Hammond Leslie PreAmp0 / Anschluß an Leslie 122

von Meixman, 05.10.07.

  1. Meixman

    Meixman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.07
    Zuletzt hier:
    7.09.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.07   #1
  2. Helmut

    Helmut HCA-Laser HCA

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    269
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 05.10.07   #2
    nein, aber es gibt es etwas ähnliches siehe link - damit können nahezu alle Leslies darüber angeschlossen werden.
    http://www.trekii.com/UC1A.html

    Habe auf die schnelle keine Preisliste gefunden, meine aber der Preamp wird ca. für € 380 gehandelt. Damit sparst Du Dir das Lesliekit an der Orgel, brauchst allerdings an der Orgel einen Lineout, was aber grundsätzlich auch kein Problem ist.

    Sehe gerade der Preamp0 ist auch von Trekii, da der nur für das 122er Leslie geht, sollte er billiger sein.

    Gruss Helmut
     
  3. Meixman

    Meixman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.07
    Zuletzt hier:
    7.09.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.07   #3
    Danke Helmut,

    aber d.h. ich muss das Teil wahrscheinlich in den USA bestellen, oder? Denn Hammond Deutschland hat den nicht mehr...

    Hast du diesen UC-1A selbst?

    Grüße
     
  4. Helmut

    Helmut HCA-Laser HCA

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    269
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 05.10.07   #4
    nein ich habe keinen, aber ich würde es mal bei üblich verdächtigen versuchen.

    Ich meine ich hätte bei Sjaak in Holland schon so was gesehen
    http://www.musifix.nl/
    leider ist die Homepage nicht so gepflegt, aber schick ihm ein Mail. Der Sjaak ist ein netter Typ und antwortet i. d. R. schnell uind er spricht auch deutsch:great:

    Und Michael Ansorge würde ich fragen. Auch wenn auf seiner Homepage nichts von den Trekii Produkten daraufsteht. Der ist im übrigen auch nett und gilt vor allem in Deutschland als eine gute und seriöse Adresse für Hammonds und Leslies.

    Vielleicht hat auch der Tonewheelmaker so etwas (auch wenn der hier im Forum nicht den besten Ruf geniesst, hier geht es max. um einen fairen Preis)
    http://www.tone-wheelmaker.de/new/

    Im Elsass gibt es auch noch einen Hammond Händler:
    http://www.werham.com/

    Vielleicht hat m-brose noch eine Idee, er ist hier derjenige der am meisten über Leslies Bescheid weiss.

    Gruss Helmut
     
  5. Meixman

    Meixman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.07
    Zuletzt hier:
    7.09.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.07   #5
    Vielen lieben Dank Helmut für die hilfreichen Tips!

    Ich habe übrigens herausgefunden, dass Bertram Musik in Freiburg www.musik-bertram.com auch eigene Preamps baut!

    Es gibt kein "all-in-one" Gerät aber die Preamps (extra für 122 / 142 / 145 / 147 / 760 / 770 / bewegen sich alle so um die 250 - 300,- EURO...

    Grüßle

    Martin
     
  6. m-brose

    m-brose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.04
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.230
    Erstellt: 06.10.07   #6
    Hm, also bevor ich die von Helmut genannten nach nem preamp fragen würde, würde ich sie lieber nach nem Leslie Kit fragen.
    Musst halt sagen, was für ne Orgel und was fürn Leslie.

    Es macht in meinen Augen nicht unbedingt Sinn, das Signal vom Preamp der Orgel oder sogar vom Speaker Level auf line Pegel heraubzusenken und über Klinke in nem Preamp zu gehen, der dann das Signal wieder für das 122er Leslie anpasst.

    Gerade bei ner B3 an 122er ist der Anschluss über ein Leslie Kit relativ einfach, da an den GG Terminals des AO28 Preamps ein asymmetrisches Signal anliegt, wie es das 122er Leslie benötig.

    Den einzigen Vorteil eines Preamps sehe ich darin, dass man dann auch schonmal andere Instrumente über das Leslie spielen kann.

    Wo Du noch nachfragen kannst, ist bei Prof. Spitzer: http://www.hammondstoreinternational.de/

    Schönen Gruß Martin

    PS.: Danke für die Blumen, Helmut, aber "am meisten" halte ich für zu hoch gegriffen... ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping