hier mal 3 texte von mir

  • Ersteller InCogniTo
  • Erstellt am
InCogniTo
InCogniTo
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.11
Registriert
27.11.04
Beiträge
131
Kekse
14
Ort
Michelstadt
Dunkelheit

Ein Kreislauf voller Licht,

der an der Oberfläche bricht

Wie das strahlende Gesicht,

das in Dunkelheit erlischt



Von Schatten umschlungen

Von Selbstzweifel durchbohrt

In ein Kostüm gezwungen

Nie mit dem Inneren vereint



Verloren in Dunkelheit

Bis in alle Ewigkeit




treasure (in freundlicher unterstützung von al joe tabasco, unserem gitarerro)




sweet smell in the air

your beauty forces me to stay

hypnotizes me, keeps me here

for the moments we could share



shows me all the secrets creeping in my mind



slight breath streaks my cheek

your flowing through my body

underneath the skin

external beauty taken within



shows me all the secrets creeping in my mind



but slowly leaves the spirit right out from the last part of the toe

with its disappearance pulling the body down to the ground

I lead my shivering hand onto my face to feel its coldness

I can’t bear the situation I break apart while lying there



And I speak out the wish again

to be blessed by your presence



sweet smell in the air

your beauty forces me to stay

hypnotizes me keeps me here

for the moments we could share



shows me all the secrets creeping inside



and I speak out the wish again

to be blessed by your presence



my treasure I’m falling down again



beneath a dying sunset




The sorrow within us

The sorrow thrives in the dark



Light rays fight the evil

Light rays heal the wounds

Far away from our homes

That lie beneath a dying sunset



Left by the dogma

Despite demons spill the blood

Of forsaken preachers

In order of chaos



Collapsing the circulation

Mould out of inside

Barricading the escape

Capturing agony







so schreibt mal schön eure meinung zu den texten! :) die musik ist ja irgendwie nicht richtig einzuordnen. also dunkelheit is wohl einfach metal, treasure ist naja stoner metal würd ich mal so behaupten :D, ja die einflüsse unseres gitarristen. beneath a dying sunset geht in die death metalecke. dunkelheit könnt ihr euch hier anhören wenn ihr wollt, wobei uns die aufnahmen absolut nicht mehr gefallen, da gitarren zu wenig druck, insgesamt zu langsam und meine shoutings hören sich auch käsig an, hab mitlerweile ne ganz andere technik. naja wie auch immer anhören könnt ihrs euch ja trotzdem, wenn ihr wollt, um mal einen eindruck zu bekommen wie sich die musik zum text so anhört.


mfg incog
 
Eigenschaft
 
Mr.prs
Mr.prs
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.14
Registriert
12.06.05
Beiträge
337
Kekse
80
Ort
Keine Ahnung
ganz nett^^
 
Disposable Hero
Disposable Hero
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.08.10
Registriert
30.06.04
Beiträge
837
Kekse
270
Ort
Chemnitz
Ich wer mir mal jeden Text einzeln vornehmen, ein generelles Urteil ist wohl niemals so wahrheitsgetreu wie wenn man die Gedanken auf das Einzelne ausrichtet...

Zu "Dunkelheit":

Hier wird man in der ersten Strophe ganz schön von den Reimen erschlagen. Liest man aber weiter und sieht das ganze im Rückblick, find ichs nicht mehr so schlimm, kommt auch drauf an wie das ganze dann gesungen oder geshoutet klingt.

Den Inhalt finde ich gut, zum nachdenken anregend irgendwie, wenn auch sehr vage und ohne selbst einen Sinn zu haben, so scheint es jedenfalls. Aber den Sinn kann man sich ja selber denken, nicht wahr, und das ist auch gut so, das gibt diesem Text seinen Reiz...

Zu "treasure":

Dieser Text hat sofort eine Wirkung auf mich gehabt, als ich ihn gelesen habe, er hält so eine Atmosphäre inne...etwas mystisches und trozdem gut vorstellbarem. Sprachlich anschaulich und schön, liest sich wundebar in einem Zug...
Volle Punktzahl von mir für diesen Text! :)

Zu "beneath a dying sunset":

Der Text spielt sich im Prinzip komplett im Lichte des Bildes eines sterbenden Sonnenuntergangs ab - ein sehr schönes, düsteres Bild, das man erst mal durchdenken muss um seine Weitläufigkeit, seine Offenheit zu sehen - find ich jedenfalls...
Auf jeden Fall auch sehr gelungen, der Text, wenn jetzt noch die Musik dazu geil ist, ists perfekt...
 
BleedingGuitar
BleedingGuitar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.06.06
Registriert
21.07.05
Beiträge
4
Kekse
0
Ort
Potsdam
gefällt mir gut. benutzt du ein reimlexikon oder sowas ?
 
EDC
EDC
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.07
Registriert
21.07.05
Beiträge
87
Kekse
0
Ort
wollt ihr nicht wissen 8)
lol, genau das hab ich mich auch gefragt nach dem lesen des ersten textes :D ....aber ich schliesse mich der meinung meiner vorgänger an...wirklich gute texte die durchaus interessant und nicht langweilig wirken. :great:
beide sprachen deutsch und englisch werden in den texten gut beherrscht und auch gut rübergebracht, echt eine durchaus gute leistung

dann mal viel spass bei der vertonung der texte (falls diese nocht nicht erfolgt ist) :rock:
 
InCogniTo
InCogniTo
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.11
Registriert
27.11.04
Beiträge
131
Kekse
14
Ort
Michelstadt
die texte haben ihren musikalischen partner schon gefunden^^. hey da bin ich echt mal überrascht, dass an den texten soviel gefallen gefunden wird , weil ich irgendwie ziemlich selbstkritisch bin. auf alle fälle vielen dank für das lob von euch :great: sry hab schon lange nicht mehr in den thread reingeschaut...
aber es wurde gefragt ob ich ein reimlexikon benutze. also ich benutze kein reimlexikon^^. am meisten benutz ich noch leo.dictonairy :D naja wenn man nicht als englisch sprechender geboren ist, muss man sich halt anders weiterhelfen ;), aber ist echt nicht verkehrt, weil es ja den wortschatz um einiges erweitert, solange man es nicht übertreibt mit wörtern die "noch" nicht im eigenen vokabular enthalten waren, weil umso mehr von diesen wörtern drin sind, desto schneller vergisst man text.

€dit: @disposable hero: noch was lustiges am rande. mit den lyrics zu treasure hast du recht, wir wollten das auch genauso haben das es mystisch rüberkommt und die handlung bezieht sich auf etwas schönes, das man braucht bzw das man haben will, aber man kann es nicht immer haben. naja wir hatten den text mit dem hintergedanken geschrieben, dass sich das alles um einen alkoholiker dreht, aber wir haben das halt nicht so geschrieben weil jetzt jeder für sich selbst was reininterpretieren kann ;)

mfg incog
 
Disposable Hero
Disposable Hero
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.08.10
Registriert
30.06.04
Beiträge
837
Kekse
270
Ort
Chemnitz
Ich schau auch oft bei leo.org wörter nach, man braucht eben ein gewisses Vokabular, wenn man anspruchsvoll schreiben will...

Jetzt wo dus sagts seh ich auch, dass Treasure sich auf einen Alkholiker beziehen kann...man kann das aber interpretieren, wie man es nun möchte, oder wie es einem kommt - eine gute Sache! :)
 
InCogniTo
InCogniTo
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.11
Registriert
27.11.04
Beiträge
131
Kekse
14
Ort
Michelstadt
Ich hol hier schnell noch mal diesen Thread aus der Mottenkiste, weil wir am Wochenende in Studio gehen und da wollte ich mir sicher sein das da auch alles passt. Also wir nehmen "beneath a dying sunset" auf und noch einen neuen Song, wessen Text ich jetzt auch noch posten werde (bzw ihc bin mir noch unschlüssig wie ich ihn nennen soll, wäre nett wenn ihr ein paar vorschläge machen könntet)
Also im Grunde genommen gehts mir um die Grammatik, aber wenn etwas vom Sinn her merkwürdig ist, wärs auch net wenn ihrs mir sagen könntet.
Also hier der neue und im ersten Post "beneath a dying sunset"

A morbid rapture pullulates
Divinity buried and forsaken
Corrupting virgin white angels
Suffocating the heavens in disease

Clear water frozen
A kingdom cold
All creatures enchained
Submission unfolds

Minds scattered, torn apart
Converged to close to the spear
All Creatures enchained
In chains made of perversion
Captured, tortured eternally

Balance in disorder
Black conquers white
Everything turned into faint
 
G
GigaDrow
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.19
Registriert
09.02.05
Beiträge
689
Kekse
339
Erstmal sei gesagt, ich find die Vertoning von "Dunkelheit" nich so verkehrt ;)

zu "Beneath a dying sunset"

Textlich wie snnig durchaus ansprechend.
Erzeugt schöne Stimmung.

Zum neuen Text

Erstmal Titelvorschlag:

"When the reign falls" - vielleicht ( vorraust gesetzt, dass ich es richtig verstanden hab/ es lässt ja bissel interpretation zu )

oder auch "Reign of nightmare"

Inhaltlich/Sprachlich:

Ich erkenn wieder keine Fehler, nur:"In chains made of perversion"
meinst du da jetzt Verdrehung oder Perversion?
Erklär mal näher ^^

Teilweise schönbe Bilder drinn,
könnt ihr meiner Meinung nach so verwenden ;)
 
InCogniTo
InCogniTo
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.11
Registriert
27.11.04
Beiträge
131
Kekse
14
Ort
Michelstadt
@ GigaDrow
Also mit "chains made of perversion" mein ich die Perversion. Hm ja die Perversion soll in meiner Vorstellung nicht unbedingt die Ketten beschreiben sondern ist auf das ganze Geschehen im Weltuntergangsszenario bezogen, aber ist etwas doof formuliert. Ich glaub das formulier ich auch mal um in
"in chains forged
to hold flesh inside the fire
captured, tortured eternally"
das passt auch besser gesangstechnisch. die titelvorschläge sind zwar beide nicht ganz das was ich dachte, aber reign ist gut und kommt auf jedne fall in den titel rein :p!
Vielen Dank :great:

Incognito
 
D
Dreadd
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.05
Registriert
14.07.05
Beiträge
14
Kekse
0
Der Text ist in Ordnung... ein bisschen Gothic-lastig, aber mit sehr schönen Wörtern.
Wie wärs als Name mit:
Reign Of Disorder
Blackened White
Torned Out
Balance Astray
Reign Born From Chaos
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben