handhaltung linke Hand bei Double Tapping

von domi89, 08.04.07.

  1. domi89

    domi89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 08.04.07   #1
    Hi,
    wollt mal Fragen wie dir korrekte Handhaltung bei beidhändigem Tapping aussieht.
    Hab hier das Bild von herman li gefunden der beiM Double Tapping die linke Hand von oben übers Griffbrett beugt, ich habe bisherbei beidhändigem tapping immer mit der linken Hand ganz normale Hammer ons/ Pull ofs gemacht, habs aber auch mal so wie der Herman probiert mit dem Effekt das mir nachher die linke Hand ziemlich wehtat, hab ich da was falsch gemacht? .

    [​IMG]
     
  2. dusty7

    dusty7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    566
    Ort:
    Kirchenthumbach
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    384
    Erstellt: 09.04.07   #2
    Naja, möglicherweise hast du 'n bisschen verkrampft gespielt, was wie ich denke aber relativ normal am Anfang ist, weil du ja die Handhaltung noch nicht so "drin" hast wie die normale...
    Ich würde mir da jetzt nicht groß was dabei denken an deiner Stelle... ;)
    Einfach weiterüben und versuchen schön locker zu bleiben :great:
     
  3. b.

    b. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.04
    Zuletzt hier:
    5.04.08
    Beiträge:
    474
    Ort:
    nähe hh
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 10.04.07   #3
    wüsste nicht wo der vorteil liegt, die töne von oben zu tabben.. würd mal behaupten rein optisch.. kannst deine linke hand genauso gut halten, wie beim normalen spielen
     
  4. Winterkönig

    Winterkönig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.06
    Zuletzt hier:
    2.01.14
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 11.04.07   #4
    Also so richtig hab ich das Problem noch nicht herauslesen können.

    Ja wie hat er's denn gemacht?
    Wenn Du mit der linken Hand Po's oder Ho's spielst ist das doch auch kein richtiges Tapping. Tapping mit beiden Händen ist z.B "Midnight" von Satriani.
    Und wenn Du von oben spielen willst, gibt es keine genaue Handhaltung. Das ist dieselbe wie von unten nur umgekehrt.

    Manche Noten gehen eben nicht von unten zu tappen.
    Das beste Beispiel dazu ist Building the Church von Steve Vai (Solo).:rolleyes:

    Dusty7 hat es eigentlich schon gesagt. Wenn Du Auwehs hast musst Du mehr üben. Dann klappts auch mit der Over-Under-Technik. :great:

    Grieße WK
     
  5. b.

    b. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.04
    Zuletzt hier:
    5.04.08
    Beiträge:
    474
    Ort:
    nähe hh
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 11.04.07   #5
    das sich manche melodieführungen vllt. etwas besser von oben oder unten realisieren lassen, hab ich mir auch überlegt.. aber ich bleibe weiterhin der ansicht das von unten (denn so greift man schließlich immer) ausgebaut werden sollte und nur für ein paar wenige stücke die von oben techniken einfach nicht lohnt..
     
Die Seite wird geladen...

mapping