Handheld für Ansagen

von Donsiox, 14.10.14.

Sponsored by
QSC
  1. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.538
    Zustimmungen:
    9.959
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 15.10.14   #41
    Das Sennheiser ist schon okay! :)
     
  2. Donsiox

    Donsiox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.13
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    227
    Kekse:
    3.187
    Erstellt: 15.10.14   #42
    Korrekt Yamaha.
    Die Anlage soll genau so aufgebaut werden ;)

    Bei 95% der Fälle wird das Mikro auf ein Stativ kommen, ja.
    Deshalb wollen wir auch ein kabelgebundenes kaufen.

    Die anderen drei sind aber schon da und werden auch als Funk genutzt.

    Dabei wird z.B. durch die komplette Sporthalle und durch die Reihen gelaufen.

    Welches Mikro schlägst du bis -sagen wir mal 130€- vor?
     
  3. mHs

    mHs PA-MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.07.07
    Beiträge:
    5.570
    Zustimmungen:
    2.497
    Kekse:
    47.445
    Erstellt: 15.10.14   #43
    Davon war doch gar nicht die Rede:
    Warum so undifferenziert?
    Die e8xxKapsel gibt es nicht. e8xx ist eine ganze Serie und auf die ganze Serie wird so eine Aussage wohl kaum passen. Was genau stört dich denn an den e8xx Kapseln?
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. Donsiox

    Donsiox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.13
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    227
    Kekse:
    3.187
    Erstellt: 15.10.14   #44
    Ich muss sagen, dass ich die Sprachverständlichkeit der Mikros eigentlich ziemlich gut finde.
    Deutlich höhenlastiger als ein Sm58, aber schlecht finde ich es nicht.
    Was Griffgeräusche (Funkversion) und Popschutz angeht, gibt es aber bestimmt besseres.
    Wir könnten besagte ~130€ ausgeben; das Beyerdynamic steht momentan im Raum.
    Wie seht ihr das:
    Wenn wir jetzt z.B. 4 Sängerinnen abnehmen, davon 3 die Sennheiser Funken benutzen und eine das Beyerdynamic; macht sich das negativ bemerkbar? Sollten wir lieber 4 gleiche Mikros einsetzen oder lohnt es sich, ein besseres/anderes Mikro einzusetzen?

    Das gleiche würde für eine mögliche Chorabnahme gelten, welche irgendwo in diesem Thema mal erwähnt wurde ;)
    (Pro Stimmgruppe ein dynamisches Mikro davor)
    Bisher wurde das noch nicht ausprobiert, aber vielleicht wird dies nächstes mal durchgesetzt. Unser Chor ist für die Spiorthalle auch mit über 50 Mann Besetzung leider etwas leise.
     
  5. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    5.316
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.939
    Kekse:
    32.638
    Erstellt: 16.10.14   #45
    Ich finde auch dass sich das e835 nicht hinter dem SM58 und m.M.n. auch dem Beta58 verstecken muss. Weniger basslastig und klarer in den Höhen sind Eigenschaften die bei Sprache positiv sind, gerade wenn man bedenkt dass du das Mikro ohne Mischpult verwenden willst und somit begrenzt in der Einflussnahme auf den Klang bist. Wenn es noch gerade im Bugdet liegt, könntest du aber auch über das e945 nachdenken. Das ist definitv besser als die bisher genannten geeignet.

    Was die Kompatibiltät mit den Funkstrecken angeht. Es gibt zwei Anwendungsfälle die aus meiner Sicht bedacht werden sollten.
    1. Aufführung mit einigen wenigen gesangstalenten, die festen Mikros zugeordnet werden können.
    2. viele Gesangstalente, die in unterschiedlichen Konstellationen auftreten und dadurch ständig wechselnde Mikros verwenden.
    Bei dem zweiten Anwendungsfall achte ich drauf dass ich gleichartige Mikros verwende um gleichartige Ausgangsbedingungen zu haben.
    Bei ersterem kann eine Palette unterschiedlicher Mikros helfen um das am besten zur Stimme passende suswählen zu können.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.289
    Zustimmungen:
    6.517
    Kekse:
    150.156
    Erstellt: 20.10.14   #46
    Ja, immer wieder dieses SM 58 gebashe...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    4.692
    Zustimmungen:
    1.364
    Kekse:
    11.954
    Erstellt: 20.10.14   #47
    Im Lager hab ich selbst 4 Sennheiserstrecken mit e835 Köpfen. Diese werden im Prinzip nicht mehr genutzt, da
    1. recht wenig Pegel rauskommt
    2. der Klang nicht wirklich brilliant ist
    3. die Mikros sehr schnell koppeln und das ist ein no go.
    Auf ner Rock'n'Roll Bühne mit ordentlich Monitoring ist das eben einfach Mist.

    Im Gegensatz zu nem SM58, welches ebenfalls die Punkte 1 und 2 erfüllt, so erfüllt es Punkt 3 nicht. Man muss schon mutwillig das SM58 in den Lautsprecher drücken, damit es koppelt. Daher läßt sich Punkt 1 mit kompromissen kompensieren und je nach Stimme und vorhandenem EQ bekommt man auch einen annehmbaren Klang hin.
     
  8. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    28.531
    Zustimmungen:
    5.011
    Kekse:
    127.451
    Erstellt: 20.10.14   #48
    Hallo,

    zumindest ist das beim 835er nicht ganz so schlimm wie beim Einsteiger-Mikro 825, insofern halte ich das 835er doch für einigermaßen passabel, zumindest für Sprachanwendungen (als Gesangsmikro mag ich es auch nicht so gerne).
    Als Alternative zu den bereits genannten Kandidaten Beyerdynamic TG V50D und Shure Beta58A werfe ich nochmal AKG D-5 und D-7 in den Raum, die in dieser Preisklasse meiner Meinung nach auch eine recht gute Figur abgeben.
     
  9. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    4.692
    Zustimmungen:
    1.364
    Kekse:
    11.954
    Erstellt: 20.10.14   #49
    Das sind halt alles Mikros mit Nahbesprechungseffekt. Sofern das Mikro die meiste Zeit in der Halterung bleibt und aus einem mittleren Abstand besprochen wird, klingen die meisten Mikros mit Nahbesprechungseffekt dünn und seltsam, vor allem wenn man keinen EQ zur Verfügung hat.

    Eine Ausnahme macht das MD441 und eben die meisten Kondensatoren (egal ob nun Klein- oder Großmembraner).
     
  10. mHs

    mHs PA-MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.07.07
    Beiträge:
    5.570
    Zustimmungen:
    2.497
    Kekse:
    47.445
    Erstellt: 20.10.14   #50
    Ich wundere mich immer wieder über das Argument des geringen Pegels. Meine Pulte haben zur Behebung dieses "Problems" Gainregler.
    --- Beiträge zusammengefasst, 20.10.14 ---
    Aber man kann es doch dem Mikro nicht anlasten, wenn es von dir nicht bestimmungsgemäß eingesetzt wird :gruebel: :nix:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    28.531
    Zustimmungen:
    5.011
    Kekse:
    127.451
    Erstellt: 20.10.14   #51
    Hallo mHs,

    Du hast schon Recht, das Problem sollte normalerweise kein Problem sein ;). Wobei weit aufgedrehte Main-Regler bei billigen Mischpulten oft Rauschen erzeugen (bzw. verstärkt) - diese Konstellation (billiges Mikro mit wenig Output, Mischpult mit schlechten Preamps) kommt leider in der unteren Preiskategorie oft zustande, insbesondere, wenn Redner das Mikro auch noch falsch handhaben.
     
  12. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    4.692
    Zustimmungen:
    1.364
    Kekse:
    11.954
    Erstellt: 20.10.14   #52
    Sicher doch, nur im Vergleich zu so manch anderem Mikro ist das eben - wie auch beim SM58 - scho a weng wenig.
    Zudem nimmt das Rauschen ja auch, besonders im oberen Drittel, zu. Gut, das hört man in der Regel nicht wirklich und ist daher rein akademischer Natur.
     
  13. Donsiox

    Donsiox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.13
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    227
    Kekse:
    3.187
    Erstellt: 20.10.14   #53
    Neben dem schönen Soundcraft Venue II haben wir an der Schule noch ein Behringer Xenyx 1600 Xl ;)
    Wobei das eigentlich schon ziemlich gut ist. Wirklich störendes Rauschen wär mir da bei normaler Gainstruktur noch nicht aufgefallen.
    Bei einem Sm58 musste ich erinnerungsgemäß mehr aufdrehen als bei einem 835 er Funk mit 20db Pad (im Mikro, dafür Empfänger auf Anschlag)
    Wie's beim normalen 835 aussieht, kann ich natürlich nicht beurteilen.

    @ Wil
    Danke für deine Vorschläge ;)
    Leider werden wir (in naher Zukunft) darauf nicht zurückgreifen können, da der Brandschutz an unserer Schule das Projekt ins Abseits stellte.

    Gruß
    Jan
     
Die Seite wird geladen...

mapping