Gundermann spielen - aber wie??

von metal-basser, 22.05.07.

  1. metal-basser

    metal-basser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    16.01.11
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.07   #1
    also ich spiel dem vater von nem kumpel zuliebe seit neusten in so ner art "gundermann-cover-band" (für die dies nicht wissen, gerhard gundermann war ein rel. bekannter liedermacher in der ehem. ddr). die musik von gundermann ist allerdings hauptsächlich allein für gitarre und nicht für ne komplette band ausgelegt. und genau das ist das problem. ich hab keine ahnung, wie ich den bass für mich und die zuhörer interessant gestalten soll. im mom spiel ich meist einfach nur die grundtöne der akkorde die die gitarren spielen in verschiedenen rhytmischen varianten.
    kann mir vielleicht jemand weiterhelfen bzw., falls jemand gundermann kennt und spielt, tips zu speziellen liedern geben??
     
  2. Andy1988

    Andy1988 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    1.157
    Erstellt: 22.05.07   #2
    also mal so ein genereller tipp:

    beschäftige dich mit harmonielehre. es gibt zu jedem akkord ne passende skala aus der du töne verwenden kannst. ist zwar zum großteil nur theorie aber sehr interessant und das bringt dich in jeder richtung weiter.
     
  3. metal-basser

    metal-basser Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    16.01.11
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.07   #3
    also n bissl ahnung von der theorie hab ich ja. aber was versteh ich unter ner skala? kannste vielleicht mal nen thread posten wo das erklärt wird??

    danke schonmal
     
  4. Andy1988

    Andy1988 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    1.157
    Erstellt: 22.05.07   #4
  5. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.212
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 22.05.07   #5
    Ist die Frage, was ihr wollt:

    1) möglichst original am Liedermacher (Gundermann kenn ich leider nicht) -> Grundton und Quinte, dann muss dass wahrscheinlich gar nicht für die Zuhörer interessant klingen. Der Text ist wichtig, die Gitarre ist wichtig, der Rest... Begleitung halt.

    2) "Pimp my Gundermann" - dann kannst du deiner Bassvirtuosität einbringen und mit den Skalen von Andy weitermachen.

    Manchmal ist Bassspielen langweilig :(. Klingt komisch, ist komisch, ist aber so.

    Da ist eine Kollektiventscheidung der Band fällig!

    Viel Spaß - im Notfall bei den Grundtönen

    Cello und Bass
     
  6. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 22.05.07   #6
    Der einzige (Ex-)DDR-Liedermacher, von dem ich Songs im Ohr habe, ist Wolf Biermann.
    Es gibt jetzt halt folgende Fragen, die ich nicht beantworten kann, sondern nur du:
    - Wie viele seid ihr in der Band?
    - In was für einer Stilrichtung wird das Liedgut des Herrn Gundermann gecovert?
    etc. pp.

    Die Sache ist halt die: Seid Ihr fünf Leute (Drums, Bass, zwei Gitarren, Keyboards), ist es vielleicht für den Bass ratsam, sich zurückzuhalten. Ein Gruntongroove, vielleicht was aus einer Pentatonik, evtl. auch nur ganz straight Viertel oder Achtel, das kann da völlig ausreichen. Weniger ist dann mehr. Da muss halt der Bass die Basis liefern, die Truppe zusammenhalten. Seid Ihr nur ein Powertrio, dann sieht das wiederrum ganz anders aus. Die Frage ist halt auch, in was für Spielrichtung das überführt werden soll. Rock, Reggae, Funk, Jazz, Blues, Metal, oder nah am Original, nur halt für eine Band?
    Wir hier im Board kennen leider weder Dich, noch Deine Band, noch Eure Zielsetzung, und wahrscheinlich die wenigsten Gundermann, von daher kann ein bisschen mehr Input beim Helfen helfen. ;)

    Gruß,
    Carsten.

    Edit: Sorry, etwas lahm heute. ;)
     
  7. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 23.05.07   #7
    Ich hab echt keine Ahnung wie Gundermann klingt, aber ein Walking Bass sollte doch immer gehen, oder? Hättest du mal ein Soundbeispiel?

    Gruß,

    Goodyear
     
  8. metal-basser

    metal-basser Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    16.01.11
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.07   #8
    also wir sind 1 schlagzeuger, 2 gitarristen und ich am bass (evtl. kommen demnächst noch keyboarder und saxophonist dazu, die aber dann wahrscheinlich nur akzente setzten) und es soll schon weitestgehend am original bleiben nur halt mit zusätzlichem schlagzeug und bass.
    das soundbeispiel kann ich im laufe des tages noch liefern.
     
  9. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 24.05.07   #9
    Hi,

    ich hab mir die Stücke mal angehört, dazu meinen Akustikbass ausgekramt und das dann mit nem Billigmikro aufgenommen:

    Weißt du noch
    Straße nach Norden

    Ich muss sagen, dass die Musik einen Bassisten schnell langweilen kann. Also mich zumindest. Zum Stück "Torrero" zum Beispiel fallen mir echt nur die Grundtöne und Quinten ein, wie schon gesagt. Bei den beiden Aufnahmen ist's auch nicht so prickelnd. Außerdem schnarrt der Bass und ich hab' mich verspielt. Ich wünsche, das zu berücksichtigen :o

    Bei diesem Genre steht wohl der Text im Vordergrund, da sollte der Bassist höchstens ein bisschen "anfetten", sag' ich mal. Man könnte natürlich auch fretlessmäßig abgehen, um es ein wenig interessanter zu machen ...

    Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiter helfen.

    Gruß,

    Goodyear
     
  10. aRoadrunner

    aRoadrunner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.10
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.05.10   #10
    auch wenn der Threat schon recht alt ist, ich muss ienfach mal meinen Senf dazugeben ^^
    ohne dir zunahe treten zu wollen... hör dir doch mal alle Gundermannplatten an. Die Songs sind in Liedermacherform geschrieben, aber Gundermann hat mit der "Seilschaft" ein gute Folk-Rock Band hinter sich, bei denen du dir das ein oder andere auch raushören könntest.

    also falls du das Problem noch hast :D konnte ich hoffentlcih helfen ^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping