hat jemand erfahrung mit Urbanears Kopfhörern?

von ChasmofmySoul, 06.07.10.

Sponsored by
QSC
  1. ChasmofmySoul

    ChasmofmySoul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    20.01.21
    Beiträge:
    487
    Ort:
    Mannheim
    Kekse:
    654
    Erstellt: 06.07.10   #1
    Ich bin letztens auf Kopfhörer der Marke Urbanears gestoßen.
    Und zwar heißt das Modell Urbanears Plattan.
    http://www.urbanears.com/product/plattan-army

    Ich fand diese Kopfhörer Optisch und durch die Features sehr ansprechend aber kam noch nicht dazu diese Probezuhören.
    Benutzen würde ich sie für Homerecordings, Gitarrespielen ab ner gewissen uhrzeit und um musik zu hören wenn ich unterwegs bin.

    Hat jemand erfahrung mit diesen Kopfhörern oder was meint ihr ist dass eher spielzeug oder taugt das schon was? vorallem zu einem Preis von 59,99€?
     
  2. GrandeRock

    GrandeRock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.06
    Zuletzt hier:
    27.07.10
    Beiträge:
    187
    Kekse:
    154
    Erstellt: 06.07.10   #2
    Die sehen mit eher nach Multimedia Kopfhörern aus, fürs homerecording sind die denke ich eher ungeeignet. Erfahrungen hab ich damit allerdings keine gemacht.
     
  3. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    29.12.20
    Beiträge:
    15.009
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 06.07.10   #3
    sieht eher nach nem Headset aus für Handy's - da ist ja auch ein Mikro in der Schnur .... auch der 4pol. Miniklinkenstecker passt in kein Audio-Interface
     
  4. ChasmofmySoul

    ChasmofmySoul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    20.01.21
    Beiträge:
    487
    Ort:
    Mannheim
    Kekse:
    654
    Erstellt: 06.07.10   #4
    hmm okay auf der seite steht irgendwas von 3 verschiedenen klinkentypen und wie ich dass verstehe kann man die wechseln...
    aber auf dass kommts garnich an nur ob das ganze geeignet ist oder nicht. aber wie sich das anhört dann doch eher nicht.

    vielleicht kann mich noch jemand vom gegenteil berzeugen ansonsten wüsste ich gerne was es da noch so auf dem markt gibt.
    Ansprüche:
    1. Meine Anwendungsgebiete sind: Homerecording, Gitarre spielen bei nacht, Musikhören wenn ich unterwegs bin-
    2. Ich hab einen relativ kleinen Kopf und sie sollten schon bequem sein und passen
    3. Sie sollten keine so hyper große Schalenkopfhörer sein und auch nich klobig sein und das design icht zu übertrieben
    4. Sie sollten auf jedenfall einen guten klaren Sound haben. Bässe sollen gescheit rüber kommen aber sie sollen auch nicht dumpf klingen und sie sollten eine gewisse Grundlautstärke mitbringen
    5. Sie sollten vom Design her nicht zu Auffällig und Klobig sein da ich auch auf der Straße damit rumlaufen will
    6. Das Ganze soll robust gebaut sein am liebsten auch gewebe über dem Kabel oder sowas und nicht zu billig verarbeitet sein
    7. Meine Preisobergrenze sag ich jetzt mal liegt so bei 70€
     
  5. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.179
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 06.07.10   #5
    Die Dinger sehen mir ein wenig nach dem Skullcandy/WESC Müll aus. Die fallen wahrscheinlich vom gleichen Band...

    Das ist aber nur eine Vermutung, wenn es jemand besser weiß bitte berichtigen.
     
  6. ChasmofmySoul

    ChasmofmySoul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    20.01.21
    Beiträge:
    487
    Ort:
    Mannheim
    Kekse:
    654
    Erstellt: 06.07.10   #6
    so wie ich das mitbekommen hab kommen die aus irgend so nem skandinavienland
     
  7. ChasmofmySoul

    ChasmofmySoul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    20.01.21
    Beiträge:
    487
    Ort:
    Mannheim
    Kekse:
    654
    Erstellt: 07.07.10   #7
    könnte ich vorschläge für geeigneteres haben bitte?
     
  8. black_box

    black_box Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.09
    Zuletzt hier:
    23.01.12
    Beiträge:
    37
    Kekse:
    10
  9. ChasmofmySoul

    ChasmofmySoul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    20.01.21
    Beiträge:
    487
    Ort:
    Mannheim
    Kekse:
    654
    Erstellt: 08.07.10   #9
    hab ich schon aber ich hab da nich so den plan davon und was ist der unterschied zwischen studio und hifi kopfhörern und was ist der unterschied zwischen offenen und geschlossenen kopfhörern?
     
  10. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.179
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 08.07.10   #10
    In Sachen Studio und Hifi gibts eigentlich keinen großen Unterschied. Das was meistens in Studios verwendet wird sind einfach gute Hifi Kopfhörer oder umgekehrt. Wobei natürlich ein (diffusfeldentzerrter) linearer Frequenzgang zum Abhören vorteilhaft ist.


    Offen/Geschlossen sind zwei verschiedene Bauweisen. Der offene Kopfhörer wurde damals mal von Sennheiser erfunden und bedeutet dass der Treiber sowohl vorne als auch hinten kontrolliert undicht ist. Damit umgeht man eine große Latte an akustischen Problemen. Vor allem wirken sich kleine Undichtigkeiten an den Polstern nur sehr wenig aus während sie bei einem geschlossenen einfach mal die Druckkammerverhältnisse für die sie konstruiert sind aufheben. Deswegen haben viele geschlossene auch einen höheren Anpressdruck.

    Die Nachteile sind dass das Audiosignal außen zu hören ist und dass umgekehrt Außengeräusche weniger bedämpft werden.


    Im Hochpreisbereich findet man nicht ohne Grund hauptsächlich offene Kopfhörer. Ich würde einen geschlossenen nur dort einsetzen wo sich die Verwendung eines Offenen aufgrund der Nachteile verbietet. In der Bahn will man für gewöhnlich nicht das komplette Abteil mit beschallen und wenn der Klick beim Aufnehmen mit aus Mikrophon kommt ist das auch nur so semi gut...
     
  11. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.727
    Kekse:
    24.712
    Erstellt: 08.07.10   #11
    diese mode-dinger sind mist, klingen nicht und sind billig gebaut.
    für eine freundin hab ich vor kurzem den klinkenstecker wegen kabelbruch ausgewechselt. signalleitung und masse bestehen jeweils nur aus wenigen kupferadern und sind nur durch lack isoliert.
     
  12. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    29.12.20
    Beiträge:
    15.009
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 08.07.10   #12
    ich finde es schon krass, dass die sich trauen, so eine Kurve vom Frequenzgang auf ihre Seite zu packen :eek: da kann man ja ab 2KHz nicht gerade von linear sprechen, das ist eher wildes gehopse :D
     
  13. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.179
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 08.07.10   #13
    Nun, das ist bei geschlossenen Kopfhörern im Grunde normal denn man kommt um die Resonanzen im Gehäuse nicht herum.

    Das Problem ist hier eher dass man das nicht ordentlich abgestimmt hat. Hier mal eine Vergleichsgrafik von Headphone.com mit dem an sich ziemlich coolen HD 25: Die Messungen sind auch noch mal ne Ecke realistischer als das was der Hersteller da abgibt.

    http://graphs.headphone.com/graphCompare.php?graphType=0&graphID[]=513&graphID[]=2211

    Im Grunde sieht man hier die gleichen Effekte, man ist nur anders mit umgegangen.

    Der Abfall im Hochton geht mal gar nicht, das Ding wird sich ziemlich dumpf anhören. Richtig bitter wird es dann wenn man sich auf der Seite mal das gemessene Impulsverhalten zeigen lässt. Das Ding ist einfach eine Fehlkonstruktion - das kommt davon wenn man nur Designer dran lässt.
    Naja, der Zielgruppe wirds egal sein, Hauptsache der Bass pumpt. -_-
     
  14. ChasmofmySoul

    ChasmofmySoul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    20.01.21
    Beiträge:
    487
    Ort:
    Mannheim
    Kekse:
    654
    Erstellt: 12.07.10   #14
    vorschläge für geeignete kopfhörer hab ich jetz aber leider immer noch nich... :mad:
     
  15. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.727
    Kekse:
    24.712
    Erstellt: 13.07.10   #15
    da du einen hochwertigen, aber nicht zu großen allround kopfhörer auch zum unterwegs musikhören suchst, würde ich einen geschlossenen ohraufliegenden kopfhörer empfehlen.

    an deiner stelle würde ich mir überlegen noch ein bisschen zu sparen und dir den sennheiser hd25 II zu holen. den kann man für eigentlich alles verwenden. er klingt gut und sauber, ist stabil und ist kompakt und isoliert gut genug um ihn auch unterwegs zum musikhören zu verwenden. ich sehe hier in münchen immer wieder leute damit rumlaufen, ist echt eine sehr lohnenswerte investition.

    ansonsten klick dich einfach durch die hersteller und shops und schau nach den üblichen verdächtigen, akg, sennheiser, beyer und schau was dir gefällt. probehören und sitz prüfen musst du sowieso selber, das kann dir niemand abnehmen.
     
  16. ChasmofmySoul

    ChasmofmySoul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    20.01.21
    Beiträge:
    487
    Ort:
    Mannheim
    Kekse:
    654
    Erstellt: 13.07.10   #16
    hey danke ich war heut mal bei uns in mannheim im bose laden und hab mir n bissl was angeguggt und probegehört da gibts echt geile sachen super sound, satte bässe, angenehmer sitz (ich hab sie so nach 2 minuten tragen garnichmehr gemerkt) aber leider ein bisschen über meinen budget
     
  17. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.179
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 13.07.10   #17
    Bose geht imo gar nicht - oder um es vorsichtiger zu formulieren, alles was ich von denen in der Hand hatte ging gar nicht.

    Gerade wenn du damit auch mischen willst ist das völlig ungeeignet. Da wäre Ambees Tipp mit dem HD 25-II der richtige, das Ding ist in jedem Detail ein Profigerät und wird sehr viel von Ton-Ings benutzt.
    Man kann über ihn Klang ziemlich gut bewerten , er dichtet sehr gut ab, er spielt an allem was in irgendeiner Form eine Spannung raus gibt sauber und ohne Zicken, sitzt trotz starken Anpressdruck gemütlich und extremst sicher.
    Dazu ist er ziemlich stabil und er ist modular aufgebaut so dass man jedes Einzelteil im Zweifel austauschen könnte.


    Allerdings auch sehr happig im Preis. In anderer Bauart bekommt man natürlich besseren Klang fürs Geld, allerdings dann mit anderen Nachteilen. Ich kenne das Teil sehr gut und hatte auch mal länger einen hier, konnte mich aber auch noch nicht überwinden davon mal eben so einen zu kaufen...

    Ich finde die "technische" Optik auch ziemlich geil, aber das ist wohl Geschmackssache.


    Das Problem dir etwas zu empfehlen ist allerdings dass du irgendwie nicht richtig schreibst wofür du den Kopfhörer haben willst oder es vielleicht selber gar nicht weißt. Wenn du eine stylische Bassschleuder für unterwegs haben willst ist das etwas komplett anderes als wenn du wirklich mal Aufnahmen bewerten können willst.
    Ich kann dir wohl Kopfhörer empfehlen, aber ich weiß irgendwie nicht so recht was du überhaupt haben willst.
     
mapping