HB410+Endstufe+Vamp Pro

  • Ersteller Orgetorix
  • Erstellt am
Orgetorix
Orgetorix
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.12
Registriert
12.04.06
Beiträge
441
Kekse
1.429
Ort
Berlin
hallo!

Ich kenn mich nur ein wenig mit topteilen aus, bei denen halt der pre amp schon integriert is, deswegen meine frage:

ich möchte zu meiner HB 410 (400w, 8ohm) eine endstufe anhängen, die mit 2x 220 W an 4 ohm angegeben ist und dazu als pre amp den V amp Pro.
Ist das empfehlenswert? nur mal angenommen ich hätte eine 400w 4 ohm box kann ich beide 2kanäle der endstufe verbinden und an die box schließen um auf die 440 w zu kommen?
wenn ich da was falsch sehe mit der Endstufe, wäre es nett wenn mir jemand sagen könnte worauf ich mit meiner BassBox achten muss.
was ist von solchen angeboten zu halten?
eBay: "PRO-600" 1200 Watt DJ/PA-Verstärker/Endstufe/Amplifier (Artikel 230015264730 endet 14.08.06 20:02:13 MESZ)

gruß

orge
 
Eigenschaft
 
Basstom
Basstom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.11.21
Registriert
19.08.03
Beiträge
1.431
Kekse
3.139
Ort
Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
Ich habe keine näheren technischen Details zu dem Amp gefunden, würde aber rein gefühlsmäßig die Finger von dem Ding lassen. Es sieht nämlich nicht so aus, als ob die Endstufen gebrückt werden können.
 
nookieZ4
nookieZ4
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.03.13
Registriert
08.02.06
Beiträge
798
Kekse
847
Ort
Münster
Es handelt sich dabei um eine PA-Endstufe. Die sind nicht gerade predestiniert dafür, als Bassverstärker zu dienen. Da gibt es wesentlich bessere. Wende dich da mal an EDE-WOLF. Ansonsten, wenn es schon nur "irgendeine Endstufe" sein soll, würde ich dir einen t.Amp von thomann empfehlen. Mit dem haben hier schon viele im Board gute Erfahrungen gemacht und teuer ist der auch nicht.

Gruss
 
FollowTheHollow
FollowTheHollow
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.14
Registriert
27.07.06
Beiträge
1.635
Kekse
2.591
Ort
Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
hey!
ich würd dir zu ner t.amp endstufe raten. die sind erstens billig, aber haben auch n verdammt gutes preis-/leistungsverhältnis!
ich selbst benutze den t.amp TA1050 MX mit HB410 und Preamp (BDI21) und der macht echt verdammt viel krach :D.und er kostet "nur" 200oi.

Daten :

Limiter
Leistung 2 x 525 Watt 4 Ohm
Leistung 2 x 350 Watt 8 Ohm
Leistung 1 x 800 Watt 8 Ohm
Breite 19";
Einbauhöhe 2 HE
Input Sensitivity 0,775V
SlewRate 40V/µs
Damping Factor 300:1/1kHz/8Ohm
THD kleiner 0,05%/1kHz
kurzschlussicher
In: Klinke+XLR
Out: Speakon+Klemmanschluss
Einbautiefe: 44cm
Gewicht: 17 kg

hier gibs den testbericht dazu!

mfg

/Edit: den vorschlag gibs ja schon...
außerdem wär die endstufe viel zu schwach, die box brauch min. 2x200 watt /8ohm, hat mir mal n bassist gesagt. und deine endstufe, die du zuerst genannt hast, hätte bei 8 ohm nur ~ 2x110 watt. und das ist echt zu wenig für die speaker.
ich hatte ja auch vorher n endstufe (behringer bx1200) der hatte dann bei 8 ohm noch n bissl weniger leistung, und da haben die lautsprecher voll geranzt.
 
Orgetorix
Orgetorix
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.12
Registriert
12.04.06
Beiträge
441
Kekse
1.429
Ort
Berlin
also dann verstehe ich es richtig, dass es kein prob is, dass die box 400W rms an 8 ohm hat und die endstufe gebidged 600W an 8 ohm liefert!?
aber was hat es denn mit dem klirrfaktor aufsich? muss der für eine gute endstufe hoch oder niedrig sein, und ist obiges angebot nun empfehlenswert in kombination mit einen Vamp Pro oder Zoom multieffekt/ampmodeller?
oder wäre es insgesamt ratsam auf ein herkömmliches topteil zu setzn wobei mir da preislich nur das Behringer BX 3000T liegen würde.

orge
 
Orgetorix
Orgetorix
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.12
Registriert
12.04.06
Beiträge
441
Kekse
1.429
Ort
Berlin
ich hab hier mal die specs zu dem teil gefunden, kann mir jemand sagen ob es was taugen könnte oder nicht? es wird bei ebay neu um die 400 eur geahandelt.

V1500 Plus Amplifier - Endstufe - American Audio

Merkmale:

… 280W RMS PER CHANNEL @ 4 ohms, 1khz, 1% THD / 200W RMS PER CHANNEL @ 8 ohms, 1khz 1% THD (Bridge Mode, mono) / 600W RMS @ 8 ohms, 1khz, 1% THD
… Total Harmonic Distortion: Less than 0.1%
… Input Sensitivity & Impedance: 1.5v rms
… Frequency Response: 10 Hz - 40 kHz, +/- 1db, 1w RMS. 8 ohms / 20 Hz- 20 kHz, +/- 0.2 db, @ rated output, 8 ohms
… Hum & Noise: 100 dB, unweighted @ 8 ohms below rated output
… Power Consumption: 8A @ 120v AC @rated output power,8 ohms
… Cooling System: 1Dual Speed Fan and heatsink
… Dimensions: 1.75"; (4.4cm)H x 19"; (48.3cm)W x 15.25"; (40cm)D
… Weight: 25 lbs. (10.5kg)
 
PabbaBass
PabbaBass
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.08.20
Registriert
28.03.06
Beiträge
134
Kekse
106
Der Klirrfaktor sollte so gering wie möglich sein.
 
PabbaBass
PabbaBass
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.08.20
Registriert
28.03.06
Beiträge
134
Kekse
106
Ich hab mir das Zoom b2.1 u damals selbst zum aufnehmen von Ideen gekauft.
Bin mit dem Sound (für den Preis) echt zufrieden.
Find es sogar ein bisschen besser als den Vamp-Pro, aber ich hab auch eine abneigung gegen Behringer........
Klar, an ne echte Röhre kommt's nicht hin.......
 
RAUTI
RAUTI
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
29.06.20
Registriert
18.08.03
Beiträge
2.407
Kekse
3.231
Ort
Melle
Diese ganzen ebay-Teile verdienen den Titel "PA" genauso wenig, wie ich den Titel "Kaiser von China" verdiene (oder bester Bassist Deutschlands :D ).

Was soll man denn davon halten, dass dieser ominöse Anbieter sein Produkt bewirbt mit:

"Echte 1200 Watt - volle Ausstattung"

und das u.a. mit diesen Features:

• stabiles 19” Stahl-Gehäuse, 3HE (Höheneinheiten)
• druckvolle 2x300W RMS

Leider gibt er den Preis nicht genauso korrekt an:

"Echte 8,95 - inkl. Versand"

Das zweite Beispiel klingt fast genauso unseriös...

Spende das Geld der Heilsarmee, die singen Dir dafür irgendein Kirchenlied, das ist für Deinen Bass-Sound etwa genauso sinnvoll, wie die Anschaffung von diesen Blechbüchsen!
 
Orgetorix
Orgetorix
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.12
Registriert
12.04.06
Beiträge
441
Kekse
1.429
Ort
Berlin
also ich probier jetzt mal folgende zusammenstellung:
HB 4x10er Box
t.amp E 800
Behringer Xenyx 802, Mischpult zur Klangbearbeitung, evtl auch nach das bdi2 von Behringer
sollte mir das ganze überhaupt nicht zusagen, kann ich alles wieder zurückschicken.
Jedoch denke ich, dass ich mit dem system dass ich bisher habe (behringer BXL1200A) doch eine verbesserung erreichen werde...ich bin einerseits wesentlich flexibler (Ich kann Gesang/zweites instrument anschließen,wegen den zwei getrennten regelb. Kanälen)
und vom Sound denke/hoffe ich, dass es nicht schlechter wird als bisher, wenn ja hat sich die sache auf diesem wege dann gelohnt.
Ich bin jedoch immer noch für meinungen/anregungen, etc. offen, sollte jemand denken, dass ich gerade den Fehler meines Lebens begehe...
orge
 
RAUTI
RAUTI
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
29.06.20
Registriert
18.08.03
Beiträge
2.407
Kekse
3.231
Ort
Melle
Die Idee mit dem Mischpult finde ich nicht einmal übel, als "Punk-Equipment" lässt sich sicherlich neben dem Bass auch noch der Gesang (in ziemlich schlichter, aber lauter Form :cool: ) ganz passabel über die HB schicken.
Das Pult als Basspreamp klingt aber sicher sehr langweilig und öde. Mit dem BDI lässt sich dem Bass-Sound doch schon etwas mehr Pfeffer einhauchen - aber man muß das auch mögen. Behringers-Dirt-Injextion....;) . Für die Einzel-Anwendung Bass kannst Du vermutlich gut auf das Pult verzichten.

Zur Endstufe: Ich weiß einfach nicht, was das Ding taugt .... wirkliche Erfahrungsberichte habe ich noch nie gesehen. Ich habe mal gelesen, das der interne Aufbau auch ziemlich primitiv sein soll. Billig ist nicht immer gut.....
Wichtig für Dich ist noch die Information, dass die Endstufe grundsätzlich brückbar ist. An 8 Ohm soll die e800 somit rund 800W RMS liefern (was man kaum glauben kann), also Reserve satt - Du solltest gebrückt sehr vorsichtig mit den Eingangsreglern sein und die deutlich zurückdrehen!
Aber vielleicht ist das Teil genau die Low-Cost-Endstufe, die viele Sparfüchse suchen - ich jedenfalls würde mich über einen Erfahrungsbericht freuen ....
 
FollowTheHollow
FollowTheHollow
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.14
Registriert
27.07.06
Beiträge
1.635
Kekse
2.591
Ort
Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
dann hol dir lieber die mk600 von t.amp. die ist kaum teurer und davon gibs auch berichte etc. . ich würd dir zu der raten. die sind echt gut für ihren preis was man so liest.

mfg
 
Orgetorix
Orgetorix
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.12
Registriert
12.04.06
Beiträge
441
Kekse
1.429
Ort
Berlin
danke hollow für den rat.
aber ich habe schon die e800 bestellt, ich habe verschiedene meinungen über beide endstufen gelesen, war im prinzip hälfte pro mk 600 die anderen für e800. in der hinsicht darauf dass die e800 mehr leistung bringt, leichter, werde ich es erst mit ihr probieren.
ich schreib dann ein ausführliches review darüber...
orge
 
Orgetorix
Orgetorix
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.12
Registriert
12.04.06
Beiträge
441
Kekse
1.429
Ort
Berlin
also ich habe jetzt den test zu hause gemacht mit dem T.amp E800, der HB410, dem Behringer Xenyx 802 und dem Behringer BDI2 bla.
ich kann nur sagen, dass ich begeistert bin vom sound. mich hat es fast umgehauen, da ich ja bisher nur den behringer BXL1200A sound kannte (nicht dass diese combo schlecht wäre, macht auch einen tollen sound aber einen anderen).
durch den Mixer kann ich alles prima abstimmen, dat BDI ding lässt mich einen super sound erzeugen. und die endstufe...die power im "stereo" betrieb reicht auf jedenfall aus, das sind glaub 250 Watt gebridget dann ca 600 W sagte mir der PA Mann von thoman, der es aber nicht genau wusste...mal den hersteller fragen.
wie gesagt, ich bin der meinung, dass ich mich durch diese Kombination ein gutes stück vorangebracht habe, was meine soundvorstellung und meine dementsprechende sounderzeugung angeht, da diese ja von der hardware abhängig ist.
ich bereue absolut nichts.
ein ausführlicher test, der auch das spielen mit Band beeinhaltet wird in ca 3 wochen von mir als review gepostet.
vielen dank für eure Meinungen/Hilfe.

orge
 
FollowTheHollow
FollowTheHollow
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.14
Registriert
27.07.06
Beiträge
1.635
Kekse
2.591
Ort
Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
jepps,da ich fast das gleiche bassbox - verstärker - preamp - set benutze kann ich dir nur zustimme, und außerdem hab ich auch vorher den bx1200 gespielt.
 
Orgetorix
Orgetorix
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.12
Registriert
12.04.06
Beiträge
441
Kekse
1.429
Ort
Berlin
So, ich bin wieder zurück aus meinem befohlenen Diensturlaub!
Ich hatte jetzt einige Male die Gelegenheit, die einzelnen Komponenten meines Equipments zu testen.
Ich werde sowohl ein Einzelreviews der Komponenten als auch ein Gesamtreview des Zusammenspiels aller Kompononten erstellen. Die Einzelreviews poste ich dann extra und verlinke sie hier. Sollte es seitens des Admin/Mods Probleme geben, bitte ich das ganze dann so zu ändern, dass es sinnvoll wirkt.

Das Equipment setzt sich aus folgenden Komponenten zusammen:
*SX-JazzBass (Saiten: DD chromes, flatwound)
*Musima ActionBass Preci fretless (Saiten: Thomastik Infeld, flatwound)
*Bass Box, Harley Benton HB 410, 4er 10Zoll Speaker
*Endstufe, Tamp E800
*Mixer, Behringer Xenyx 802
*Behringer BDI 21 V-Amp
*Kabel, zu vernachlässigen

Zunächst die Einzelreviews:

Harley Benton HB410 BassBox
https://www.musiker-board.de/vb/verstaerker-boxen/154755-review-harley-benton-hb-410-bassbox.html

to be continued
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben