H&K - "Knall" beim Kanalwechsel

von NotveryevilTobi, 03.10.07.

  1. NotveryevilTobi

    NotveryevilTobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    1.619
    Erstellt: 03.10.07   #1
    Hallo alle zusammen,

    ich hab jetz schon ein wenig durch Board und durchs restliche WWW gestöbert, und möchte mich nun doch mal mit einer Frage im Ampbereich melden. Und zwar wollte ich (die Edition Tube 20th Anniversary Besitzer und Nicht-Besitzer) fragen, ob es normal ist, dass der Vertärker bei jedem Kanalwechsel von Verzerrt nach Clean (nicht nur jeweils beim Ersten nach dem Anschalten oder sonstiges) einen mehr oder weniger lauten Knall von sich gibt. Dieser entsteht gleichzeitig mit dem "Klicken" beim Wechsel.. Ich würde mich über hilfreiche Ratschläge und/oder Hinweise freuen..

    Gruß Tobi
     
  2. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 04.10.07   #2
    Macht er das schon seit du ihm hast oder erst seit einiger Zeit?

    Eigentlich sollte das nicht vorkommen. Laut meinen Plänen vom Triamp haben die keine Widerstände zur Knackunterdrückung reingebaut. Entweder du machst das, oder du lässt den Amp zum Techniker bringen. Jedoch arbeitest du da an keiner Spannung, es ist allso völlig ungefährlich (klar, du solltest den Amp ausgesteckt und entladen haben, und trotzdem nachdenken was du tust.).

    Dazu lötest du einen 1M Widerstand von der Wurzel des Umschalters auf einen Kontakt. Irgendwie funktioniert Schematic Heaven im Moment nicht, sonst würd ich dir genauere Anleitungen geben. Probiers einfach aus :)

    Lg Stefan :)
     
  3. Ziggla

    Ziggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.05
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.454
    Erstellt: 04.10.07   #3
    Hab meinen seit vorgestern und genau das gleiche Problem! Ich gewöhn mir einfach an kurz vorm Wechseln die Saiten abzudämpfen, solang die Gitarre nämlich keinen Mucks von sich gibt knackt auch nichts!
     
  4. NotveryevilTobi

    NotveryevilTobi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    1.619
    Erstellt: 04.10.07   #4
    Noch ein gleichgesinnter :D Gibts vllt noch mehr?
    Ja, genau so hab ichs mir auch schon angewöhnt, aber manchmal gehts einfach nicht anders und es knallt halt..
    @Dobbse:
    Ja, das macht er schon seit ich ihn hab. Beim Amptest hatte ich es aus Unaufmerksamkeit versäumt und mir ists erst daheim aufgefallen. Ist jetzt nicht soo tragisch, aber wäre dieses "Manko" nicht, wäre der Amp für mich vollkommen perfekt.
    Zum Widerstand einlöten - kann das jemand bestätigen? Weil das wär mal ne Überlegung wert. Je nachdem würde ich es auch selbst machen, Löten ist kein Problem - müsst aber jetz auch nicht unbedingt sein. Was würde denn so eine Modifizierung beim Amptech kosten?

    Tobi
     
  5. dusty7

    dusty7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    566
    Ort:
    Kirchenthumbach
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    384
    Erstellt: 05.10.07   #5
    Ist der Amp neu oder gebraucht gekauft?
    Hab den nämlich auch lang gespielt und bei mir hat sich das mit dem knallen erst mit der Zeit entwickelt. Hier im Board hat jemand gemeint man müsste ihn "entprellen" oder so, kann aber leider nicht genau sagen was das bedeuten soll...

    Wenn das mit dem Widerstand stimmt und du das von nem Amptech machen lässt denke ich sollte das insgesamt trotzdem nicht allzuteuer werden, is ja schließlich kein großer Eingriff. Kommt hauptsächlich drauf an wie lang er dafür braucht, die Bauteile reißens ja nich wirklich großartig raus. Ich würd sagen du wirst so mit 50 Euro dabei sein wenns wirklich nur das is...

    grüße
    Dusty
     
  6. NotveryevilTobi

    NotveryevilTobi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    1.619
    Erstellt: 05.10.07   #6
    Also ich hab ihn neu gekauft und es war halt schon von Anfang an. "Entprellen oder so" klingt auch schon mal interessant. Also wenn derjenige hier irgendwas beitragen könnte, wäre toll. Würd mich halt mal interessieren was und warum das so ist - und wieso es nur bei manchen auftritt..
    Danke schonmal,
    Tobi
     
  7. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 05.10.07   #7
    Das kommt durch einen Potentialunterschied und weil der Kontakt für kurze Zeit in der Luft hängt vor.

    Der Widerstand bringt alles auf ein gleiches Potential. Es kommt drauf an, wie oft beim Kanalwechsel geschaltet wird. Normalerweiße kannst du diese Modifikation in einer halben Stunde vornehmen.

    Lg Stefan :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping