Hanika 58 AF Erfahrungen? :-)

von Freidrehen, 01.03.12.

  1. Freidrehen

    Freidrehen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.06
    Zuletzt hier:
    26.05.18
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 01.03.12   #1
    Hallo hallo,
    seit einiger Zeit bin ich auf der Suche nach einem Direktvergleich mit einer Hanika 58 PF und einer 58AF Konzertgitarre. Mich würde es mal interessieren, inwiefern beide anders klingen. Leider habe ich bisher nirgends eine AF in live gefunden ;-).
    Die PF gefällt mir sehr gut und hat einen sehr hellen, knackigen und singenden Sound. Ahorn bei der AF soll ja angeblich noch ein wenig heller klingen?!
    Gibt es evtl Erfahrungen mit der AF Gitarre?

    Vielen Dank schonmal! :great:
     
  2. Alpensahne

    Alpensahne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    62
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    23
    Erstellt: 02.03.12   #2
    Hallo, hatte beide bereits mal getestet wie Du bereits beschrieben hast 58 PF laut, hell. aber: im Vergleich zur 58 AF finde ich die Bäße bei der 58 PF noch etwas ausgeprägter und noch etwas fein,dunkler, die 58 PF Nat klingt nochmal etwas knackiger als die 58 PF . insgesamt die 58 AF; für mich zumindest; angenehm etwas klarer ausgeprägt speziell in den Mitten und Höhen etwas feiner. Aber das ist Geschmackssache. Habe selbst eine 52 AF; ist für mich klanglich (mal abgesehen vom Preis) ungefähr in der Mitte zwischen 58AF und 58 PF; wobei die 58 AF nochmal um etwas feiner klingt als die 52 AF.
     
  3. Freidrehen

    Freidrehen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.06
    Zuletzt hier:
    26.05.18
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 06.03.12   #3
    Hey, danke für die schnelle Antwort! :-)
    Ich bin jetzt im Musikbrunnen in Hannover fündig geworden. Eine ENORME Auswahl an Gitarren, wenn man in den anderen Teil des Hauses gelassen wird :p.
    Habe sehr lange sämtliche Gitarren getestet und verglichen. Armin Hanika und der Besitzer dort sind irgendwie Bekannte, so hatte er dort eine Hanika 58 AF mit diesem doppellöchrigen Steg, einem extra Bund der hohen e-Saite und einer sehr interessant aussehenden Haselfichtendecke. Vom Klang und der Bespielbarkeit war es genau die Gitarre, die ich mir immer vorgestellt habe! Die Obertöne der Gitarre "singen" quasi. Auch die Bässe sind sehr direkt, aber (was bei VIELEN Gitarren der Fall war) nicht dröhnend, sondern perfekt abgestimmt. Die Bundstäbchen sind extrem fein geschliffen, was die Optik und das Rutschen über mehrere Bünde sehr angehmen erscheinen lässt. Auch die Rosette sieht richtig gut aus. Mal endlich etwas anderes xD. Im Vergleich gab es außerdem eine 58 (CF?) - also mit Cocobolo Zarge und Boden, sowie Fichtendecke. Die war noch brillianter im Klang, aber für meine Verhältnisse ein wenig zu sehr.
    Also ich bin mit meiner 58 AF (in dieser besagten Ausführung) sehr zufrieden und kann sie nur empfehlen! Wer spezielle Wünsche hat oder etwas außerhalb der Serie spielen will, sollte unbedingt den Musikbrunnen in Hannover besuchen und in den hinteren Teil des Hauses gehen (auf Nachfrage :p)

    LG
     
Die Seite wird geladen...

mapping