Hilfe bei meinem Neustart

von Skotchy, 01.04.12.

  1. Skotchy

    Skotchy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.12
    Zuletzt hier:
    18.09.12
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.04.12   #1
    Hiho,

    erstmal vorweg zur Überschrift:
    Ich habe vor ca. 5-6 Jahren für ein Jahr akustische Geige gespielt. Aufgrund den räumlichen Gegebenheiten meines damaligen Lern-/Schulortes habe ich mit dem spielen aufgehört(nicht etwas weil es mir keinen Spaß gemacht hat oder ich unbegabt war(mein Lehrer hat mich sehr gelobt:engel:)) - und das bereue ich bis heute. Nun habe ich mich dazu entschieden wieder anzufangen aber: Mittlerweile bin ich fast 18 und ich weiß nicht, ob ich meine Ziele mit dem Spielen erreichen kann (zu meinen Zielen unten mehr). Dazu kommt noch, dass ich mich etwas in die e-Geige verguckt habe. Also ist es kein Wunder, dass ich jetzt die e-Geige spielen möchte.

    Soviel erstmal zur Überschrift und meiner Vergangenheit.

    Zu meinen Zielen:
    Weil ich neben dem Keyboarden nicht viel zu tun habe, bin ich oft auf YouTube, dem 'Ort', an dem ich mich in die e-Geige verguckt habe. Ich weiß zwar nicht, wie das ankommt aber ich poste einfach mal ein paar links:
    http://www.youtube.com/watch?v=R1rl11FHAi8
    http://www.youtube.com/watch?v=V2TSAuOgjgE&feature=my_liked_videos&list=LLLVx7v-5H_tzqU8b55f5YOA
    Das aufnehmen mit den ganzen Pedalen(Video 1) und der Gitarren-artige Sound(Video 2) haben mich bei meiner Entscheidung wohl am meisten beeinflusst:gruebel:. Das sind Ziele, die ich wahrscheinlich erst in ein paar Jahren erreichen werde aber Hey, wo ein Wille ist, ist auch ein Weg und irgendwie werde ich es schon schaffen (Beim Keyboard habe ich es auch irgendwie geschafft innerhalb von 1 1/2 Wochen 'Price of Freedom' von Final Fantasy zu spielen obwohl ich erst 3 Monate spiele:D).

    Nun habe ich aber ein paar Probleme und Fragen:
    Das wohl größte Problem ist, dass ich keine e-Geige habe (die a-Geige habe ich auch nicht mehr, die war gemietet). Darum muss ich mir eine Kaufen, logisch. Auch wenn es das hier schon x-mal gegeben hat, brauche auch ich Hilfe bei der Findung einer e-Geige.
    http://de.musicianuniversity.com/Violine/Sojing-EVW04.html Diese gefällt mir von der Form und Farbe (Blau natürlich;)) sehr aber ich hab keine Ahnung, ob man darauf auch vernünftig spielen kann.
    Mein zweites Problem wäre eine/n Lehrer/in zu finden, der/die mich auch im e-Geige spielen unterrichtet. Mein Ex-Geigenlehrer wird das wahrscheinlich ungern tun, weil er ziemlich 'klassisch' ist, ich hoffe, ihr wisst was ich damit meine. Falls es in Hannover und Umgebung welche gibt, die garantiert oder speziell e-Geige unterrichten, dann lasst es mich bitte wissen (dann habe ich weniger zu suchen:p).
    Neben den Problemen habe ich auch eine Frage und zwar:
    Ist die e-Geige ganz ohne strom oder nur mit Kopfhörern noch zu hören? Ich kann mir ein streichen vorstellen aber macht die auch lautere Töne, so ganz ohne Strom oder mit Kopfhörern? Wäre nett, wenn ihr mir vergleiche nennen könntet, die ich ständig höre oder mal eben ausprobieren kann (z.B. so laut, wie wenn man mit der Hand über den Tisch streicht oder ähnlich). Ich möchte meine Nachbarn nämlich ungern mit Ohrenkrebs infizieren oder sonst etwas mit ihnen anstellen (das mit den Nachbarn ließt man ständig, ziemlich lustig). Außerdem finde ich es besser, wenn meine Familie nicht unbedingt meine schiefen Töne mitbekommt:igitt:.
    Und außerdem, was hat es mit den '7-Saiten-Monster-Geigen' auf sich (Z.B. http://de.musicianuniversity.com/Violine/River_String-EVX07.html)? Es würde mir sehr gefallen mehr aus die Töne der 4 Saiten zu benutzen aber ist es viel komplizierter 3 Saiten mehr zu beherrschen?

    Mein Plan:
    Erstmal eine e-Geige und eine/n Lehrer/in finden. Erst später(wenn ich mich dazu bereit fühle und mein Sparschweinchen nicht streikt) möchte ich mir die Sache mit den Pedalen zulegen, da mein aktuelles Budget bei ca. 250€ liegt.


    So, für meinen ersten Post ist das recht lang aber schließlich hat er doch noch sein Ende gefunden. Es folgen wahrscheinlich noch ein Haufen an Fragen, ich kann mich aber auch irren:).

    Vielen dank für's Durchlesen.

    Grüße, Skotchy (der Neustarter;))
     
  2. Bassstreichler

    Bassstreichler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.07.11
    Zuletzt hier:
    28.08.14
    Beiträge:
    1.307
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    212
    Kekse:
    5.643
    Erstellt: 01.04.12   #2
    Hi Skotchy!

    Willkommen! (Sag mal, stehst Du sonntags so früh auf oder gehst Du so spät ins Bett?) Zur Geige kann ich Dir als Basser nichts sagen, gibt's aber bei Ebay wesentlich billiger. Und mache Dich bei einem Billiginstrument darauf gefaßt, das es erst mal vom Geigenbauer richtig eingerichtet werden muß, Griffbrett, Steg, Wirbel, spielbare Saiten, das kostet gleich viel mehr als so ein Instrument. Leider. Zum Aufnehmen wie in Video 1 brauchst Du nicht so viele Pedale, das kleine rote Kästchen ist ein Looper von Boss, das reicht. Und ja, auch unverstärkt sind E-Geigen noch so laut, daß sie einen Menschen im Nebenzimmer nochgehörig nerven können. Instrumente mit mehr Saiten werden auch gleich viel schwerer als als eine 4-Saiter Geige, man sollte das nicht unterschätzen, dauerhaft spielt sich so etwas sehr unangenehm. Und Jahrhunderte sind die Geiger mit vier Saiten ausgekommen, für den Anfang würde ich es dabei belassen, allenfalls später vielleicht ein 5-Saiter mit tiefer C-Saite aber mehr braucht man nur noch für Showeffekte. Und halte an Deinem Plan mit Lehrer/in fest, ohne wird das sonst nix mit einem Streichinstrument.

    Grüße

    Thomas

    P.S. Alle Aussagen garantiert aprischerzfrei!
     
  3. fiddle

    fiddle Thomann-Streicher-Service HCA

    Im Board seit:
    24.11.09
    Zuletzt hier:
    13.06.18
    Beiträge:
    2.874
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    1.186
    Kekse:
    20.460
    Erstellt: 01.04.12   #3
    Hi Scotchy,

    nur kurz, ohne auf alle Fragen einzugehen:
    - Das ist die gleiche E-Geige, wie sie zu Hauf bei ebay angeboten werden.

    Ich würd davon die Finger lassen.

    Für 130 Euro gibts bei Thomann die HBV 870, oder 840. Damit kann man arbeiten.


    cheers, fiddle
     
  4. Skotchy

    Skotchy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.12
    Zuletzt hier:
    18.09.12
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.04.12   #4
    Hi Bassstreichler und fiddle,

    @Bassstreichler
    Dieser Tag war eine Ausnahme, ich kam von einer Geburtstagsfeier und war noch ziemlich munter. Da habe ich dann einfach mal angefangen zu surfen und mit dem Beitrag hat es dann schließlich geendet.
    Zu den Pedalen: Darüber werde ich mich erst später schlauer machen, es sei den es macht Sinn es sich schon früher zu kaufen.
    Zu der Lautstärke: Hm, dass sie so laut ist, hätte ich nicht gedacht. Aber was ist mit einer 'Silent' e-Geige? Ich habe mal eine Silent e-Geige rausgesucht und da steht in der Bewertung "[...]durch den 3,5 mm Kopfhörerausgang geeignet, um leise zu üben.". Was ist da dann mit 'leise' gemeint?
    Zu den Saiten: Ok, also auf alle fälle mit 4 Saiten beginnen und nur nach Bedarf eine mit der fünften kaufen.

    @fiddle
    Also meinst du diese?

    Vielen Dank für eure Antworten!

    Grüße, Skotchy
     
  5. fiddle

    fiddle Thomann-Streicher-Service HCA

    Im Board seit:
    24.11.09
    Zuletzt hier:
    13.06.18
    Beiträge:
    2.874
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    1.186
    Kekse:
    20.460
    Erstellt: 01.04.12   #5
    Jep, ich wußte nur nicht, daß die nun 10 Euro mehr kostet :o


    cheers, fiddle
     
  6. Skotchy

    Skotchy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.12
    Zuletzt hier:
    18.09.12
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.04.12   #6
    Ok, dann weiß ich, welche ich kaufen sollte.
    Aber wie sieht es mit der Lautstärke aus(bezogen auf meinen letzten Beitrag)?

    Vielen Dank für die Antwort!

    Grüße, Skotchy
     
  7. fiddle

    fiddle Thomann-Streicher-Service HCA

    Im Board seit:
    24.11.09
    Zuletzt hier:
    13.06.18
    Beiträge:
    2.874
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    1.186
    Kekse:
    20.460
    Erstellt: 01.04.12   #7
    Bei der Lautstärke scheiden sich die Geister etwas.
    Kennst du ne E-Gitarre? Ne E-Geige ist ganz schwach lauter, als eine nicht
    eingesteckte E-Gitte.
    Selbst in hellhörigen Altbauten sollte eine E-Geige nicht lauter sein, als eine
    gedämpfte Unterhaltung. Da würd ich sagen: das sollte zu 90% reichen, um
    auch mal spät abends spielen zu können.

    cheers, fiddle
     
  8. Bassstreichler

    Bassstreichler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.07.11
    Zuletzt hier:
    28.08.14
    Beiträge:
    1.307
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    212
    Kekse:
    5.643
    Erstellt: 01.04.12   #8
    Hi Skotchy!

    Meine Eingangsfrage war nicht so ernst gemeint;) Also mit dem "silent": Du kennst das ja sicher von einer Stimmgabel, man schlägt sie an, hört fast nichts und drückt sie gegen ein Stück massives Holz - und schon ist eine Resonanz da. Das wird auch von Brettgeige zu Brettgeige unterschiedlich ausfallen, muß man im Einzelfall ausprobieren. Natürlich ist es im Vergleich zu einer akustischen Geige immer sehr, sehr leise - aber nicht völlig stumm. Wenn Du in lauter Umgebung bist brauchst Du einen Kopfhörer, der liefert auch einen Klang der wieder etwas näher an den einer akustischen kommt, das wird wohl mit "leise üben mit Kopfhörer" gemeint sein, dann kannst Du auch Deine ganzen zukünftigen Effekte einsetzen ohne Dein Umwelt zu stören. Allerdings kommt der Klang dann nicht direkt von der Violine, ich weiß daß das viele Geiger stört. Und fiddles Link war ja eindeutig.

    Grüße

    Thomas
     
  9. fiddle

    fiddle Thomann-Streicher-Service HCA

    Im Board seit:
    24.11.09
    Zuletzt hier:
    13.06.18
    Beiträge:
    2.874
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    1.186
    Kekse:
    20.460
    Erstellt: 01.04.12   #9
    Yamaha 750 Euro : Harley Benton 140 Euro.

    Ich kenn beide und sage dazu: der Qualitäts-Unterschied ist mir persönlich
    keine 610 Euro wert.

    Aus meiner Sicht steuert Yamaha mit ihrer Preispolitik in vollem Tempo geradewegs
    auf den nächsten Eisberg zu. (Wenn der verfilmt würde, ich würd glatt rein gehen..)


    cheers, fiddle
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. Skotchy

    Skotchy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.12
    Zuletzt hier:
    18.09.12
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.04.12   #10
    Dann werde ich mir wahrscheinlich erst einmal welche anhören(mit und ohne Strom). Ich hoffe nur, dass es nicht zu laut wird.

    @fiddle
    Diese Geige habe ich nur wegen der Bewertung rausgesucht, ich hatte nicht vor sie zu kaufen aber vielen dank für den Hinweis, dass sie diesen Qualitätsunterschied nicht wert ist.

    Danke für eure Hilfe!

    Grüße, Skotchy
     
Die Seite wird geladen...

mapping