Gutes & günstiges Multieffekt-PEDAL?

von Valbert, 22.11.07.

  1. Valbert

    Valbert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.07
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    1.359
    Erstellt: 22.11.07   #1
    Hi Leute, bin auf der Suche nach einem guten und preiswerten Multieffekt-Bodentreter.
    Die wichtigsten Effekte für mich wären Flanger, Wah-Wah und Delay. Distortion, Overdrive und son Zeug brauch ich eigentlich nicht.
    Der Preis sollte 150 Euro nicht übersteigen. Gibts in dem Bereich was akzeptables?

    Was haltet ihr von diesen hier:

    http://www.musik-produktiv.at/korg-toneworks-ax3b.aspx

    http://www.musik-produktiv.at/zoom-b2-1u.aspx


    Argh >.< Da hab ich doch glatt den Effekte-Bereich übersehen. Bitte verschieben :D

    [Edit bassterix] - done.
     
  2. beowulf666

    beowulf666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    577
    Ort:
    Im Norden.
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 23.11.07   #2
    Hi,

    in meiner Signatur findest du nen allgemeines Review zum B2.1U. Wobei ich die Effekte, die du hauptsächlich nutzen möchtest garnicht brauche, die wurden daher auch nicht wirklich berücksichtigt. Dazu kann ich daher auch nicht wirklich viel schreiben...
     
  3. Valbert

    Valbert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.07
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    1.359
    Erstellt: 23.11.07   #3
    So, hab nun ein paar Vids von dem Ding auf Youtube angeschaut, hat mich überzeugt.
    Das Teil kann man ja auch als Preamp nutzen. Kann ich da auch Headphones dran anschließen und einfach drauflos spielen?
     
  4. beowulf666

    beowulf666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    577
    Ort:
    Im Norden.
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 24.11.07   #4
    Jau. Das mit den Kopfhörern klappt. Mach ich auch manchmal, wenn kein Amp verfügbar ist.
    Die Preamp Funktionen sind auch nicht schlecht. Ich würds wieder kaufen.
     
  5. Manne

    Manne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    23.01.10
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    318
    Erstellt: 25.11.07   #5
    Moin,

    ich habe den Zoom B2 ohne Bedal und bin sehr zufrieden.
    Das Gerät ist ja weitestgehend identisch.

    Die Bedienung finde ich etwas umständlich, ich glaube, besser kann man es mit den paar Knöpfen aber nicht hinbekommen. Man kann sich ja entspr. Presets ablegen.
    Ich verwende überwiegend die Amp.-Simulationen, die sind recht nützlich, genauso den Compressor und Limiter.
    Die Verzerrer-Abteilung (nutze ich fast nie) finde ich vom Sound her besser als das billige Teil von Behringer (was ich auch habe). Das was dir wichtig ist, nutze ich eher überhaupt nicht..

    Für den Preis ein ordendliches Gerät, meine ich.

    Grüße
    Manne
     
  6. KingRingelding

    KingRingelding Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    26.03.09
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.11.07   #6
    ich hab seit neustem jetzt das Zoom 506 II(nochmal einen herzlichen Dank an 500/1) und ich find das sehr gut auch wenns schon ne bisschen älter is.. schön sind zb die ganzen Amp Simulationen von den 60ern/70er Jahren Amps, wobei man jetzt nicht sooo gravierende untrschiede hört, ich liebe bei diesem Gerät die Fuzz Sounds, Wah's und Chorus, echt genial^^ und am geilsten is eh der Synthesizer Effekt...völlig abgespaced:great:

    Ich bin mit dem Teil glücklich da sich eig alles realisieren läßt, man kann eigen sounds kreiren, abspeichern etc...das einzige was manche vl stören könnte is das fehlende Pedal, aber zur Not kann man ja noch eins nachträglich anschließen, mich störts jedoch nich^^;)
     
  7. Valbert

    Valbert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.07
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    1.359
    Erstellt: 05.12.07   #7
    Hätte noch ne Frage... kann ich meinen Bass mit dem b2.1u per USB an den PC (MAC OS X) anschließen und das Gespielte irgendwie direkt aufnehmen? Brauch ich da ein Programm dazu?
     
  8. beowulf666

    beowulf666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    577
    Ort:
    Im Norden.
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 06.12.07   #8
    Jupp, kannst du.

    Und Jupp, da brauchst du nen Programm dafür. Bei dem B2.1u ist Cubase LE dabei, das ist nutzbar. Für Mac bekommst du z.b. auch Ardour.

    Ich hab nur echt krasse Störgeräusche dabei...
     
  9. Valbert

    Valbert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.07
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    1.359
    Erstellt: 22.12.07   #9
    Also ich habs jetzt bekommen, paar Stunden alles durchprobiert, und bin begeistert! Danke nochmal für den Tipp. Ich würds auf jeden Fall wieder kaufen.
     
  10. middy

    middy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    10.09.11
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 22.12.07   #10
    Wo liegt denn genau der Unterschied zwischen den Beiden Geräten?
     
  11. Valbert

    Valbert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.07
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    1.359
    Erstellt: 23.12.07   #11
    Das eine hat ein Expression-Pedal eingebaut , das andere gar keins. Das ohne ist ca 30 Euro billiger.
    Und bei den Reglern sind geringe Unterschiede, weiß aber nicht obs da wirklich nen Unterschied gibt.

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  12. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 23.12.07   #12
    Jep!
    Wichtiger Unterschied ist der bereitserwähnte USB anschluss.
    Den hat (leider) nur das B2.1 :great:
     
  13. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 23.12.07   #13
    Nicht zu vergessen, der kleine hat kein XLR Ausgang.

    Mal ne andere Frage zu dem Gerät. Wie sieht denn die Aufnahmqualität aus?
     
  14. Rheumakai

    Rheumakai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.06
    Zuletzt hier:
    25.02.16
    Beiträge:
    973
    Ort:
    Gevelsmountain
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    4.505
    Erstellt: 23.12.07   #14
    wer lesen kann ist klar im vorteil.. scnr :D
     
  15. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 23.12.07   #15
    naja, meine Frage ging ja eher so in Richtung, hat noch jemand anderes Erfahrungen damit gemacht?:rolleyes:
     
  16. beowulf666

    beowulf666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    577
    Ort:
    Im Norden.
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 24.12.07   #16
    Die Störgeräusche hab ich nur bei meinem Laptop, am grossen PC nicht.

    Scheint wohl durch die dichtgedrängten Bauteile und die Spannungsversorgung vom Laptop gekommen zu sein.

    Wie gesagt, am grossen PC hab ich keine Probleme. Und die Qualität ist ok.
     
  17. MR-Long

    MR-Long Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.06
    Zuletzt hier:
    18.01.12
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    201
    Erstellt: 24.12.07   #17
    Wegen Störgeräuschen:
    ich hatte gerade erst mein M-Audio Fasttrack installiert und hatte in ca Minutenabständen
    Störungen, obwohl kaum Prozessorlast vorhanden war.
    Hab dann (nach einem Tip im Internet) das W-Lan deaktiviert und alles war super, solltest
    du vielleicht mal testen :-)
     
  18. beowulf666

    beowulf666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    577
    Ort:
    Im Norden.
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 25.12.07   #18
    Isch 'abe gar kein Wlan ;-)

    Bei mir scheints wirklich an den Einstreuungen von der USB Spannungsversorgung zu liegen. Im Laptop selbst ist ja alles digital...
     
  19. chris0x42

    chris0x42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.07
    Zuletzt hier:
    17.11.10
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 29.12.07   #19
    USB ist auch digital (der einzige analoge I/O von IBM-PCs ist der Grafikport, und auch da wechselt man langsam zur digitalen Datenübertragung), aber auch digitale Signalwege lassen sich prima stören. Was für USB-Kabel benutzt ihr? Ich würde da eventuell mal im Elektronikladen beim Zubehör für Festplatten schauen, da sollte Hi-Speed (also USB2) Kabel für USB-Platten geben, die sind etwas besser geschirmt.
    Ansonsten halt die Standardsachen, PC/Laptop möglichst weit weg von Verstärkern und Boxen, und wenn es wirklich an der "Packdichte" vom Laptop liegen sollte, Festplatte runter spinnen und evtl Hintergrundbeleuchtung abschalten. Mehr sollte in so nem Ding eigentlich keine störenden Felder erzeugen...

    Edith: Hab noch ne Anekdote zum Thema Digitalstörungen... ;)
    Die Band, mit der wir den Proberaum teilen hat früher mal ein Gesangseffektgerät angeschleppt und ins PA-Rack gebaut. Natürlich alles schön DSP. Wir hatten dann später die komplette PA für nen Auftritt mitgenommen, es spielten 4 Bands, ab der zweiten war der Sound dermaßener Müll... An die Effekte hat keiner gedacht, denn die waren ja aus.
    Die Proberaumteilerband erklärte uns dann beim nächsten Treffen, das wäre digitales Clipping gewesen. Gain etwas runter regeln und alles wäre super. Ziemlich peinlich, aber anscheinend hat im Death-Metal-Bereich wirklich niemand Ahnung von digitalen Gesangseffekten... :rolleyes:
     
  20. ShinjiXyX

    ShinjiXyX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.08   #20
    Hab mir gestern auch mal das ZoomB2.1u geholt.
    Bei meinen kleinen Recording-Experimenten konnte ich kein Rauschen trotz WLAN und Laptop feststellen. Hab mir beim ARLT ein standard 3m-USB-Kabel gehlt für 6€.

    Das einzige was mich ein wenig stört ist, dass der Laptop meine Bassbox bzw das B2.1u auch zum abspielen (trotz anderer Einstellung) benutzt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping