Highway Star

von Maverick, 10.03.05.

  1. Maverick

    Maverick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    24.10.11
    Beiträge:
    84
    Ort:
    nähe München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.03.05   #1
    Meine Band möchte ganz gerne Highway Star von Deep Purple spielen, und Smoke on the water. Ich dachte eigentlich immer Smoke on the water wäre leicht, aber nachdem ich die Tabs gesehen hab, musste ich mich erstmal setzen. Besonders bei Highway Star.
    Nun meine Frage, wie würdet ihr diesen Song (in meinem Stadium von nun 6 Monaten Basserfahrung) angehen?
    Denn da der Song sehr lang ist, komm ich sehr stark durcheinander zwischen den einzelnen Parts.

    Help me! :)
     
  2. KnallerKay23

    KnallerKay23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    27.06.08
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Tostedt bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 10.03.05   #2
    Hmmm, also ich kann nur das Intro von Smoke on the Water. Das ist recht einfach =) Ich spiel aber auch erst seit einem Jahr, davon jedoch erst seit nem halben wirklich ernsthaft.

    Habt ihr nen besonderes verhältnis zu dem Lied? Wollt ihr nicht am Anfang was etwas leichteres spielen, damit ihr schneller zum Erfolg kommt (steigert die motivation ungemein)
     
  3. Maverick

    Maverick Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    24.10.11
    Beiträge:
    84
    Ort:
    nähe München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.03.05   #3
    Naja, das Problem gibts öfters in Bands. Da sagt der Gitarrist, hey, dass Lied is geil, dann sag ich, hör dir mal den Bass an.

    Naja, Smoke on the water geht jetzt eigentlich nachdem ich gestern und heute nix anderes mehr gemacht habe, zumindest die Strophen. Fehlt nur noch der Solo Part, das Problem bei Highway Star is, halt, dass es in 196 bpm gespielt wird.
    Und ansonsten ham wa schon einiges was wir spielen. Von denen is das komplizierte wohl Ironic von Alanis Morisette, und Torn von Natalie Imbruglia...
     
  4. KnallerKay23

    KnallerKay23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    27.06.08
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Tostedt bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 10.03.05   #4
    Ja, okay. War nur nicht das man gleich am Anfang sich was derbe schweres sucht und bla....

    Naja, ich bin zur Zeit noch besser als der Gitarero, von daher hab ich nicht so die Probleme =)
     
  5. alter-sack

    alter-sack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    5.03.10
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Ösiland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 10.03.05   #5
    spiel am anfang nur die grundtöne mit, bis du absolut sicher bist. erst dann versuch die tabs nachzuspielen. du bekommst dadurch ein besseres gefühl für den song, und falls du dich mal verspielst (soll sogar guten bassisten ab und zu passieren) findest du auch leichter wieder ins stück.;)
     
  6. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 13.03.05   #6
    Für 6 Monate ohne Vorkenntnisse an Gitarre oder Ähnlichem ist Highway Star zu hoch gegriffen. Wirklich schwer ist es nicht, aber um es sauber so schnell spielen zu können wie Roger Glover, vor allem wie Deep Purples nochmal schnellere, burnende live-Versionen, muss man etwas länger gespielt haben und gedanklich vom simplen Grundton-Gedudel weggekommen sein. "Power is nothing without control" - spricht die Werbung, und Schnelligkeit klingt schlecht ohne Kontrolle.

    Den "tricky" Part, die Einleitung zum Chorus, also diesen Pre-Chorus, kann man auf eine Blues-Tonleiter reduzieren (falls er das nicht schon spielt), sie abwärts spielen und stilecht gut ist, der Rest ist relativ trivial. Hat mich damals zwei Tage Übung gekostet und hat tierisch geburnt.

    Smoke on the Water haut doch keinen mehr vom Hocker. Haben wir vor laanger Zeit mal geprobt, aber nie gespielt, weil der Song echt ausgelutscht ist und wenn der Sänger es nicht draufhat stirbt der ganze Song schon im Ansatz. Black Night find ich da besser, weil der Song vom Prinzip her sehr ähnlich ist und er nicht so bekannt ist. Und relativ schnell zu lernen geht.
     
  7. Maverick

    Maverick Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    24.10.11
    Beiträge:
    84
    Ort:
    nähe München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.05   #7
    Naja, dass Smoke on the water ausgelutscht ist, ist mir auch klar. Aber ich finde, es ist eigentlich für mich eine schöne Übung, um schnell und sauber greifen zu lernen, finde ich zumindest.

    Naja, Highway Star nur auf Grundtönen, klingt schon sehr *gäähhn* :)
    Kennt hier noch jemand Songs, die nicht nur auf Grundtönen spielen, sondern die schon mehr auf Pentatonik aufbauen (was bei Deep Purple ja der Fall ist) und auch nicht so brutal schnell.
     
  8. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 14.03.05   #8
    Deep Purple - Stormbringer oder eben Black Night. Da bleibst du im gleichen Hause...
     
  9. Maverick

    Maverick Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    24.10.11
    Beiträge:
    84
    Ort:
    nähe München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.05   #9
    Cool vielen Dank erstmal! :)
     
  10. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 15.03.05   #10
    schau erst mal ob dein Gitarrist Highway Star spielen kann, denn das ist wirklich nicht trivial. Wenn der auch erst 1 Jahr oder so spielt müßte er schon ein absolutes Ausnahmetalent sein um das zu bringen. Ich würd mal sagen es gibt massig Gitarristen die das niemals können werden.
     
  11. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 15.03.05   #11
    Unterschätzt den alten Roger Glover nicht, der hat schon ziemlich geniale Basslinien in die Purple-Songs eingebaut. Wir haben früher (sehr viel früher!) auch Smoke gespielt und fanden uns toll. Wenn man dann aber mal wirklich das Lied und die Instrumentenparts Stück für Stück analysiert und originalgetreu nachspielt (incl. Orgel) klingt der Song um Welten besser als das, was die meisten Bands da so abliefern.

    Black Night ist auch ein sehr schönes Stück zum Nachspielen, wir gehen demnächst Perfect Stranger an...
     
Die Seite wird geladen...

mapping