Handelsabkommen EU - Japan: Werden jap. Gitarren jetzt billiger?

von DirkS, 01.02.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. DirkS

    DirkS HCA Superstrats HCA

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    27.05.19
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    3.621
    Kekse:
    35.938
    Erstellt: 01.02.19   #1
    Heute wurde in den Nachrichten das neue Handelsabkommen zwischen Japan und der EU bekanntgegeben. Zölle sollen hiernach gänzlich verschwinden.

    Ich finde dieses Thema für uns Gitarristen höchst spannend! Wir könnten Gitarren aus Japan günstiger kaufen und hätten beim Verkauf auch einen größeren Interessentenkreis.
    Das dürfte neben dem Gebrauchtmarkt auch Auswirkungen auf die Neupreise haben, schließlich werden in Japan ja noch immer sehr spannende Gitarren gebaut, ich denke nur beispielshaft an Ibanez Prestige, J-Custom, RG 550, dann an ESP, FGN, usw.

    Einzelheiten wie der Zeitpunkt des Inkrafttretens sind mir noch nicht bekannt. Aber eigentlich klingt das doch für mich ganz gut, oder? :)

    Was meint Ihr dazu? Hat jemand schon nähere Infos?
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  2. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    11.323
    Zustimmungen:
    3.520
    Kekse:
    33.272
    Erstellt: 01.02.19   #2
    Das würde mich auch interessieren.
     
  3. Steve S.

    Steve S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.16
    Zuletzt hier:
    26.05.19
    Beiträge:
    268
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    119
    Kekse:
    469
    Erstellt: 02.02.19   #3
    Wohl seit 01.02.2019, also gestern :)
     
  4. gidarr

    gidarr Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.01.11
    Beiträge:
    5.699
    Ort:
    Ostalb
    Zustimmungen:
    5.377
    Kekse:
    70.915
    Erstellt: 02.02.19   #4
    3,7 Prozent weniger? Ob ein Importeur deswegen überhaupt die Preise ändert? Vielleicht verschiebt er deswegen die nächste Preiserhöhung?
    Ich würde sagen: Ob die Gitarre jetzt 999 Euro kostet oder 995 Euro, das ändert doch wenig bis gar nichts.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  5. Ratrider

    Ratrider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.08
    Zuletzt hier:
    27.05.19
    Beiträge:
    433
    Ort:
    nähe stuttgart
    Zustimmungen:
    171
    Kekse:
    1.495
    Erstellt: 02.02.19   #5
    3,7% von 1000€ wären aber 37€, nicht 3,7€ :D
    Trotzdem bin ich bei dir, wahrscheinlich werden die Preise sich kaum ändern, zumal für den Bestand der bereits in Deutschland ist der Zoll ja noch bezahlt wurde.
     
  6. minoruse

    minoruse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.12
    Zuletzt hier:
    27.05.19
    Beiträge:
    469
    Ort:
    Laaber
    Zustimmungen:
    377
    Kekse:
    4.109
    Erstellt: 02.02.19   #6
    Da wird eher die nächste Preiserhöhung gemäßigter ausfallen.
    Preissenkungen seitens der Vertriebe sind extrem selten.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    11.323
    Zustimmungen:
    3.520
    Kekse:
    33.272
    Erstellt: 02.02.19   #7
    3,7% sind ja wirklich Pippifax.

    Da ich nicht so der Importeur bin ging ich jetzt von 17% aus, aber 3,7?
    Pff

    Wenn sie schon Freihandel betreiben hätten sie auch gleich die Einfuhrumsatzsteuer erlassen können, da wird man also dennoch doppelt abkassiert, einmal in Japan, einmal bei der Einfuhr.

    EU + Japan Binnenhandel sozusagen, es müsste so laufen wie wenn ich aus einem Binnenland, zB. aus Frankreich, Waren importiere.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. minoruse

    minoruse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.12
    Zuletzt hier:
    27.05.19
    Beiträge:
    469
    Ort:
    Laaber
    Zustimmungen:
    377
    Kekse:
    4.109
    Erstellt: 02.02.19   #8
    ...bei Instrumente ja. Bei Automobilen ist der Zoll, soweit ich gelesen habe, mit 10 bis 22% dabei.
    Dann entstehen ganz andere Summen.
     
  9. KickstartMyHeart

    KickstartMyHeart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.14
    Zuletzt hier:
    26.05.19
    Beiträge:
    517
    Ort:
    Main-Taunus-Kreis
    Zustimmungen:
    520
    Kekse:
    3.952
    Erstellt: 02.02.19   #9
    Zoll ist in der Regel nicht das Problem (sofern man nicht meint, einen unsinnigen Handelskrieg anzetteln zu müssen). Die EUSt. schlägt trotzdem fett zu Buche. Aus den knapp 23% werden bei Einfuhr dann eben 19%. Dafür ändert niemand die Preise.
     
  10. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    3.821
    Zustimmungen:
    1.862
    Kekse:
    17.813
    Erstellt: 02.02.19   #10
    Das ist wohl auch der Grund dafür, dass die meisten japanischen Autohersteller eine Fabrik in der EU haben. Bei Gitarren wird wohl eher in China, Indonesien und was weiss ich wo produziert, so dass auch aus diesem Grund das Abkommen nicht viel ändern dürfte.
     
  11. Robin Masters

    Robin Masters Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.14
    Beiträge:
    294
    Ort:
    Oberer Untersee
    Zustimmungen:
    325
    Kekse:
    1.777
    Erstellt: 02.02.19   #11
    Wenn du bei den bekannten Retailern in Japan einkaufst bekommst du eigentlich immer den Preis vor Steuern. Du bezahlst also nur die Steuern in D.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    27.05.19
    Beiträge:
    14.503
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9.858
    Kekse:
    30.000
    Erstellt: 02.02.19   #12
    Haste da paar Links?
     
  13. Robin Masters

    Robin Masters Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.14
    Beiträge:
    294
    Ort:
    Oberer Untersee
    Zustimmungen:
    325
    Kekse:
    1.777
    Erstellt: 02.02.19   #13
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. Marschjus

    Marschjus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.16
    Zuletzt hier:
    27.05.19
    Beiträge:
    2.798
    Ort:
    Bei Dresden
    Zustimmungen:
    1.529
    Kekse:
    6.591
    Erstellt: 02.02.19   #14
    :rofl::rofl::rofl:
    günstiger....wann wird schon etwas günstiger. Der Kunde hat sich doch an die Preise gewöhnt. Also zahlt er die auch weiterhin. Und wegen den paar %....die gehen doch irgendwo in der Mischkalkulation unter.
    Bei ner 1000€ Gitarre sind das 37€.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. clone

    clone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.07
    Beiträge:
    2.744
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    2.078
    Erstellt: 02.02.19   #15
    Na ja immerhin. Wenn mir da einer 37€ gibt, ... also ich würde sie nehmen...
     
  16. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    27.05.19
    Beiträge:
    5.062
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2.437
    Kekse:
    32.765
    Erstellt: 02.02.19   #16
    ... sagte auch der Distributor!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. Hauself Zwo

    Hauself Zwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.17
    Zuletzt hier:
    26.05.19
    Beiträge:
    601
    Ort:
    Fichtelgebirge
    Zustimmungen:
    409
    Kekse:
    1.565
    Erstellt: 02.02.19   #17
    Nicht böse gemeint, aber: Wovon träumst Du nachts? :-D

    Meine Erfahrung geht in eine andere Richtung: Wegen 3,7 oder auch 5 oder 7 Prozent rührt sich weder preis- noch interessemäßig irgendetwas, das teilen sich wahrscheinlich die Hersteller, Importeure, Vertriebe und Händler unter sich auf, da bleiben für jeden nicht mal 1 Prozent.
    Das wird nicht anders sein als bei Banken und Versicherungen: Selbst wenn der Zins steigt, bekommst Du als Kunde bei Guthaben nichts (oder nur einen Bruchteil) davon mit - nur Deine Sollzinsen steigen um ein Mehrfaches der eigentlichen Änderung des Zinssatzes.

    Würden 3,7 % Zoll dazu kommen, würden wir als Endkunde wahrscheinlich 5% bis 8% mehr zahlen....

    Ich kann für alle "Japan"-Liebhaber nur hoffen, das ich mich da irre - warten wir's ab!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. coucho

    coucho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.15
    Zuletzt hier:
    24.05.19
    Beiträge:
    870
    Ort:
    Pforzelona
    Zustimmungen:
    623
    Kekse:
    3.134
    Erstellt: 02.02.19   #18
    Stellen die div. japanischen Shops / Retailer eigentlich auch CITES Papiere aus?
    Hat da jemand aktuelle Erfahrungen aus den letzten 365 Tagen.
     
  19. DirkS

    DirkS Threadersteller HCA Superstrats HCA

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    27.05.19
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    3.621
    Kekse:
    35.938
    Erstellt: 02.02.19   #19
    Auch nicht böse gemeint, aber das ist mir zu pauschal, da wirst Du schon unterscheiden müssen:
    Bei den bereits zu einem bestimmten Preis erhältlichen Gitarren wird sich natürlich -da stimme ich dir zu- nichts ändern. Schließlich haben sich die bisherigen Preise bewährt und die Kunden akzeptieren sie. Aber es kommen ja zukünftig immer neue Modelle auf den Markt. Für die zahlt der Importeuer dann zumindest etwas weniger als bisher. Ob er diesen Preisvorteil im Rahmen seiner Kalkulation weiter gibt wird die Zukunft zeigen. Bei den 3000 € Gitarren wären das ja schon über 100 €, warten wir`s also ab.
     
  20. Marschjus

    Marschjus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.16
    Zuletzt hier:
    27.05.19
    Beiträge:
    2.798
    Ort:
    Bei Dresden
    Zustimmungen:
    1.529
    Kekse:
    6.591
    Erstellt: 02.02.19   #20
    Naja....bei neuen Modellen weißt du aber nicht was die kosten würden. Da gibts nen neuen Preis und das ist dann so. Ob die Gitarre dann 3,7% günstiger ist/sein könnte weiß halt niemand. Wäre irgendwie schon blöd vom Distributer sich Geld durch die Lappen gehen zu lassen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping