funktionieren kann.
 
kettecobain
kettecobain
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.10.21
Registriert
13.06.04
Beiträge
984
Kekse
3.061
Ort
Gotha
okay....das klingt nicht gut für mein vorhaben. ich hatte nur gedacht das es funktioniert weil es in einem anderen thread hier eine anleitung gibt wie man es mit reaper macht....schade.

Dann kann das hier wohl geschlossen werden... Vielen dank:great:
 
ars ultima
ars ultima
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.528
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
ich hatte nur gedacht das es funktioniert weil es in einem anderen thread hier eine anleitung gibt wie man es mit reaper macht....schade.
Wo steht das genau? Das würde mich auch mal interessieren, die von mir beschriebene Probleme hat sollten eigentlich unabhängig von der Aufnahmesoftware sein.
 
kettecobain
kettecobain
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.10.21
Registriert
13.06.04
Beiträge
984
Kekse
3.061
Ort
Gotha
"Ist im Prinzip kinderleicht.

Ich geh mal davon aus, dass dein POD Farm als Standalone funktioniert. Dann machst du einfach Folgendes:

1. POD Farm starten

2. Reaper starten

3. Ein neues, leeres Projekt in Reaper anlegen -> File / New project (Siehe Bild 1)

4. Einen neuen Track in Reaper erstellen. Dazu klickst du mit der rechten Maustaste in den leeren linken Bereich und wählst dort Insert new track aus. Bitte "Insert virtual instrument on new track" NICHT auswählen! (Siehe Bild 2)

5. Jetzt schaltest du den neu erstellten Track für die Aufnahme scharf, in dem du den Knopf ganz links in der Spuranzeige klickst.

6. Jetzt musst du nur noch das Eingangssignal für die Spur bestimmen. Dort wählst du - wie im dritten Bild zu sehen - einfach "Mono Input / Send 1" aus.


---

Fertig. Wenn du jetzt eine Aufnahme in Reaper startest, wird dein Gitarrensignal inklusiver aller POD Farm Effekte aufgezeichnet.

Hoffe dir geholfen zu haben.

Grüsse,
Das Jodeldiplom"

Aus dem thread "Reaper/Podfarm Problem!" 2. seite
 
Nerezza
Nerezza
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
14.02.18
Registriert
18.08.06
Beiträge
4.424
Kekse
10.835
Ich vermute mal, das funktioniert ähnlich wie bei der Gearbox (das ist das Programm, das dem toneport ,Vorgänger des POD Studio, beiliegt). Das Programm hängt sich in den Treiber, was Problemlos möglich ist, da beide vom gleichen Hersteller und dafür vorbereitet sind. Mit Guitar Rig und einem beliebigen Interface wird das so nicht gehen.

Grüße
Nerezza
 
kettecobain
kettecobain
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.10.21
Registriert
13.06.04
Beiträge
984
Kekse
3.061
Ort
Gotha
das interface ist das session I/O von guitarrig. weis net ob das hilft:confused:
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben