Hilfe beim Drop-D Tunnig

von Hangnail, 21.09.04.

  1. Hangnail

    Hangnail Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.04
    Zuletzt hier:
    19.02.08
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Untergruppenbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.04   #1
    Hallo Leute

    Ich hab ein problem und zwar, da ich ein großer Nickelback Fan bin,
    wie Insider an meinem Namen schon erkannt haben, will ich einige Lieder
    meiner Rockhelden gerne spielen können.

    Da aber Nickelback bekannt dafür ist, extrem viel mit Drop-D Tunning zu
    machen fällt mir das sehr schwer da ich das mit dem runter Stimmen nicht hinkriege.

    Wenn ich dann jede Seite mal einiger maßen gestimmt habe, und ich versuche ein Riff zu spielen hört sich das teilweise wie schlechter Death Metal an :D

    Deshalb würde ich mich freuen wenn ihr mir eure Methoden erklärt was Drop-D oder gar Drop-C angeht.

    Ich bedanke mich schon mal im voraus.

    Euer Hangnail
     
  2. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 21.09.04   #2
    Wo ist das Problem, normal ist das die E Saite nicht gegriffen so klingt wie die A Saite im 5. Bund. Wenn du jetzt Dropped D spielen willst, stimmst du die E Saite soweit runter, das sie so klingt wie die A Saite im 7. Bund :)

    Ach, das geht aber nur mit Gitarren die einen D-Tuner haben, schau da mal bei den neuen Ibanez S-Serie modellen vorbei ;)

    mfg :D
     
  3. Metallic

    Metallic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.04
    Zuletzt hier:
    12.03.05
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    26
    Erstellt: 21.09.04   #3
    Einfach beim Normaltuning die E und A Saite frquent anschlagen und dann die E runtertunen, biss auf den typischen dropped-D Sound.
     
  4. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 21.09.04   #4
    Aha, eine nichtgegriffene ESaite klingt wie eine A Saite im 5. Bund? Wohl eher ne 5. Bund E Saite mit leerer A Saite. Wieso sollte man einen DTuna brauchen, bei festen Brücken geht das eh nicht und bei anderen braucht man doch auch blos ne Backbox, ein DTuna macht das doch blos mit einem Handgriff :rolleyes:
     
  5. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 21.09.04   #5
    Ups, sry ;D
    Das war nen Witz ;)

    mfg
     
  6. blues62

    blues62 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    59
    Erstellt: 21.09.04   #6
    Bei gewissen stimmgeräten kannst du die note einstellen die du willst. Ich habe ein einfaches Kord gerät (ca. 40.-), da kann ich jede note (leere saite) durch eingabe der Anzahl "moll" bis zu 2 Noten Tiefer einstellen.... :confused:

    ich weiss, es ist nicht so einfach zu erklären, aber vieleicht hast Du ja so ein gerät...
     
  7. dotvoid

    dotvoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.04
    Zuletzt hier:
    23.10.10
    Beiträge:
    1.725
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 21.09.04   #7
    wozu? mit nem chromatischen tuner, drehst du einfach die E-Saite runter bis D ohne # dasteht und stimmst dann den Rest richtig durch. Kein Hexenwerk.
     
  8. coffeebreak

    coffeebreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.450
    Erstellt: 21.09.04   #8
    Wenn Du Drop D spielen möchtest, mußt Du nur die E Saite (die oberste ;) ) so weit runterstimmen, daß sie genauso wie die D Saite (das ist die 3. von oben :D ) klingt.
    Dazu brauchst Du normalerweise nicht mal ein Stimmgerät.
     
  9. Scary Guy

    Scary Guy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.03
    Zuletzt hier:
    22.06.13
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    254
    Erstellt: 21.09.04   #9
    Pack dir dein Stimmgerät, greif die E saite am 2. Bund und locker die Saite, bis das Stimmgerät ein E anzeigt.
     
  10. dotvoid

    dotvoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.04
    Zuletzt hier:
    23.10.10
    Beiträge:
    1.725
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 21.09.04   #10
    Doch. Bei Tremolos musst du üblicherweise nachstimmen weil die übrigen Saiten dann zu hoch sind. Und kommt mir jetzt nicht mit Gehör - wahlweise ist euer Gehör ein hochsensibles, 20 Jahre antrainiertes Können oder so beschissen, dass ihr die Verstimmung überhaupt nicht wahrnehmt ;).

    Es geht nix über einen guten Tuner.
     
  11. coffeebreak

    coffeebreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.450
    Erstellt: 21.09.04   #11
    Woraus schließt Du, daß der Threaderöffner ein Tremolo an seiner Gitarre hat?? In seinem Post hat er keins erwähnt. Sollte er jedoch eins dran haben, dann hast Du natürlich im Prinzip recht.

    Weißt Du was noch besser als ein guter Tuner ist?? :)

    Ein gutes Gehör! :D :great:
     
  12. Daimos

    Daimos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    17.01.13
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.04   #12
    jetzt verwirrt doch den armen jungen nicht. ich glaub sein problem ist nicht das stimmen der gitarre sondern das spielen darauf ohne das es sich nach schlechtem death metal anhört (wieso auch immer, ist doch klasse).
    kann dir persönlich jetzt keine antwort darauf geben da ich in einer schlechten death metal band spiele. vielleicht mal n bischen die bässe aus dem amp nehmen oder den tone poti halt nicht zudrehen ev. auch mal n bischen mit den pickups experimentieren.
    hier nochmal die tunings die du verlangt hast:
    standart: E A D G H E
    Dropped D : D A D G H E
    Dropped C : C G C F A D
     
  13. dotvoid

    dotvoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.04
    Zuletzt hier:
    23.10.10
    Beiträge:
    1.725
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 21.09.04   #13
    Also für schlechtes DeathMetal musst du das min. noch nen Halbton runterstimmen ;). Wenn's richtig gestimmt ist, klingt der Barré eigentlich genauso wie die üblichen Powerchords auf der E-Saite.
     
  14. M-Deth

    M-Deth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.04
    Zuletzt hier:
    18.06.07
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.04   #14
    am besten klingt H E A D Fis H
    für schlechten Deathmetal reichts auf jeden Fall und guter Deathmetal is auch noch drin :D
     
  15. dotvoid

    dotvoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.04
    Zuletzt hier:
    23.10.10
    Beiträge:
    1.725
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 21.09.04   #15
    wuah .. also ich hab ja schon gegen Drop-D moralische Bedenken. Aber ich hab's heute spontan mal gemacht. War ne nette Erfahrung auch mal Soundgarden spielen zu können. Aber ne Dauereinrichtung wird das nicht ;).
     
  16. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.799
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 22.09.04   #16
    Vielleicht hat er den Chord auch falsch gegriffen? Könnte ja sein dass er es auf "normale Weise" versucht.
    Bei Dropped-D bzw C kannst du die Chords mit 1 Finger spielen.

    Sorry, falls das schn vorher klar war :o
     
  17. Hangnail

    Hangnail Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.04
    Zuletzt hier:
    19.02.08
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Untergruppenbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.09.04   #17
    Jetzt melde ich mich mal wieder zu wort :D
    Erstens das mit dem schlechten Death Metal war ein kleiner aber feiner
    scherz :rolleyes: und Zweitens Nein den Chord hab ich sichrlich nicht falsch gegriffen den ich hab ein Songbook dazu wo das alles bis ins Detail.

    Und ich will nicht den dummen markieren aber was ist ein Tremolo an der Giterre(schäm)?

    Ich weiss zwar was Tremolo Picking ist, aber das weiss ich leider nicht.

    Und kann es sein das beim Drop-D meist auch mehrere Saiten runtergestimmt werden als nur die Tife E-Saite?
    Das hab ich in dem Buch nähmlich auch gesehn, da stand Drop-D mit einer völlig anderen Stimmung und des wegen bin ich ein wenig verwirrd was das angeht :confused:
     
  18. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 22.09.04   #18
    Was ist den Tremolo Picking???
    Das Tremolo oder auch Vibrato genannt, ist das Ding, wo, wenn vohanden, hinten die Saiten drüberlaufen. Da ist dann auch nen Hebeldran, den man bewegen kann um so den Vibrato Effekt zu erzeugen.
    Bei Dropped-D wird nur die E Seite runtergestimmt. :)

    mfg :)
     
  19. Daimos

    Daimos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    17.01.13
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.09.04   #19
    also nochmal zur klärung jegweder verwirrungen. meist steht im songbook bei den tabs die tonhöhe vor den saitenlinien. einfach die gitarre danach stimmen dann eigentlich kein problem.
    schmeiß das buch weg wo drinsteht das man bei drop d noch andere saiten als die tiefe e runter bzw hoch stimmen muß
     
  20. Hangnail

    Hangnail Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.04
    Zuletzt hier:
    19.02.08
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Untergruppenbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.04   #20
    Wie lange spielst du den schon?
    Du kannst mir nicht erzählen das du noch
    kein Tremolo Picking gemacht hast!

    Also:

    Tremolo Picking ist das Rapide Anschlagen der Vorgegebenen Saite
    von oben UND von unten.

    auf dem link kannst du dir Videos dazu angucken :D

    http://www.cyberfret.com/techniques/tremolo-picking/index.php

    Ich wusste nicht das man zum Wammy-Bar auch Tremolo sagt!
    Wieder was gelernt :great:

    Hangnail
     
Die Seite wird geladen...

mapping