Gurtpin auf Rückseite von Bass?

von IcePrincess, 07.11.06.

  1. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 07.11.06   #1
    Hallo Alle!

    Und mal wieder habe ich eine Frage aus der absurderen Ecke des Bass-Universums.

    Ich bin eine recht kleine Bassistin, die auch noch mit einem kurzen Oberkörper geplagt ist. Nun bevorzuge ich aber eine sehr aufrechte Haltung meines Basses beim Spielen.
    Problem: Egal, wie ich den Gurt einstelle, er müsste für die Bass-Haltung die ich will über die Hüften führen. Dummerweise sieht der Gurt - und zwar jeder - die Hüfte als schiefe Ebene, die man halt "runterrutscht" bis er bei mir in der Taille angekommen ist. Dann aber ist mir der Bass zu "flach", ich knicke das linke Handgelenk....
    Die Gurte rutschen aber alle nicht auf der Schulter rum! Das bitte ich zu beachten!.
    Noch kürzer machen kann ich den Gurt nicht, denn dann komm' ich sozusagen gar nicht mehr zwischen Bass und Gurt durch.

    Nun habe ich von einem befreundeten Gitarristen den Tip bekommen, statts den Gurtpin entlang der Seite zu versetzen (es geht um den, der "unten" ist, nicht den am Hals) und damit Kopflastigkeit zu programmieren, einen Gurtpin in die Rückseite des Basses zu setzen um damit eine für meinen Körper günstigere Anordnung des Gurtes zu bekommen.

    Hat einer von euch so was schon mal gemacht und falls ja, was habt Ihr für Erfahrungen? Oder generelle Meinungen zu diesem Plan?
     
  2. MMBassboy

    MMBassboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    15.04.08
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 07.11.06   #2
    Du könntest den Gurt bestimmt doch noch enger stellen, Du darfst dann nur nicht versuchen beim Bassumhängen zwischen Gurt und Bass "durchzukriechen" sondern den Gurt gleich in der richtigen Spielhaltung umzulegen und erst dann am Bass festzumachen. Security-Locks würden dabei ziemlichen Sinn machen. Ist trivial, aber auf jeden Fall einen Versuch wert.
    Ansonsten kann mann natürlich den Pin versetzen, aber ich würde mir vorher ganz genau überlegen wo es Sinn macht und mir viel Zeit lassen damit. Bei Mißfallen sieht der Bass sonst bald aus wie ein Sieb.
     
  3. MortWP

    MortWP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    470
    Erstellt: 07.11.06   #3
    Hmm... also Dir rutscht das rechte Gurtende die Hüfte runter, dadurch kommt der Korpus hoch und der Hals geht runter und das ist Dein Problem? Hab grad Probleme, mir das bildlich vorzustellen...
    Wenn es das ist, hatte ich aber mal dasselbe Problem (obwohl ich nun nicht grade klein bin): Ich hab mir dann das rechte Gurtende über den Korpus geführt (so daß es da lag, wo beim Jazzbass die Abschrängung für den Unterarm der Schlaghand ist) und mir an der Stelle mit Panzertape fixiert...

    Bei nem Gurtpin in der Rückseite könnte ich mir vorstellen, daß es auf Dauer doch sehr störend ist, wenn sich der Gurtpin in sämtlichen Gürteln, Knöpfen etc. verfängt und einem die Klamotten ruiniert...
     
  4. IcePrincess

    IcePrincess Threadersteller Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 07.11.06   #4
    Geeenau.

    Und eben genau an der Stelle wollt' ich einen Gurtpin setzen, oder halt etwas drunter um die Fixierung mit Klebeband zu vermeiden.

    ...aber es beruhigt mich, dass ich damit nicht alleine bin.
     
  5. -Martin-

    -Martin- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.15
    Beiträge:
    2.654
    Ort:
    Dusty Hill
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    13.491
    Erstellt: 07.11.06   #5
    warum testest du es nicht einfach mal mit etwas oder etwas mehr ;) Klebeband und klebst dir den Kurt mal an der Stelle w du ihn haben möchtest an den Bass?
    Dann wüsstest du zumindest, ob sich die Haltung bessern würde, leider jedoch nicht ob der Pin da nicht stören würde.
     
  6. MortWP

    MortWP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    470
    Erstellt: 07.11.06   #6
    Hm - aber dann würd ich das doch eher an der Vorder- als an der Rückseite machen, oder? Weil, mit Gurt auf der Rückseite würd der Bass doch nach vorne "kippen", oder? Hast Du das schon mal mit der Klebebandmethode ausprobiert, ob das nen guten Halt gibt?
     
  7. IcePrincess

    IcePrincess Threadersteller Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 09.11.06   #7
    Ich hab' den Gurt halt drangelassen (ich traue Klebeband "solo" bei dem Gewicht nicht mehr), länger gemacht und hab' ihn an die Stelle rübergezogen, an der ich ihn lieber haben will und dann befestigt. Das fühlt sich gut an und bleibt dann auch schön senkrecht.
    Wenn ich den Pin vorne hinmachen baumelt mir der Gurt ja sozusagen in die Saiten... das kann's auch nicht sein, oder?
    ...also ich seh' schon. Da geht nix über einen live Test.
     
  8. Stocky

    Stocky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    18.10.16
    Beiträge:
    742
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.309
    Erstellt: 09.11.06   #8
    Man könnte den Gurt dann ja auch anpassen wie er benötigt wird. Oder einfach einen anderen kaufen und beschnibbeln, falls du deinen jetzigen nicht anpassen möchtest.
    Eine Schlaufe reinlegen wäre auch eine Möglichkeit ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping