Guns´n´Roses Sound - Equipment?

von Extremist, 11.05.05.

  1. Extremist

    Extremist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.04
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 11.05.05   #1
    Ich müsste wissen (für eine Band) was eine gute Grundlage für anständigen Guns´n´n Roses Sound wäre, ohne dabei zu viel ausgeben zu müssen.

    Ich hätte da an
    - Marshall DSL401 ~850 Euro
    - DEAN Cadillac Select ~500 Euro
    gedacht.

    Der Marshall ist laut und klingt nach Marshall, was will man mehr?
    Die Dean hat auf jeden Fall etwas Ähnlichkeit mit ner Les Paul, soll aber gegenüber Epiphone bessere Hölzer und evtl. auch Verarbeitung, Mechaniken und Pickups haben.

    Was sagt ihr zu meiner Auswahl und was würdet sonst noch empfehlen?
    Sollte jedoch zusammen nicht unbedingt mehr als 1500 Euro kosten!
     
  2. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 11.05.05   #2
    Hi,

    Die Gitarre (wenns unbedingt eine LesPaul sein muss) würd ich mit den Epiphones vergleichen und mich dann entscheiden (dir muss aber klar sein, dass eine Gitarre, die selbst wenn sie wie ne Original Gibson ausschaut, noch lang nicht so klingt).

    Der amp ist OK, aber dir muss klar sein, dass die DSL Combo anders klingt als die großen Brüder (im Gegensatz zu den TSLs).
    Da würd ich mir zum Vergleich auch das DSL50 Top + 2*12" Box, oder den TSL601/TSL602 Combo anhören.

    Natürlich sind gebrauchte JCM800er oder JCM900er auch eine gute Wahl, aber sie sind im Vergleich zu den JCM2000ern eher unflexibel und man hat auch nicht alle Tage die Gelegenheit, sie anzutesten.
     
  3. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 11.05.05   #3
    Die DEAN ist scho nicht schlecht jedoch würd ich sagen sie ist genauso gut/schlecht wie eine!
     
  4. Extremist

    Extremist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.04
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 11.05.05   #4
    Sonst noch irgendwelche Vorschläge vorhanden?
     
  5. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 11.05.05   #5
    Wenn es eine Dean sein soll ... dann hol Dir doch eher die Evo anstelle der Cadillac. Jene ist in meinen Augen soch sehr sehr gwöhnungsbedürftig. Aber das kann natürlich auch den Reitz der Gitarre ausmachen ;)

    Ansonsten kannst Du ja mal bei eBay nach einer Framus Diable Pro suchen ... Zur Zeit findest Du eine 3 Monate alte Diablo für 490 Sofortkauf. Von der Flexibilität würde ich diese Gitarre in jedem Fall einer Epiphone oder Dean vorziehen!

    Marshall ist schon was feines... aber in meinen Augen - bei dem was der Markt zur Zeit hergibt - zu unflexibel. Da empfehle ich Dir doch eher Dir mal diesen Combo mal genauer anzusehen: Hughes & Kettner ZenAmp Combo. Mit 2x60 Watt ist der auch nicht gerade einer von der leisen Sorte :great:
     
  6. Pablo Gilberto

    Pablo Gilberto Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Toyland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.210
    Erstellt: 11.05.05   #6
    Ist zwar keine Equipmentempfehlung, aber vielleicht hilfts dir trotzdem weiter:

    Slash's recommended settings for his amplifier are:
    For distorted sounds: Presence: 8, Bass: 7, Mid: 7, Treble: 4 1/2, Output Master: 10, Input Gain: 6 1/2
    For the clean sounds Slash replaces the EL-34 power tubes with KT88 tubes: Presence: 0, Bass: 9, Mid: 3, Treble: 5 1/2, Output Master: 10, Lead Master: 0,

    Slash benutzt noch nen EQ um die Mitten bei seinen Leads zu boosten.
     
  7. Extremist

    Extremist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.04
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 11.05.05   #7
    Wie sieht es mit der als Alternative aus:
    http://www.ibanez.co.jp/world/products/eg/page/AR300_BS_a_e.html

    Beim Amp werden evtl. 2-3 Kanäle gebraucht, 1xClean, 1xOverdrive.
    Der Amp sollte halt auch ohne Effektpedale ordentlich klingen aber nicht zu teuer sein. Wie sind eigentlich die Combos von Fame? Könnte da was brauchbares für GnR-Sound dabei sein?
     
  8. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.717
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    1.437
    Kekse:
    13.952
    Erstellt: 11.05.05   #8
    wie bob "the-king-of-racks" bradshaw bei solchen anfragen immer sagt:
    Das equipment hat einen so geringen teil am sound. ich habe einen soldano und klinge weder nach gary moore, noch nach vai oder lukather...obwohl sogar die effekte 100% authentisch sind (waren...nach dieser einsicht habe ich das meiste verkauft :)


    PS: ich weiß, dass das deine frage nicht im geringsten beantwortet, aber ich sag´s trotzdem:D
     
  9. ...But-Alive

    ...But-Alive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    889
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 12.05.05   #9
    Hey, endlich mal ein vernünftig denkender User im Forum!!!:great:

    Bis auf den Amp stimm ich dir absolut zu. Die Dean ist tausendmal besser als ne Epi und klingt schon eher nachner richtigen Les Paul, als die Epis
    Aber naja, die Framus is superl, nur halt nich ganz GnR (Slash) Sound.
    Da wäre ne Panthera die bessere Wahl (die Studio Pro bei eBay neu für €699; gebaucht auch in etwa, wie die Diablo).

    Beim Amp würd ich schon Marsahll sagen, die JCM2000 klingen echt gut (der Lead kanal kommt schon recht nahe an den JCM800 ran).:great:
     
  10. EpiphoneSG

    EpiphoneSG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    5.02.08
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    142
    Erstellt: 28.08.05   #10
    Ich versteh jedenfalls nicht genau, welchen Sound du eigentlich willst...
    eher den Slash-Sound oder den Rhythmus-Sound von Izzy ??
    Für den Sound von Slash brauchst du noch seine Effekte...also Wah, Talkbox etc. ( nutzt er aber nicht in allen Songs )
     
  11. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.171
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    645
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 28.08.05   #11
    schau dich nach einem gebrauchten JCM900 amp und einer 1960er box von marshall um.
    die sind nicht zu teuer und du wirst einen menge GnR spaß damit haben!
    was die gitarre angeht, erlaubt ist was gefällt.
     
  12. Markus Gore

    Markus Gore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    29.10.15
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Düsseldorf, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    405
    Erstellt: 23.03.07   #12
    Hallo , kann ,man dieser scheisse überhaupt glauben die auf Snakepit.org steht :

    Presence: 8, Bass: 7, Mid: 7, Treble: 4 1/2, Output Master: 10, Input Gain: 6 1/2
    For the clean sounds Slash replaces the EL-34 power tubes with KT88 tubes: Presence: 0, Bass: 9, Mid: 3, Treble: 5 1/2, Output

    Es kommt ja immer drauf an welchen amp man hat , gehen wir mal von den marshalls aus . Ein TSL klingt immernoch anders als ein JCM800 oder ein Silver Jubilee . , okay der DSL ist vielseitig , der grundsound ist immer anders , und die umseztung der EQ einstellungen auch.

    Und jaja , wie immer zu hören , es kommt am meisten auf die spieltechnik an , angenommen Slash spielt dir n simples A, und du spielst ebenfalls ein A , da hat das ganze nichs mit der spieltechnik zu tun und es sollte och möglich sein das es gleich klingt...
     
  13. mupf

    mupf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    13.12.10
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.07   #13
    Es wurde noch gar nicht auf die Gitarreneinstellungen eingegangen, denn da kann man ja auch schon einiges erreichen. Vielleicht war das für euch ja auch selbstverständlich. Ich würde sagen Hals-Humbucker und dann an der Gitarre den Tone-Regler ganz oder fast ganz zurückdrehen. Ich denke von den Gitarreneinstellungen zumindest sollte das die Grundvoraussetzung für den Sound von Slash sein.
     
  14. Markus Gore

    Markus Gore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    29.10.15
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Düsseldorf, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    405
    Erstellt: 23.03.07   #14
    ja , bei gefühlvollen soli oder bei swet child spielt er so , aber bei welcome to the jungle oder an sich alle songs von der appetite wir mit dem bridge-humbucker gespielt
     
Die Seite wird geladen...

mapping