HILFE: Allround Kopfhörer gesucht!

von Petey, 09.02.08.

  1. Petey

    Petey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    30.12.11
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.08   #1
    Hallo,

    ich habe zwar die Suchfunktion im Forum benutzt aber einige Fragen hätte ich trotzdem an die "Profis". :)

    Ich suche einen guten Kopfhörer für Homerecording, zum Üben an einem POD X3(Gitarre) und evtl. für meine Anlage um normal Musik zu hören.
    Mein Problem:

    Ich habe festgestellt, dass alle meine bisherigen Ohrstöpsel und Kopfhörer angefangen haben leicht zu rauschen und zu knacksen, nachdem ich über mein POD verzerrt Gitarre gespielt habe. Davor waren die Teile an meiner normalen Anlage einentlich relativ gut...
    Hängt das mit der Impedanz oder der max. Belastung der Kopfhörer zusammen?
    Ich würde wie schon oben erwähnt die neuen Kopfhörer für beides gerne benutzen(POD und HiFi-Anlage)
    Geht das überhaupt, oder sollte ich mir lieber zwei verschiedene Kopfhörer kaufen?

    Meine zwei Favoriten wären das AKG K240(55Ohm) und das DT770(80Ohm und 250Ohm) von Beyerdynamic. Welche Varianten(wegen Impedanz) würden sich denn für meine Anwendungen eurer Meinung nach am besten eigenen?

    MfG,
    Peter
     
  2. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 10.02.08   #2
    wie laut hörst Du da ... 135 db ?? ich mach mir da eher Sorgen um Deine Ohren :evil: und das Du bald ein Hörgerät brauchst.
     
  3. Petey

    Petey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    30.12.11
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.08   #3
    Wenn ich mit dem POD übe? Das Teil ist max. 1/4 am Master Regler aufgedreht... :rolleyes:
     
  4. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 10.02.08   #4
  5. Petey

    Petey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    30.12.11
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.08   #5
    Hallo,

    danke für den Tipp, habe das K141 und K240 schon mal im Laden verglichen und ich fand, dass beide etwa gleich gut waren, aber das K240 gefiel mir vom Tragekomfort besser.(Ohrumschließende Bauweise) :)
    Noch eine letzte Frage: Ich würde auch gerne Gesangsparts aufnehmen und die neuen Kopfhörer zum Monitoring benutzen. Eignet sich da besser ein geschlossener Kopfhörer?(z.B AKG K271 oder das DT770) Oder reicht das K240 fürs Homerecording? :confused:
     
  6. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 10.02.08   #6
    Ja, natürlich. Man will ja den Track aus dem Kopfhörer nicht auf der Gesangsspur haben.
     
  7. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.656
    Zustimmungen:
    819
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 10.02.08   #7
    Die K 271 sind so was wie Studiostandard. Zu Recht!
     
  8. Clooney

    Clooney Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    183
    Erstellt: 10.02.08   #8
    Die DT 770 Pro auch. Zu Recht. ;)

    @Petey: Scheu dich nicht, auch mal die SUFU zu benutzen. Es gibt einige interessante Threads zum Thema, zum Beispiel relativ aktuell diesen hier.
     
  9. Petey

    Petey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    30.12.11
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.08   #9
    Danke für die Antworten.
    Die Suchfunktion habe ich natürlich benutzt, aber meine Hauptfrage war eher, ob die oben genannten Kopfhörer durch die Nutzung am POD kaputtgehen können und so dann evtl. für den späteren Gebrauch beim Aufnehmen etc. schlechten Sound liefern. ;)
    Ich denke, dass meine bisherigen Ohrstöpsel wegen geringer Impedanz am POD(NICHT Laut, aber verzerrte Gitarre) angefangen haben zu rauschen.
     
  10. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 10.02.08   #10
    indirekt habe ich Dir das schon beantwortet ;)

    wenn Du die Dinger so stark aussteuerst, dass sich die Membrane verzieht oder einen anderen mechanischen Schaden nimmt. Eine höhere Impedanz (Wechselstrom-Widerstand) schlägt sich in enem niedrigeren Strom nieder, was dann wiederum zu einer niedrigeren Leistung führt - also die Wiedergabe etwas leiser ist.
    Auch hat die Impedanz einen einfluß auf die Wiedergabe höhere Frequenzen, da der Wechselstrom-Widerstand mit steigender Frequenz zunimmt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping