Heute - Guitar Center Köln - Hätte ich nicht gedacht... (Höfner Steelstring)

von twulf, 28.11.08.

  1. twulf

    twulf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.07
    Zuletzt hier:
    15.09.20
    Beiträge:
    356
    Ort:
    Solingen
    Kekse:
    2.608
    Erstellt: 28.11.08   #1
    Moin,

    Schon seit ein paar Wochen überkommt mich der Wunsch nach einer neuen Gitarre.
    Anfang des Jahres habe ich - mehr aus einer Laune heraus - eine Epi Paula gekauft, mit der ich auch recht zufrieden bin.
    Aber eigentlich spiele ich die letzten Jahre mehr auf meinen beiden akustischen Gitarren (eine alte Schlaggitarre aus Sperrholz BJ 1958 und eine Ibanez M-340 Dreadnought von 1979 - die mit dem Maple Neck).
    nun habe ich mich schon seit Wochen im Netz schlau gemacht - Ovation, Furch, Lakewood, Martin und was es noch so alles gibt.
    Heute Mittag bin ich dann in Köln auf die Aachener Straße ins Guitar Center.

    Ich spiele seit ca.30 Jahren Gitarre - erst Country&Western, dann Hard Rock, später Rock und Beat. Heute alles Quer Beet...
    Ich hatte heute - kaum zu glauben - das erste mal eine Ovation in der Hand - habe mehrere Modelle angetestet - Preisklasse 259.- - 1999.- - klangen für mich alle irgendwie gleich :-(. Will die Dinger nicht schlecht reden! Für MICH ist es halt nix.
    Dann weiter mit den herkömlichen Bauformen - Jumbo, Dreadnought, mit und ohne Cut, mit und ohne Pickup, mit und ohne Massiv-Decke.
    Ich habe bestimmt an die 25 Gitarren angetestet.

    Bewegt habe ich mich im Preisbereich zwischen 500 und ca. 1200 Euronen.

    Mehrere Furch - tolle Klampfen - sehr leicht mit sehr guter Verarbeitung und recht ordentlichem Sound.


    Versch. Lakewood - auch sehr gute Gitarren - auch sehr ordentlich gebaut und von Modell zu Modell recht unterschiedlich im Klang - aber nie schlecht!

    Takamine, Yamaha, Martin, Ibanez, Taylor, Washburn, Höfner....


    ... Höfner?

    Verdammt - um die Dinger habe ich in den frühen Jahren immer einen großen Bogen gemacht.

    Dann nehme ich das Teil nochmal genauer in Augenschein und schaue auf den Preiszettel.
    380 Euro?! - Das muss ein Fehler sein denke ich bei mir und überlege schon, wie ich das Teil für den Preis durch die Kasse kriege...

    Dann nochmal ein zweiter Blick - Decke massiv Fichte und Korpus aus Platane (noch nie bei einer Gitarre gesehen?!), Sattel und Steg aus Knochen.
    Die Verarbeitung ist recht ordentlich - kommt aber an die Furch z.B. nicht ganz ran.
    Jumbo Korpus mit Cut und aktivem Pickup.

    Aber der Klang ist der Knaller für mich - recht Baßstark und gut aktzentuiert in den Mitten und Höhen. Ordentlich zu spielen und am Saitensetup kann man ja noch ein wenig arbeiten.

    Jedenfalls war ich durchaus bereit, 1200 Teuronen da zu lassen, mit der Höfner HA-JC03 für 380 Tacken bi ich schlussendlich aus dem Laden marschiert. Ich habe noch nicht einmal gefeilscht, den Gigbag und den extra Satz Saiten haben die mir quasi noch hinter her geworfen...

    Was soll ich sagen - entweder habe ich ein schweine Glück gehabt, eine excelentes modell aus der Serie zu ergattern oder die Höfner Klampfen spielen alle auf solch hohem Niveau?

    Aus meiener Sicht auf jeden Fall eine klare Empfehlung an jeden der sich eine neue akustische kaufen will...

    Gruß
    twulf
     
  2. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.769
    Ort:
    Neuss
    Kekse:
    14.198
    Erstellt: 28.11.08   #2
    erst mal willkommen im board.

    ich hab mal deinen titel nacheditiert, damit man weiss, worum es geht.

    hört sich auf alle fälle verlockend an, was du da schreibst. war das die einzige höfner im laden?
     
  3. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    7.747
    Ort:
    Speyer
    Kekse:
    54.440
    Erstellt: 29.11.08   #3
  4. twulf

    twulf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.07
    Zuletzt hier:
    15.09.20
    Beiträge:
    356
    Ort:
    Solingen
    Kekse:
    2.608
    Erstellt: 01.12.08   #4
    Moin,

    danke für´s Welcome! Dachte ich hätte hier schon öfter gepostet - war aber in einem anderen Forum.;-)

    Ja - eine weitere Höfner habe ich gesehen, aber mit Dreadnought-Korpus - die Klang meiner Ibanez sehr ähnlich.
    Auch nach ein paar Tagen spielen bin ich für´s Geld immer noch mehr als zufrieden.
    Sogar meine Frau mit ihren Holzohren hat sich sehr lobend über den Klang geäussert :-)



    Bild stelle ich in den anderen Thread noch ein...

    Gruß
    twulf
     
  5. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    4.427
    Kekse:
    18.376
    Erstellt: 01.12.08   #5
    Da sind wir sehr gespannt...
     
  6. Westerly RI

    Westerly RI Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.06
    Zuletzt hier:
    10.05.19
    Beiträge:
    244
    Kekse:
    305
    Erstellt: 02.12.08   #6
    Tja, seitdem Höfner in China produziert, sind sie echt gut. Kenne diese Modelle unter anderem Namen (Kirkland, redwood...). Finde auch, dass man live nichts teureres braucht (also ich nicht).

    Grüße
     
  7. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    8.403
    Ort:
    in der Kölner Bucht
    Kekse:
    140.987
    Erstellt: 02.12.08   #7
    Aha! Endlich einer, der sich richtig gut mit Höfner auskennt...
     
  8. Westerly RI

    Westerly RI Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.06
    Zuletzt hier:
    10.05.19
    Beiträge:
    244
    Kekse:
    305
    Erstellt: 02.12.08   #8
    Dann nenne mir doch mal ne brauchbare Western von Höfner Made in germany?
    Bin sehr gespannt.

    Grüße
     
  9. don pepe

    don pepe Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.08
    Zuletzt hier:
    23.09.15
    Beiträge:
    562
    Ort:
    CCAA
    Kekse:
    697
    Erstellt: 06.12.08   #9
    Hallo twulf,
    sollte es in der klein Stadt Klön wirklich einen guten GitarrenLaden geben? Dann nix wie hin.
    Gruß
     
  10. don pepe

    don pepe Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.08
    Zuletzt hier:
    23.09.15
    Beiträge:
    562
    Ort:
    CCAA
    Kekse:
    697
    Erstellt: 06.12.08   #10
    Hallo Jiko,
    Deine Beiträge (die ich mit Genuss gerne und rege verfolgt habe) haben mir wirklich SEHR gut gefallen. Ich wünsche Dir zu jeder Zeit einen guten GitarrenLauf. Mein Job in diesem Forum ist beendet.
    Frohe WeihNacht und ein gutes neues Jahr, im Sinne von Johann Sebastian Bachs WeihNachtsOratorium :D

    Gruß
    Don Pepe

    Post Scriptum:
    Das ist meine 120'ste und letzte Beteiligung in diesem Forum?!

    So long.....................
     
  11. vanelau

    vanelau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.07
    Zuletzt hier:
    15.07.12
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Trier
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.09   #11
    Hi,

    mich quält der Gedanke ob ich mir eine Höfner HA GC03 oder eine -07 holen soll. Würde schon gerne aber hier in meiner Region (Trier) gibt es nirgends einen Laden (auch ziemlich dünn bei uns) die so eine mal zum anspielen und testen haben. Vor allem gefällt mir das breitere Griffbrett hier trennt sich bei mir schon die Spreu vom Hafer. Es soll eine Westerngitarre mit breiterem Griffbrett werden, breiter wie 42mm die habe ich jetzt, beim Picking wirklich unbequem, viele sagen man kann es lernen aber nach 3 Jahren will ich nicht mehr deshalb muß jetzt was breiters her. Was könnt ihr über das o.g. Modell berichten über Bespielbarkeit, Klang, Sustain, Holz etc. ihr wisst schon...
    Kennt evtl. jemand einen guten Laden mit Höfner im 50-80 Umkreis von Trier ?
    Ich denke auch über eine Baton Rouge ZOM nach...
    :confused: :gruebel:
    Danke für eure ehrlichen Meinungen
    und schöne Ostern wünscht
    Vanelau
     
Die Seite wird geladen...

mapping