Guter Brenner für Audio CDs gesucht

  • Ersteller Wolf359
  • Erstellt am
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
06.05.14
Beiträge
8.500
Kekse
21.304
Ort
Blauen
So nach einigem rumkamen im Hirnspeicher ist mir dann doch noch was eingefallen. Ich hatte mal einen Laptop, der hatte einen Brenner mit Lightscribe Technik. Damit konnte man spezielle CD Rohlinge einfach umdrehen und dann mit dem Laser beschriften.

Diese CDs habe ich immer noch und die können auch immer noch gelesen werden. Gut möglich, dass da mehr Augenmerk auf den Laser gerichtet wurde und der auch insgesamt sorgfältiger verbaut ist. Könnte aber auch an den Rohlingen liegen. Oder der Kombination.

Tatsächlich gibt es auch immer noch Burner, die das können. Hier zum Beispiel. Bei dem Preis zumindest einen Versuch wert.
 
Zelo01
Zelo01
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
13.01.15
Beiträge
2.155
Kekse
9.028
Also was es auch mal gab:
Audio-CD-R

Nur für Audioanwendungen. Ich hatte mal ein CD Brenner der nur diese speziellen Audio-Rohlinge bschrieben hat. Normale CD-R erkannte der nicht.
Ich bin mir nicht mehr sicher welcher Brenner das war.
Entweder der Tascam CD RW700 (19" Rack-brenner nur für Audio)
oder aber es war der SCSI Brenner meines ehemaligen Roland Harddiscrecorders... das waren noch Zeiten:D

bin mir nicht mehr sicher welcher von beiden das war, inzwischen hab ich beide nicht mehr:D

Der hat absolut zuverlässig, aber sehr langsam gebrannt.. Die Discs waren nach dem brennen wirklich auf jedem CD-Player lesbar. Heute, nach 15-20 Jahren immer noch problemlos lesbar.

Ich glaub aber, inzwischen sind auch diese Audio-CD-R-Rohlinge nicht mehr erhältlich, zumindest sind sie mir schon länger nicht mehr aufgefallen...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Signalschwarz
Signalschwarz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
19.02.11
Beiträge
10.648
Kekse
22.157
"Audio-CD-R"-Rohlinge unterscheidet meines Wissens nach genau gar nichts von anderen CD-Rs - außer der Preis. Die wurden damals an leichtgläubige Leute für zwofuffzisch das Stück mit dem Hinweis verkauft, dass man auf diese ganz legal Musik-CDs kopieren/brennen kann, weil der hohe Kaufpreis eine Abgabe an die, aufgrund der bösen, bösen Piraten, ach so darbende Musikindustrie beinhalte. War also nur reine Verarsche und ein jämmerlicher Versuch noch den einen oder anderen Taler abzugreifen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Zelo01
Zelo01
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
13.01.15
Beiträge
2.155
Kekse
9.028
Die wurden damals an leichtgläubige Leute für zwofuffzisch das Stück mit dem Hinweis verkauft, dass man auf diese ganz legal Musik-CDs kopieren/brennen kann, weil der hohe Kaufpreis eine Abgabe an die, aufgrund der bösen, bösen Piraten, ach so darbende Musikindustrie beinhalte.
Sowas hat beim kauf des Brenners, und auch der Rohlinge nie jemals behauptet. (bin jedoch aus der Schweiz, das wäre hier eh kein Verkaufsargument. Copyrights, das sehen die hier ziemlich locker. Kannst kopieren was du willst, solange du nicht gewerblich Geld damit verdienst, interessiert das kein Mensch^^)
Tatsache ist aber, dass der Brenner keine normalen CD-R akzeptiert hat, nur Audio-CD-R.
 
Signalschwarz
Signalschwarz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
19.02.11
Beiträge
10.648
Kekse
22.157
Stimmt, jetzt erinnere ich mich wieder. Die auffälligste Eigenschaft dieser Rohlinge war, dass diese die einzigen waren, die von Standalone-/"Hi-Fi"-Brennern akzeptiert wurden.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben