Hals einstellen

von merlin123, 08.05.08.

  1. merlin123

    merlin123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    1.12.12
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 08.05.08   #1
    Hallo,

    ich will meinen Basshals der jetzt gerade ist etwas konkav gekrümmt einstellen.

    Der Bass liegt so vor mir auf dem Tisch.

    Mechaniken ============== Korpus

    links rechts

    In welche Richtung muss ich dann die Trussrod Schraube bewegen.

    Zu mir hin oder von mir weg?

    Wer kann mir da weiterhelfen ?

    Gruss merlin123
     
  2. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
  3. Miracle Man

    Miracle Man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.09
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    426
    Erstellt: 19.01.09   #3
    ich hab ein ähnliches problem: unser schul e-bass (marke:spacer) hat einen völlig verbogenen hals. der saitenabstand beträgt ab dem 12. bund fast 2cm zum griffbrett. allerdings gibt es kein dingensrädchen zum einstellen und tieferstimmen will ich nicht. kann man da was machen?
    grüße
     
  4. schaschlik

    schaschlik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    7.03.14
    Beiträge:
    284
    Ort:
    amSee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    529
    Erstellt: 19.01.09   #4
    Zuerst einmal sicherstellen, dass wirklich kein Trussrod vorhanden ist, was ich für sehr unwahrscheinlich halte. Der Zugang sitzt nicht bei allen Bässen an der Kopfplatte, manchmal ist er auch am andren Halsende. Im schlimmsten Fall bedeutet das, dass man das Pickguard abnehmen muss, um den Hals einzustellen.
    Sollte wirklich nix einzustellen sein, bliebe noch die Möglichkeit, andere Saiten zu benutzen (weniger Zug - weniger krumm).
     
  5. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 20.01.09   #5
    Kannst du uns sagen, welchen Bass du spielst?
    Eigentlich hat fast jeder Bass einen Halsspannstab.
    Dieser sitzt im Hals und ist bei den meisten Bässen von der Kopfseite her zugänglich. Bei einigen Modellen wiederum ist er von der Korpusseite zu erreichen. In beiden Fällen ist er sehr häufig durch eine Abdeckkappe, oder das Pickguard verdeckt.
     
  6. Miracle Man

    Miracle Man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.09
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    426
    Erstellt: 20.01.09   #6
    ersteinmal bedanke ich mich für die schnelle reaktion!
    also das ist ein ziemlicher billigbass denke ich, ein p-bass glaube, also vom optischen ist er dem FENDER AMERICAN STANDARD P-BASS MN BK angelehnt. (bei dem ist aber glaube dieses Trussrad -oder wie immer das auch heißt- sichtbar)

    also an der kopfseite ist weder eine abdeckplatte noch ein rädchen noch sonstirgendwas.
    und unter dem pickguard werde ich noch nachschauen.

    grüße
     
Die Seite wird geladen...

mapping