Hammond XB 1 oder Korg CX 3

von Barbara, 30.08.03.

  1. Barbara

    Barbara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.06
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Tirol
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.08.03   #1
    Hallo!
    Ich bin immer auf der Suche nach einer gebrauchten
    Orgel, die einen genialen Leslie Hammond sound hat.
    Ich hab gedacht, schau ich mal bei E-Bay. War auch immer
    der Meinung das Korg CX3 ist das einzig wahre.
    Naja, hab jetzt das Hammond XB1 ding gesehen, das sogar billiger,
    als die Korg Orgel, ist.

    Was sagt ihr ist eher zu empfehlen?
    Ich bräuchts mehr für die Musikrichung Funk...
    (auch Blues Brothers)

    Liebe Grüße,
    Babsi
     
  2. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 30.08.03   #2
    Swoeit ich weiß basiert die XB-1 auf Samples was nicht so schön ist.

    Die CX-3 hat echte Klangerzeugung, deshalb würde ich diese vorziehen!
     
  3. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    10.539
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.838
    Kekse:
    22.951
    Erstellt: 30.08.03   #3
    Moin...

    Bei der CX-3 musst du aber darauf achten, welche es ist. Die erste Generation (80er Jahre bis vor wenigen Jahren) ist im Zusammenhang mit einem echten Leslie oder einer guten Simulation ganz brauchbar, aber eine Offenbarung ist das nicht. Gemessen am Preis auf dem Gebrauchtmarkt (~300-400EUR) aber für Rocksachen völlig OK. Jazz geht damit definitiv nicht (jedenfalls nicht zufriedenstellend), bei Funk/Soul würde Radio Eriwan sagen "kommt drauf an...".

    Die neue CX-3 ist Soundmäßig allererste Sahne und wird (ausser vom Original) IMHO nur noch von der Native Instruments B4 übertroffen (das allerdings ist ein Softwaresynth, läuft also nur auf dem PC und erfordert für Live eine wirklich gute Soundkarte mit niedriger Latenz). Allerdings ist die natürlich recht teuer, wird aber dem Preis (der in letzter Zeit AFAIK ganz ordentlich gefallen ist) absolut gerecht. Ich würde sie den XBs auf jeden Fall vorziehen.

    Zu unterscheiden sind die beiden recht einfach (Gebrauchtkauf...): Die "alte" hat ein massives Holzgehäuse und einen Zugriegelsatz links von der Tastatur. Oberhalb der Tastatur sind keine Bedienelemente mehr. Die "neue" dagegen ist nur furniert (vielleicht sogar nur Kunsstoffdruck?) und hat zwei Zugriegelsätze oberhalb der Tastatur, sowie ein Display, was der "alten" völlig fehlt.

    Jens
     
  4. Barbara

    Barbara Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.06
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Tirol
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.08.03   #4
    Hallo!

    Dann werd ich mich nach einer CX3 umschaun.
    Hätt aber echt nicht gedacht, dass die alte Version um so vieles schlechter ist. Hab nämlich gestern für eine Geboten.
    Ging um 560 Euro weg. Wär mir eh zu teuer gewesen.
    Um 300-400 Euro bekommt man aber leider keine.

    Ich spiele z.B. Why did you do it von Stretch, oder White Room von Eric Clapton.
    Im Moment eh nicht so viel, aber mit einem geilen orgelsound würde sich das sicher ändern *g*.

    Denkst du, dass dafür das alte Modell reicht?
    Das neue ist auch gebraucht zu teuer. Hab schon ein relativ teures E-Piano
    (Yamaha P120), und mag nicht schon wieder so viel Geld ausgeben.

    LG,
    Babsi
     
  5. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    10.539
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.838
    Kekse:
    22.951
    Erstellt: 30.08.03   #5
    Moin...

    Klar, die alte tut was sie soll und klingt (wie gesagt, mit externem Leslie, das eingebaute ist UAARGH...) immer noch um Klassen besser als eine gesampelte Orgel (BTW: ich spiele das Ding auch, z.Zt. mit nem HK Rotosphere).
    Das Ding ist einfach vom Konzept her 20 Jahre alt, da kann man keine Wunder erwarten - es hat sich seitdem einfach eine Menge getan!

    Du musst dir natürlich klar sein, dass du bei der alten kein Midi hast, keine Presets (ausser 3 Standard-Presets: 888000000, 888888888 und 808808008), sondern alles von Hand registrieren musst - bei jedem Song aufs neue...

    Mit der alten kann allerdings die XB1 / XB2 locker mithalten, wäre also dann eine Überlegung wert.

    Und die 560EUR sind definitiv zu viel! Mehr als max. 450 würde ich für die Möhre nicht ausgeben, obwohl ich sie irgendwie mag... Ausser natürlich mit Case oder irgendwelchem Zubehör (midi-Option, die gab es glaube ich mal), was den (Gebrauchs-)Wert steigert...

    Jens
     
Die Seite wird geladen...