"Handstellung"

von =Thunderbird=, 16.05.07.

  1. =Thunderbird=

    =Thunderbird= Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    621
    Erstellt: 16.05.07   #1
    Mir is aufgefallen dass ich beim Powerchords spielen mein Daumen oft parallel zum Griffbrett statt zu den Bundstäbchen hab, is das schlimm?
    Außerdem stütze ich beim Powerchords spielen meine Schlaghand mit Ring und Mittelfinger auf der Gitarre ab, sollt ich mir dass abgewöhnen oder is das egal und bringt eig keine Nachteile?
     
  2. Absentia

    Absentia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    541
    Ort:
    KA
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    326
    Erstellt: 16.05.07   #2
    Also schlimm dürfte dein Daumen nich sein, aber ich würd mirs angewöhnen, ihn wenigstens schräg zu den Bundstäbchen zu halten, dass du mit dem Daumen evtl auch noch was anstellen kannst (abdämpfen oder auch sogar greifen bei manchen Sachen)

    Zum Abstützen mit den Fingern:
    Ich würde sagen. gewöhns dir ab, das hindert (mich zumindest) doch total am Spielen & du bist nich so flexibel. Außerdem verkrampf ich mich da :)
     
  3. studio73

    studio73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    11.06.08
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 16.05.07   #3
    spiel einfach wie es für dich am einfachsten ist. deine hand darf nicht verkrampfen.
    bei powerchords braucht man eigentlich nicht abzustützen es sei denn du spielst palm mute das ist was anderes.
    bei solos, melodie usw... kannst du natürlich die rechte hand aufstützen besonders wenn du im stehen spielst.
    halte daumen so, dass der hals angenehm in deiner hand liegt. er kann auch über die bindings herausragen. manchmal werden tiefe noten sogar mit dem daumen gespielt (jimi hendrix-purple haze ....)
    hoffe, dass ich dir helfen konnte;)
     
  4. donster6

    donster6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.07
    Zuletzt hier:
    13.07.08
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.07   #4
    es is besser, wenn du dir jetzt am anfang ne gute handhaltung angewöhnst, als erst nach jahren, wenn du mit der bisherigen nich weiterkommst.

    sie muss nich perfekt sein, du musst dich wohlfühlen .
    guck dir einfach mal welche bei anderen gitarristen ab (also welche die auch was können:great:)
     
  5. ultramagnetisch

    ultramagnetisch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.07
    Zuletzt hier:
    25.09.11
    Beiträge:
    260
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.288
    Erstellt: 26.05.07   #5
    Das mit dem Daumen war bei mir auch so, ich habs mir abgewöhnt und bin jetzt dazu übergegangen, mit dem Daumen etwa auf die Mitte des Halses hinunter zu rutschen. Ich komme damit besser klar, aber wenns dich nicht einschränkt, ist es vielleicht gar nicht nötig es zu ändern, aber Vorsicht diese Aussage stammt von einem Anfänger, ein Gitarrenlehrer würde das evtl. ganz anders sehen.
     
  6. Phoenix_FFM

    Phoenix_FFM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.07
    Zuletzt hier:
    3.07.11
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    266
    Erstellt: 27.05.07   #6
    Das mit dem Daumen ist schon wichtig, und er sollte parallel zu den Bundstäbchen sein, etwa gegenüber vom Mittelfinger, das ist vor allem bei Singlenotes wichtig. Stelle dir vor du würdest ein Ein-Euro-Stück zwischen Daumen und Zeigefinger halten und dann drücken ;-) So hat es mir mein Lehrer erklärt!

    Gruß
    Phoenix
     
  7. brinke

    brinke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    2.885
    Erstellt: 27.05.07   #7
    das abstützen mit ring- und mittelfinger solltest du dir abgewöhnen - es schränkt die bewegungsfreiheit der schlaghand enorm ein. um aber eine kleine führung der schlaghand zu haben, habe ich früher die schlaghand ein wenig mit dem kleinen finger abgestützt. das ist nicht ideal, aber weit aus besser als den ring- und mitterlfinger zu benutzen.
     
  8. Phoenix_FFM

    Phoenix_FFM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.07
    Zuletzt hier:
    3.07.11
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    266
    Erstellt: 27.05.07   #8
    IMO ist es am besten mit der Schlaghand dicht über den Saiten zu bleiben und den Ballen des Daumens auf den tieferen Saiten liegen zu lassen, dann werden sie nähmlich auch gleichzeitig gedämpft.
     
Die Seite wird geladen...

mapping